Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.12.2020 116. Auktion: Fotografie des 19. – 21. Jahrhunderts - Sonderkatalog Werke aus der Sammlung Wilmar Koenig

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Trotz Corona: Neue Messe in Antwerpen angekündigt

Anne Vierstraete und Nele Verhaeren planen eine neue Kunstmesse in Antwerpen

Die Art Brussels will eine neue regionale Messe für zeitgenössische Kunst, die „Art Antwerp“, etablieren. Trotz der Corona-Pandemie und der europaweit steigenden Fallzahlen soll die Verkaufsschau noch dieses Jahr vom 10. bis zum 13. Dezember auf dem Gelände der Antwerp Expo stattfinden. Man erwarte dazu rund 60 Aussteller, darunter bekannte Galerien wie Xavier Hufkens, Rodolphe Janssen oder Nathalie Obadia aus Brüssel, Simon Lee aus London, Ron Mandos aus Amsterdam, Perrotin aus Paris oder Nagel Draxler aus Berlin. Wie bei jede Kunstmesse sollen auch in Antwerpen die Werke bei einem Besuch vor Ort besichtigt werden können.

Die Messeleiterin Anne Vierstraete und ihre Stellvertreterin Nele Verhaeren freuen sich bereits über Zusagen der Händler vor Ort, als auch die der global agierenden Galeristen. Man habe festgestellt, dass in der Kunstwelt eine zunehmende Nachfrage nach Begegnungen von Angesicht zu Angesicht bestünde. Darüber hinaus habe man alle Mittel und Möglichkeiten, die Sicherheits- und Hygienevorschriften der belgischen Regierung umzusetzen. „Der Start der ‚Art Antwerp‘ ist natürlich eine Herausforderung, aber auch total spannend.“ Die Mitglieder des Organisationskomitees ließen verlauten: „Nach Monaten der Restriktionen und Absagen bei Kunstmessen ist es essentiell, aus den Galerienräumen wieder an die Öffentlichkeit zu treten und uns im größeren Maßstab mit Kollegen, Sammlern und Kunstliebhabern zu treffen.“ Es sei an der Zeit, diesem Anspruch bei einer sicheren, regionalen Messe nachzukommen. Die Qualität der Objekte sei durch die Auswahl der Aussteller beim Bewerbungsprozess gewährleistet.

Easyfairs, die Gesellschaft, der die Art Brussels und die Art Antwerp gehört, hat in den letzten Monaten gehörig investiert, um derartige Veranstaltungen möglichst sicher zu machen. Zur Vorbeugung einer Ansteckung buchen die Besucher bereits vorab ein Zeitfensterticket, die Besucherzahl wird elektronisch überwacht, sodass ein bestimmtes Kontingent nicht überschritten wird, und die Verkaufsstände sind größer, um Gedränge vorzubeugen. Zusätzlich soll es separate Ein- und Ausgänge geben. Auf späte Öffnungen und Cocktailempfänge werde verzichtet.


28.10.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Anne Vierstraete und Nele Verhaeren planen eine neue Kunstmesse in Antwerpen
Anne Vierstraete und Nele Verhaeren planen eine neue Kunstmesse in Antwerpen








News von heute

Buddhistische Welten in Basel

Buddhistische Welten in Basel

Gefälschte Documenta-Einladungen

Gefälschte Documenta-Einladungen

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

News vom 23.11.2020

Markus Weggenmann in Appenzell

Markus Weggenmann in Appenzell

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

News vom 20.11.2020

Exzeptionelles bei Christie’s in Paris

Exzeptionelles bei Christie’s in Paris

Berliner Atelier von Jeanne Mammen online begebhar

Berliner Atelier von Jeanne Mammen online begebhar

Erste DLAA-Gewinner gekürt

Galerie Kewenig präsentiert Ghada Amer

Galerie Kewenig präsentiert Ghada Amer

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Herbstauktion A84

84. Kunst- und Antiquitätenauktion im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DEM JÜNGSTEN GERICHT  Russland, 18. Jh.  Monumentales, aus mehreren Teilen zusammengefügtes Laubholzbrett mit zwei paralle

Nachbericht: 105. Auktion - Der Triumph der endzeitlichen Dramatik
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Kunsthaus Lempertz - Giovanni Battista Tiepolo, Innenraum mit Kapuzinermönchen am Sterbebett eines Ordensbruders

Tiepolo ganz in Braun
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Kaiserlicher Schreibtisch von David Roentgen, Neuwied, um 1785

„Fit for a King“ – Abraham und David Roentgen
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Stephan Balkenhol - Mann mit Maske.

Stephan Balkenhol im Lehmbruck Museum Duisburg.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce