Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.11.2020 Auktionshaus Stahl: Schmuck- und Kunstauktion 27. und 28. November 2020

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Galeristin Heike Curtze gestorben

Dr. Heike Curtze, Galerie Heike Curtze, Wien

Die Wiener Galeristin Heike Curtze ist in der Nacht auf Sonntag nach längerer Krankheit im Alter von 76 Jahren verstorben, wie ihr Partner, der Schauspieler Bernd Jeschke, mitteilte. Seit 1978 führte die Kunstförderin über 40 Jahre lang ihre „Galerie Heike Curtze“ in den Räumen in der Seilerstätte, ab 2014 gemeinsam mit der Kunstexpertin Petra Seiser. Curtze machte österreichische Künstler wie Günter Brus, Arnulf Rainer, Christian Ludwig Attersee und Hermann Nitsch international bekannt und führte sie in Sammlungen und Museen ein. Daneben präsentierte sie Künstler der Art brut wie Philipp Schöpke aus Gugging und förderte junge Nachwuchstalente, wobei sie auf individuelle qualitätsvolle Stimmen setzte, die sich mit „Brus, Rainer und Attersee messen können“.

1943 in der Nähe von Kassel geboren, studierte Heike Curtze Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Wien und Köln. Seit Beginn der 1970er Jahre leitete sie die Kölner Niederlassung der Wiener Galerie Ariadne, bevor sie 1976 eine eigene Galerie in Düsseldorf eröffnete und 1978 schließlich nach Wien übersiedelte. Die Galeristin, die ihr Programm mit Werken Attersees begann, begeisterte sich für Künstler, die traditionelle Gattungen erweiterten und die Grenzen der Kunst für das Performative, Theatrale und Literaturaffine öffneten. Karola Kraus und Rainer Fuchs vom Museum moderner Kunst Wien und Klaus Albrecht Schröder, Generaldirektor der Albertina, weisen auf ihre einfühlsame und bescheidene Art sowie ihre hohe fachliche Kompetenz und ihren unentwegten Einsatz für die Kunst hin. Curtze „hat über Jahrzehnte stets ihren interessierten und forschenden Blick für Neues am Gebiet der bildenden Kunst beibehalten. Sie ist nicht Trends gefolgt, sie hat sie vielmehr gesetzt“, würdigte Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer die Verstorbene.

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Galerie Heike Curtze

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Dr.
 Heike Curtze, Galerie Heike Curtze, Wien
Dr. Heike Curtze, Galerie Heike Curtze, Wien

Variabilder:

Die Wiener Galeristin Heike Curtze ist tot
Die Wiener Galeristin Heike Curtze ist tot

Variabilder:

Heike Curtze bei der Verleihung des OscART 2009 für besondere Leistungen in der Kategorie „Zeitgenössische Galerien“
Heike Curtze bei der Verleihung des OscART 2009 für besondere Leistungen in der Kategorie „Zeitgenössische Galerien“








News vom 27.11.2020

Humboldt-Forum öffnet digital

Humboldt-Forum öffnet digital

Ein Klimt für Leopold

Ein Klimt für Leopold

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

News vom 26.11.2020

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Daniel Cordier ist tot

Daniel Cordier ist tot

News vom 25.11.2020

Auktion für Berliner Kunstszene

Auktion für Berliner Kunstszene

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - PIN - Das ganze Leben ist eine Kunst

PIN.-Benefizauktion 2020 bricht alle Rekorde: Knapp 3 Millionen für die Museen, KünstlerInnen und Galerien
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Pierre-Auguste Renoir, Portrait de femme. Pastell, um 1885. 48,8 x 41 cm. € 90.000-120.000

Ketterer Kunst-Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts - Renoir und die Schönheit
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Emil Schumacher, Kinabalu. Öl auf Holz, 1990. 170 x 125 cm

Ausstellung: Aus der Sammlung Hildegard und Ferdinand Kosfeld – Emil Schumacher
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Ladislaus von Czachorski, Träumendes Mädchen, 1896

Von Van Ham ins Schlossmuseum
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Ernst Hilger - Wien - Sophie Esslinger, Ohne Titel, 2019

DIE SICHTBARE WAHRHEIT - Eine Ausstellung der Klasse Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien
Galerie Ernst Hilger - Wien





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce