Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.12.2020 Auktion Russische Kunst, Antiquitäten & Schmuck

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Chris Killip gestorben

Der britische Fotograf Chris Killip ist tot

Der britische Fotograf Chris Killip ist tot. Er starb gestern im US-amerikanischen Cambridge mit 74 Jahren an Lungenkrebs. Internationale Bekanntheit erlangte Killip für seine Dokumentation des Lebens der Menschen im Nordosten Englands. Seine zwischen 1973 und 1985 entstandenen Aufnahmen, die er unter dem Titel „In Flagrante“ 1988 veröffentlichte, zeugen vor allem vom Niedergang des von der Industrie geprägten Landstrichs. Für seinen Kollege Martin Parr gilt Killip als Schlüsselfigur der englischen Fotografie. „Vereinfacht gesagt: Chris entwickelte ein neues Narrativ, indem er genauer seine Objekte und deren Bedeutung in den Fokus nahm“, so Parr. Mit einem für Killip typisch starken Schwarz-Weiß-Kontrast schuf er Ikonen der Fotografie, beispielsweise wie ein kleiner Bub auf den Schultern seines hageren Vaters posiert und von oben einen Straßenumzug zusieht.

1946 auf der Isle of Man geboren, war Chris Killip nach einer Ausbildung im Hotelfach als freischaffender Werbefotograf tätig und wandte sich in den 1960er Jahren verstärkt der Dokumentarfotografie zu. Trotz mehrerer großer Ausstellungen und Fotostrecken in Magazinen erhielt er von britischen Institutionen wenig Zuspruch. 2012 widmete ihm das Museum Folkwang in Essen eine große Retrospektive mit seinen elegischen Bildern aus Großbritannien. Erst vor kurzem sprach ihm die Deutsche Gesellschaft für Photographie den Dr.-Erich-Salomon-Preis zu und würdigte ihn als eine bedeutende Persönlichkeit der Fotografie. Sein Werk stehe in der großen Tradition der humanistischen und dokumentarischen Fotografie.


14.10.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Berichte (2)Variabilder (4)Künstler (1)

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Bericht:


Salomon-Preis für Chris Killip

Bericht:


Museum Folkwang stellt Chris Killip vor

Variabilder:

Chris Killip, Bever, Skinningrove, N Yorkshire, 1980
Chris Killip, Bever, Skinningrove, N Yorkshire, 1980

Variabilder:

Chris Killip, Helen and her hula-hoop,
 Lynemouth, Northumberland, 1984
Chris Killip, Helen and her hula-hoop, Lynemouth, Northumberland, 1984

Variabilder:

Der britische Fotograf Chris Killip ist tot
Der britische Fotograf Chris Killip ist tot

Variabilder:

Chris Killip, Youth on wall, Jarrow, Tyneside, 1976
Chris Killip, Youth on wall, Jarrow, Tyneside, 1976








News vom 20.10.2020

Jüdisches Museum Frankfurt öffnet wieder

Jüdisches Museum Frankfurt öffnet wieder

Berlin erhält Roger-Melis-Archiv

Designer Enzo Mari gestorben

Designer Enzo Mari gestorben

Rudolf Jettmars symbolistische Welten in Wien

Rudolf Jettmars symbolistische Welten in Wien

Galeristin Heike Curtze gestorben

Galeristin Heike Curtze gestorben

Oberrheinischer Kunstpreis für Peter Bosshart

Oberrheinischer Kunstpreis für Peter Bosshart

News vom 16.10.2020

Elfriede Mejchar gestorben

Elfriede Mejchar gestorben

Französischer Impressionismus in der Staatsgalerie Stuttgart

Französischer Impressionismus in der Staatsgalerie Stuttgart

Gerhard Richter führt wieder den Kunstkompass an

Gerhard Richter führt wieder den Kunstkompass an

Shakespeare-Erstausgabe für fast 10 Millionen Dollar versteigert

Shakespeare-Erstausgabe für fast 10 Millionen Dollar versteigert

Neuerwerbungen von Hans Hofmann in München

Neuerwerbungen von Hans Hofmann in München

Christie’s-Auktion zur Biennale Paris floppt

Christie’s-Auktion zur Biennale Paris floppt

News vom 15.10.2020

Alicja Knast leitet die Nationalgalerie in Prag

Alicja Knast leitet die Nationalgalerie in Prag

Art Austria trotzt Corona

Art Austria trotzt Corona

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Abend vor Schlüttsiel

Neue Ausstellung: 'Frauke Gloyer - Bilder'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Vorbericht Russische Kunst, Antiquitäten, Schmuck

Vorbericht Auktion Russische Kunst, Antiquitäten, Schmuck
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Ketterer Kunst Auktionen - Tina Haase, Ürmchen, 2019. Metall, Holz, Gummi, Kunststoff. Höhe: 170 cm Durchmesser: 185 cm

TINA HAASE – Ketterer Kunst Ausstellung in Berlin: Von der Selbstoptimierung der Dinge
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - K. Hagemeister, Bewegte See mit gischtenden Wellenkämmen. Öl/Lwd., um 1912. € 30.000-40.000

Naturgewalten – Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - K. Hagemeister, Bewegte See mit gischtenden Wellenkämmen. Oil/canvas, around 1912. € 30,000-40,000.

Forces of Nature – Ketterer Kunst Autumn Auction With 19th Century Art
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce