Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 13.11.2020 Auktion 1159: Sammlung Renate und Tono Dreßen

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neuerwerbungen von Hans Hofmann in München

Hans Hofmann, Blizzard, 1960

Seit Ende dieser Woche zeigt die Münchner Pinakothek der Moderne fünf Werke des deutsch-amerikanischen Malers Hans Hofmann. Anlass ist der kürzlich erfolgte Erwerb der Arbeiten für die Sammlung des Hauses. Sie stammen aus den letzten rund zwanzig Jahren des 1966 verstorbenen Künstlers, der 1880 im mittelfränkischen Weißenburg geboren wurde und sich 1932 dauerhaft in New York niederließ. Zuvor hatte Hofmann mit seiner 1915 gegründeten „Schule für Bildende Kunst“ in München bereits seit längerer Zeit ein zunehmend internationales Publikum auf sich aufmerksam gemacht. In den USA prägte er mit Jackson Pollock, Robert Motherwell, Lee Krasner und Helen Frankenthaler eine Reihe bedeutender Künstler der jüngeren Generation.

Stilistisch stand Hans Hofmann an der Schnittstelle zwischen Figuration und Abstraktion und vermittelte in einem breiten Spagat zwischen französischem Fauvismus und amerikanischem Expressionismus. Zur Verdeutlichung seiner künstlerischen Herkunft in Europa einerseits und seiner langfristigen Nachwirkungen in den USA andererseits hat Kuratorin Corinna Thierolf den fünf abstrakten Bildern Hofmanns ein Landschaftsbild des etwas älteren französischen Expressionisten Henri Manguin und eine plastische Wandarbeit des 1927 geborenen Amerikaners John Chamberlain beigesellt. Der Erwerb der Gemälde wurde durch die Michael und Eleonore Stoffel Stiftung und eine Kooperation mit dem Renate, Hans und Maria Hofmann Trust in New York ermöglicht.

Die Ausstellung „Hans Hofmann. Neuerwerbungen 2020“ ist bis zum 28. März 2021 zu sehen. Die Pinakothek der Moderne hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, donnerstags bis 20 Uhr. Der Eintritt beträgt regulär 10 Euro, ermäßigt 7 Euro und an Sonntagen 1 Euro.

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
D-80333 München

Telefon: +49 (0)89 – 23 805 360


16.10.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Hans Hofmann, Blizzard, 1960
Hans Hofmann, Blizzard, 1960

Variabilder:

im neuen Hans Hofmann-Raum der Pinakothek der Moderne, 2020
im neuen Hans Hofmann-Raum der Pinakothek der Moderne, 2020

Variabilder:

im neuen Hans Hofmann-Raum der Pinakothek der Moderne, 2020
im neuen Hans Hofmann-Raum der Pinakothek der Moderne, 2020

Variabilder:

Hans Hofmann, The Wall, 1944
Hans Hofmann, The Wall, 1944

Variabilder:

Hans Hofmann, Untitled, um 1960/65
Hans Hofmann, Untitled, um 1960/65

Variabilder:

Hans Hofmann, Untitled, um 1960/65
Hans Hofmann, Untitled, um 1960/65

Variabilder:

Hans Hofmann, Untitled, um 1960/65
Hans Hofmann, Untitled, um 1960/65








News vom 28.10.2020

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Kulturelles Deutschland steht erneut still

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Chemnitz als Kulturhauptstadt vorgeschlagen

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

St. Gallen ist „am Draht“

St. Gallen ist „am Draht“

News vom 27.10.2020

Elina Brotherus in Bremen

Elina Brotherus in Bremen

Der Symbolist Albert Trachsel in Solothurn

Der Symbolist Albert Trachsel in Solothurn

Marian Goodman schließt Dependance in London

Marian Goodman schließt Dependance in London

Birgit Brenner in Wolfsburg

Birgit Brenner in Wolfsburg

News vom 26.10.2020

Friedrichswerdersche Kirche öffnet wieder

Friedrichswerdersche Kirche öffnet wieder

Boss Prize für Deana Lawson

Boss Prize für Deana Lawson

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - David Shrigley Art will Save the World.

David Shrigley neu bei Galerie Frank Fluegel
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | The world is beautiful

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Sammlung Röhl, Lot 88: Kelchglas mit Bildnis der Autorin Elisabeth Wolff-Bekker (Betje) England oder Niederlande (Glas), David Wolff, signiert, um 1786 (Dekor),

Nachbericht Auktion 283 Europäisches Glas und Studioglas
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Galerie Frank Fluegel - Tom Wesselmann - Nude with Rose

Tom Wesselmann Vintage Arbeit eingetroffen.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce