Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.12.2020 116. Auktion: Fotografie des 19. – 21. Jahrhunderts - Sonderkatalog Werke aus der Sammlung Wilmar Koenig

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

in der Ausstellung „Into Space – Björn Dahlem, Berta Fischer, Naum Gabo“

Die neue Ausstellung „Into Space – Björn Dahlem, Berta Fischer, Naum Gabo“ im Berliner Haus am Waldsee behandelt die Rätsel des Weltalls. Die Erkenntnisse der Physik stoßen hier unmittelbar auf die Theorien und Träume von drei Bildhauern. Kuratorin und Direktorin Katja Blomberg bringt Objekte von dem Klassiker Naum Gabo und den Gegenwartskünstlern Berta Fischer und Björn Dahlem zusammen, die besonders die Fragen der modernen Naturwissenschaft über den Zusammenhang von Zeit, Raum, Energie und Materie thematisieren. Die Werke stoßen in Dimensionen vor, deren Parameter fern des gewöhnlichen Vorstellungsvermögens liegen.

So versuchen die durchsichtigen, noch heute modern wirkenden Skulpturen von Naum Gabo, der in München Medizin, Physik, Philosophie und Architektur studierte, vor allem den ungreifbaren Raum sichtbar zu machen. Bis heute inspiriert er beispielsweise Berta Fischer. Mit Hilfe von thermoplastischem Acrylglas in unterschiedlichen Farben, Stärken und Größen spürt die 1973 geborene Künstlerin der Beschaffenheit des Lichtes nach. Sie verleiht der chaotischen Bewegung Raum und kreiert somit neue Visualisierungen für an sich Unvorstellbares. Ihre für die Ausstellung neu entstandene Deckenarbeit „Nirix“ kann als Universum, Milchstraße oder Galaxie betrachtet werden. Björn Dahlem, der durch künstlerische Interpretation des Kosmos, Superclustern oder Schwarzen Löchern internationale Bekanntheit erlangte, arbeitet im Gegensatz zu Fischer mit rohem Material, wie Dachlatten, Glühlampen oder Draht. In seinen raumgreifenden Installationen setzt er Theorien der Astro- und Teilchenphysik und jüngste Erkenntnissen der Quantenmechanik bildlich um.

Die Ausstellung „Into Space – Björn Dahlem, Berta Fischer, Naum Gabo“ läuft bis zum 10. Januar 2021. Das Haus am Waldsee ist von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Am Heiligabend und Silvester ist das Haus geschlossen. Zur Ausstellung erscheint ein 64seitiger Katalog mit Texten von Matilda Felix und Katja Blomberg in Deutsch und Englisch im Verlag der Buchhandlung Walther König für 24 Euro.

Haus am Waldsee
Argentinische Allee 30
D-14163 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 801 89 35
Telefax: +49 (0)30 – 802 20 28

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Berichte (1)Variabilder (9)Künstler (3)

Veranstaltung vom:


18.10.2020, Berta Fischer, Björn Dahlem, Naum Gabo - Into Space

Bei:


Haus am Waldsee

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Geistige Verwandtschaften zwischen Plastik und Malerei

Variabilder:

Naum Gabo,
 Säule, 1922/23
Naum Gabo, Säule, 1922/23

Variabilder:

Berta Fischer, Untitled, 2005
Berta Fischer, Untitled, 2005

Variabilder:

Björn
 Dahlem, Mond, 2018
Björn Dahlem, Mond, 2018








News vom 27.11.2020

Humboldt-Forum öffnet digital

Humboldt-Forum öffnet digital

Ein Klimt für Leopold

Ein Klimt für Leopold

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

News vom 26.11.2020

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Daniel Cordier ist tot

Daniel Cordier ist tot

News vom 25.11.2020

Auktion für Berliner Kunstszene

Auktion für Berliner Kunstszene

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - PIN - Das ganze Leben ist eine Kunst

PIN.-Benefizauktion 2020 bricht alle Rekorde: Knapp 3 Millionen für die Museen, KünstlerInnen und Galerien
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Pierre-Auguste Renoir, Portrait de femme. Pastell, um 1885. 48,8 x 41 cm. € 90.000-120.000

Ketterer Kunst-Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts - Renoir und die Schönheit
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Emil Schumacher, Kinabalu. Öl auf Holz, 1990. 170 x 125 cm

Ausstellung: Aus der Sammlung Hildegard und Ferdinand Kosfeld – Emil Schumacher
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Ladislaus von Czachorski, Träumendes Mädchen, 1896

Von Van Ham ins Schlossmuseum
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Ernst Hilger - Wien - Sophie Esslinger, Ohne Titel, 2019

DIE SICHTBARE WAHRHEIT - Eine Ausstellung der Klasse Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien
Galerie Ernst Hilger - Wien





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce