Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.06.2021 Auktion 1174: Kunstgewerbe

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Danae / Heinz Kreutz

Danae / Heinz Kreutz
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Stuttgarter Grafiksammlung digital erschlossen

Die Staatsgalerie Stuttgart hat den hat den Bestand ihrer Graphischen Sammlung einer Generalinventur unterzogen

Nach dem Verlust fast aller Inventarbücher aufgrund eines Bombenangriffs im Jahr 1944 ist die Graphische Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart nun vollständig digital erschlossen. Seit Mai 2014 erstellte ein Team aus vier Mitarbeitern gemeinsam mit Wissenschaftlern unter der Führung von Elke Allgaier die Gesamtübersicht der Bestände. Das Projekt begann mit 28.305 Datensätzen, die bis Dezember vergangenen Jahres auf 229.989 Datensätze mit Abbildungen der Werke erweitert wurden. So konnten mehr als 500 Blätter der Graphischen Sammlung, die in den letzten Jahrzehnten international als Kriegsverluste gesucht wurden, vor Ort nachgewiesen werden. Die Staatsgalerie Stuttgart kann nun ihre Fehlermeldungen beim Deutschen Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg auf den neusten Stand bringen. Darüber hinaus erlaubt der neue umfassende und strukturierte Datenpool „Fragen zum Sammlungsbestand präziser als je zuvor zu beantworten“, so die Mitteilung des Hauses.

Christiane Lange, Direktorin der Staatsgalerie, erklärte: „Nach dem Verlust der Inventarbücher im Jahr 1944 wurde das Wissen um die Werke der Sammlung an die jeweils nächste Generation auf verschiedenen Wegen weitergegeben, dabei wurde oft improvisiert. Auch muss man sagen, dass die Archivierung von Sammlungen früher nicht so präzise war, wie man es heute erwartet. Daher sind wir sehr dankbar, dass wir die Möglichkeit zu dieser großen Inventur hatten. Jetzt haben wir eine wissenschaftliche Datenbank zu unserem gesamten Bestand, die uns ganz neue Möglichkeiten zu spannenden Forschungsthemen in den kommenden Jahren bietet.“ Das sechs Jahre andauernde Projekt geht auf einen Landtagsbeschluss im Jahr 2012 zurück, alle Vermögenswerte des Landes zu inventarisieren. Daher unterstützte Baden-Württemberg die Staatsgalerie Stuttgart bei der Bestandsaufnahme.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatsgalerie Stuttgart

Kunstsparte:


Grafik

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Arbeiten auf Papier

Bericht:


Ein Meister der Epochenwende

Bericht:


Dunkle illusionistische Eingebungen

Bericht:


Kein Theater, schlichte Wahrheit

Variabilder:

Die Staatsgalerie Stuttgart hat den hat den Bestand ihrer Graphischen Sammlung einer Generalinventur unterzogen
Die Staatsgalerie Stuttgart hat den hat den Bestand ihrer Graphischen Sammlung einer Generalinventur unterzogen








News vom 14.05.2021

Maria Hassabis bewegte Stille in der Wiener Secession

Maria Hassabis bewegte Stille in der Wiener Secession

Neue Stipendiaten für Medienkunst in Oldenburg

Neue Stipendiaten für Medienkunst in Oldenburg

Turner-Nominierte B.O.S.S. klagen an

Turner-Nominierte B.O.S.S. klagen an

News vom 12.05.2021

Rekordpreis für Günter Brus in Wien

Rekordpreis für Günter Brus in Wien

„Beuysradio“ zum hundertsten Geburtstag

„Beuysradio“ zum hundertsten Geburtstag

Ernst Gisel gestorben

Ernst Gisel gestorben

Weitere Mittel für die Erforschung von Benin-Bronzen

Weitere Mittel für die Erforschung von Benin-Bronzen

Digitales Kippenberger-Wochenende in Essen

Digitales Kippenberger-Wochenende in Essen

News vom 11.05.2021

VR Kunstpreis an Lauren Moffatt

VR Kunstpreis an Lauren Moffatt

Neu in Hannover: Seltenes Selbstbildnis von Wilhelm Busch

Neu in Hannover: Seltenes Selbstbildnis von Wilhelm Busch

Künstlerakademien für Kunstfreiheit in Ungarn

Künstlerakademien für Kunstfreiheit in Ungarn

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Little Sunflowers

Lars Teichmann - Stillleben 'Die besten Bilder dieser Tage'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Döbele Kunst Mannheim - Gerhard Hoehme: Borkenbild Gelb, 1958, Öl und Collage auf Hartfaser, 51x35 cm

Unser Programm der art KARLSRUHE in Mannheim: Face to Face- Our Classics und Igor Oleinikov - Lichtmagie
Döbele Kunst Mannheim





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce