Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 09.12.2022 Auktion 1213: Asiatische Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Museumsleiterin Regina Kaltenbrunner gestorben

Die Barockspezialistin Regina Kaltenbrunner ist nach langer Krankheit gestorben

Im Alter von 57 Jahren ist am vergangenen Sonntag die ehemalige Museumsdirektorin Regina Kaltenbrunner nach schwerer Krankheit gestorben. Bis zu dessen Schließung im Jahr 2012 leitete sie das Barockmuseum Salzburg, das aus der renommierten Sammlung Rossacher hervorging. In der Stadt an der Salzach absolvierte Kaltenbrunner, die 1963 in Oberösterreich geboren wurde, auch ihr Studium der Kunstgeschichte, das sie 1988 mit dem Magister abschloss; Studienaufenthalte führten sie ferner nach Rom und München. Es folgte eine freiberufliche Tätigkeit im Bereich der Museumspädagogik, bevor sie 1996 die Leitung des Barockmuseums übernahm. Hier erarbeitete sie überregional beachtete Ausstellungen unter anderem 2004 über die Zeichenkunst des Architekten Johann Bernhard Fischer von Erlach, 2010 zur Geschichte der Ornamentform Rocaille und zuletzt 2012 „Die Kunst zu wohnen. Raumdesign im Rokoko“.

Neben ihrem wissenschaftlichen Schwerpunkt in der Kultur des 17. und 18. Jahrhunderts beschäftigte sich Regina Kaltenbrunner auch mit jüngerer Kunst und wurde 2004 mit der Dissertation „Die Osternberger Facetten der Münchner Secession. Allotrianisches Künstlerleben von Immergrün im Lichte des Pleinair“ promoviert. Nach der Schließung des Barockmuseums und dem Übergang von dessen Beständen in das Salzburg Museum 2012 fungierte sie hier als Sammlungsleiterin der Sammlung Rossacher und kuratierte in jüngster Zeit eine Ausstellung über die Malerin Barbara Krafft und im Domquartier die Ausstellung „Von Bernini bis Rubens“. Bis zuletzt war sie auch Herausgeberin der Fachzeitschrift „Barockberichte“. Das Salzburg Museum würdigte „Kaltenbrunner als hochgeschätzte Kollegin, international renommierte Barockexpertin, großartige Kunsthistorikerin, langjährige Wegbegleiterin und wunderbaren Menschen“.

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Salzburger Barockmuseum

Bei:


Salzburg Museum

Stilrichtung:


Barock

Stilrichtung:


Rokoko

Stilrichtung:


Klassizismus

Bericht:


Salzburg erinnert an Barbara Krafft

Bericht:


Salzburg würdigt Fischer von Erlach

Bericht:


Letzte Ausstellung des Salzburger Barockmuseums

Variabilder:

Die Barockspezialistin Regina Kaltenbrunner ist nach langer Krankheit
 gestorben
Die Barockspezialistin Regina Kaltenbrunner ist nach langer Krankheit gestorben








News vom 07.12.2022

Preis der Günther-Peill-Stiftung für Jana Euler

Preis der Günther-Peill-Stiftung für Jana Euler

Krems zeigt Thomas Reinhold

Krems zeigt Thomas Reinhold

Kiew in Basel

Kiew in Basel

Marco Frauchiger gewinnt Prix Photoforum

Marco Frauchiger gewinnt Prix Photoforum

News vom 06.12.2022

Sibylle Hoiman leitet Berliner Kunstgewerbemuseum

Sibylle Hoiman leitet Berliner Kunstgewerbemuseum

Reform der Stiftung Preußischer Kulturbesitz beschlossen

Reform der Stiftung Preußischer Kulturbesitz beschlossen

Helen Frankenthaler in Essen

Helen Frankenthaler in Essen

News vom 05.12.2022

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Exzellenter großer Nashornbecher, zwei Siegel: Zhisheng und You Kan, 17. Jahrhundert

Bemerkenswerte Privatsammlungen
Kunsthaus Lempertz

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Normunds Braslins, White Room, 2013

Winterauktion bei Neumeister
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Kölner Rathaus-Teppiche, Täbris, 1937/42

Großer Erfolg für die Kölner Rathausteppiche
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce