Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.03.2021 24.03.2021: Auktion Internationale Kunst bis 1900 und Schweizer Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

De Chiricos magische Wirklichkeit in Hamburg

Giorgio de Chirico, Die Rückkehr des Dichters, 1914

In Zeiten der Corona-Pandemie, in denen die öffentlichen Stätten verwaist sind, sind Bilder mit leeren Plätzen keine Besonderheit. Giorgio de Chirico setzte derartiges bereits vor gut 100 Jahren in Szene, wie jetzt in der Hamburger Kunsthalle bei der Ausstellung „De Chirico. Magische Wirklichkeit“ zu sehen ist. In diesen klar strukturierten und konstruierten Gemälden bekommen die einzeln im Raum stehenden Objekte und die physikalischen Dimensionen Raum und Zeit eine ganz neuartige Präsenz. Der Betrachter wird herausgefordert, die Bildinhalte mit neuen, eigenen Ideen zu verbinden und zu durchdringen, so wie es de Chirico als einer der Begründer der „pittura metafisica“ vorsah.

Die Kuratoren Annabelle Görgen-Lammers, Paolo Baldacci und Cécile Girardeau setzen nun zum ersten Mal in der Hamburger Kunsthalle den italienischen Maler in Szene. Mit Werken aus 50 Sammlungen, die wohl noch nie in einer derartigen Zusammenstellung gezeigt worden sind, und in Kooperation mit den Pariser Museen d’Orsay und de l’Orangerie gehen sie Giorgio de Chirico nach, der ebenfalls den Einflüssen einer Pandemie ausgesetzt war. Mit eigenen Exponaten von Arnold Böcklin und Max Klinger weisen die Kuratoren den Einfluss der deutschen Spätromantiker und Symbolisten auf italienischen Maler nach.

Eröffnet wird die Ausstellung am morgigen Donnerstag um 19 Uhr mit einem Livestream. Unter anderen werden der Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher und der italienische Botschafter Luigi Mattiolo Grußworte sprechen. Die Eröffnung wird musikalisch umrahmt, und zum Abschluss führen Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Kuratorin Annabelle Görgen-Lammers digital durch die Schau. Weitere Webangebote sind über die sozialen Kanäle und die Internetseite der Kunsthalle abrufbar.

Die Ausstellung „De Chirico. Magische Wirklichkeit“ läuft vom 22. Januar bis zum 25. April; auf Grund der Pandemie ist die Kunsthalle voraussichtlich bis Mitte Februar geschlossen. Der Eintritt beträgt danach 14 Euro, ermäßigt 8 Euro. Der Katalog mit Essays über die neueste Forschung ist für 29 Euro im Museumsshop erhältlich oder kann für 34,90 Euro zuzüglich Porto über die Homepage des Museums bestellt werden.

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
D-20095 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 – 428 131 200
Telefax: +49 (0)40 – 428 543 409

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


22.01.2021, De Chirico - Magische Wirklichkeit

Bei:


Hamburger Kunsthalle

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Dunkle illusionistische Eingebungen

Variabilder:

Giorgio de Chirico, Die Rückkehr des Dichters, 1914
Giorgio de Chirico, Die Rückkehr des Dichters, 1914

Künstler:


Giorgio de Chirico








News vom 05.03.2021

Visionärer Jugendstil: Marguerite Burnat-Provins in Vevey

Visionärer Jugendstil: Marguerite Burnat-Provins in Vevey

Ein Rubens für Oldenburg

Ein Rubens für Oldenburg

Christie’s wird grün

Christie’s wird grün

News vom 04.03.2021

Kader Attia kuratiert kommende Berlin Biennale

Kader Attia kuratiert kommende Berlin Biennale

Neueröffnung des Frankfurter Ikonenmuseums

Neueröffnung des Frankfurter Ikonenmuseums

Carus-Gemälde in Dresden entdeckt

Carus-Gemälde in Dresden entdeckt

Corona-Krise: Lockerungen für die Kulturbranche

Corona-Krise: Lockerungen für die Kulturbranche

News vom 03.03.2021

Neuankäufe für das Weltkulturen Museums in Frankfurt

Neuankäufe für das Weltkulturen Museums in Frankfurt

Hans-Thoma-Preis für Ulrike Ottinger

Hans-Thoma-Preis für Ulrike Ottinger

Van Gogh-Zeichnung stellt neuen Rekord auf

Van Gogh-Zeichnung stellt neuen Rekord auf

Alan Bowness gestorben

Alan Bowness gestorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Beurret Bailly Widmer Auktionen AG - Félix Vallotton, La Dordogne à Vitrac, 1925

VERSTEIGERUNG AM 24. MÄRZ 2021: SCHWEIZER KUNST UND INTERNATIONALE KUNST BIS 1900
Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Galerie Ernst Hilger - Wien - Panoptikum II, 2018

Ausstellung 'Rainer Wölzl - PANOPTIKUM' @Hilger NEXT
Galerie Ernst Hilger - Wien





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce