Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.12.2020 Auktion 390: Kunsthandwerk, Antiquitäten und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Luzern präsentiert Michal Budny und Vittorio Santoro

in der Ausstellung „Michal Budny, Vittorio Santoro. Sculpture/Sculpture“

Das Kunstmuseum Luzern widmet sich aktuell dem skulpturalen Schaffen von Michal Budny und Vittorio Santoro. Fanni Fetzer, die Kuratorin und Direktorin des Museums, setzt die Werke der beiden Künstler, denen die gezeichnete Linie zugrunde liegt, in einen losen Dialog. Die Werke des 1976 im polnischen Leszno geborenen Budny, der von Warschau und Prag aus agiert, verweisen durch klare geometrische Formen und einfache Materialien wie Holz, Stahl und Sand auf die Kunststile des Konstruktivismus und der Minimal Art. Während eines Atelieraufenthalts im Sitterwerk St. Gallen in diesem Frühjahr entstand die Arbeit „Meteorite“. Dabei handelt es sich um überdimensionierte Eier aus Sand, der als Gußform für Metall diente und als Abfallmaterial einer Kunstgießerei übrigblieb. Die Objekte strahlen gleichzeitig Zerbrechlichkeit und Massivität aus und wecken Assoziationen an kosmische Prozesse. Michal Budny interessiert sich für das Prekäre, er spielt mit der Beschaffenheit von Räumen, ihrem Volumen, Umbrüchen und Nahtstellen. Dadurch setzt er seine Objekte, Installationen und Kartonagen in Beziehung zu seiner eigenen Körperlichkeit und Präsenz, wie auch zu der des Betrachters. Basierend auf der genauen Beobachtung von Emotionen, Orten und Beziehungen vermittelt Budny in seinen Werken Vorstellungen, Erinnerungen und Gefühle.

Auch der 1962 in Zürich geborene Konzeptkünstler Vittorio Santoro regt mit seinen „skulpturalen Situationen“ die Aktivität des Besuchers an, der sich individuell durch eine Installation oder zwischen den Objekten bewegen muss, um sich diese zu erschließen. In seinen Skulpturen, Filmen und Installationen kombiniert Santoro gefundene Objekte mit eigens produzierten Artefakten, Schrift und Sprache, löst so verschiedene Assoziationen aus und konfrontiert den Betrachter mit literarischen und historischen Momenten. In der in diesem Jahr entstandenen Rauminstallation „Persona (Chair/Megaphone)“ verstärkt er Informationen, Anweisungen, Wünsche und Forderungen mittels Megaphonen und verzerrt sie akustisch. Außerdem ist Santoro durch Performances und Aktionen in der Ausstellung präsent, die unter dem Titel „real-time activities“ laufen.

Die Ausstellung „Michal Budny, Vittorio Santoro. Sculpture/Sculpture“ läuft bis zum 31. Januar 2021. Das Kunstmuseum Luzern hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr und mittwochs bis 19 Uhr geöffnet. Geschlossen bleibt am 24., 25. und 31. Dezember. Der Eintritt beträgt regulär 15 Schweizer Franken, ermäßigt 12 Schweizer Franken.

Kunstmuseum Luzern
Europaplatz 1
CH-6002 Luzern

Telefon: +41 (0)41 – 226 780 0
Telefax: +41 (0)41 – 226 780 1


10.11.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (4)Stilrichtungen (1)Variabilder (5)Künstler (2)

Veranstaltung vom:


31.10.2020, Michal Budny, Vittorio Santoro - Sculpture/Sculpture

Bei:


Kunstmuseum Luzern

Kunstsparte:


Klangkunst

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Objektkunst

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Vittorio Santoro, Persona (Chair/Megaphone), 2020
Vittorio Santoro, Persona (Chair/Megaphone), 2020

Variabilder:

Michal
 Budny, Tear, 2016
Michal Budny, Tear, 2016








News vom 23.11.2020

Markus Weggenmann in Appenzell

Markus Weggenmann in Appenzell

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

News vom 20.11.2020

Exzeptionelles bei Christie’s in Paris

Exzeptionelles bei Christie’s in Paris

Berliner Atelier von Jeanne Mammen online begebhar

Berliner Atelier von Jeanne Mammen online begebhar

Erste DLAA-Gewinner gekürt

Galerie Kewenig präsentiert Ghada Amer

Galerie Kewenig präsentiert Ghada Amer

News vom 19.11.2020

Lallai und Jurotschkin neue Stipendiaten der Krupp-Stiftung

Lallai und Jurotschkin neue Stipendiaten der Krupp-Stiftung

Art Basel Hongkong verschoben

Art Basel Hongkong verschoben

Aldo Tambellini ist tot

Aldo Tambellini ist tot

Frank Stella mit Jawlensky-Preis geehrt

Frank Stella mit Jawlensky-Preis geehrt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Herbstauktion A84

84. Kunst- und Antiquitätenauktion im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DEM JÜNGSTEN GERICHT  Russland, 18. Jh.  Monumentales, aus mehreren Teilen zusammengefügtes Laubholzbrett mit zwei paralle

Nachbericht: 105. Auktion - Der Triumph der endzeitlichen Dramatik
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Kunsthaus Lempertz - Giovanni Battista Tiepolo, Innenraum mit Kapuzinermönchen am Sterbebett eines Ordensbruders

Tiepolo ganz in Braun
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Kaiserlicher Schreibtisch von David Roentgen, Neuwied, um 1785

„Fit for a King“ – Abraham und David Roentgen
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Stephan Balkenhol - Mann mit Maske.

Stephan Balkenhol im Lehmbruck Museum Duisburg.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce