Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 13.04.2021 117. Auktion: Wertvolle Bücher, Dekorative Graphik und Autographen

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ladies First in der Steiermark

Marianne Stokes, Melisande, 1895

Zum ersten Mal geht die Neue Galerie Graz in einem Überblick dem Schaffen von Künstlerinnen aus der Steiermark zwischen 1850 bis 1950 nach. Somit treten mehr als 60 Frauen aus den dunklen Ecken der Depots ins Licht der Öffentlichkeit. Das Vergessen war nicht vorprogrammiert, denn bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts konnten sich Frauen in der Grazer Landeszeichenakademie einschreiben und waren im 1899 gegründeten Grazer Künstlerverein von Beginn an zugelassen. Zunächst stammten die meisten Künstlerinnen aus den ersten Kreisen, alten Adels- und Offiziersfamilien oder dem gehobenen Bürgertum. Zu denen, die nun wieder in das Rampenlicht treten, gehört beispielsweise Marianne Stokes, geborene Preindlsberger, die 1855 in Graz das Licht der Welt erblickte. Sie reüssierte mit ihren ruhigen ausgeglichenen Kompositionen, die Elemente der Präraffaeliten und des Jugendstils verwenden, vor allem am Ende des Fin de Siècle in Großbritannien.

Bei ihrem Überblick gehen die Kuratoren Gudrun Danzer und Günther Holler-Schuster chronologisch vor. Um die dominierenden Themen und Motive zu verdeutlichen, orientiert sich die Auswahl der Werke an thematischen Aspekten. So sieht man zu Beginn des Rundgangs vor allem im 19. Jahrhundert als weiblich geltende Bildinhalte, wie Blumen, Stillleben und Gärten. Dabei überwiegt das Genre der häuslichen Szene oder das Portrait, ein Sujet, in dem Frauen bereits ab dem Barock geduldet waren. Erst mit der Gründung der Ersten Republik nach 1918 wurde die Freiheit der Künstlerinnen größer. So nutzte unter anderem Alwine Hotter ihre Eigenständigkeit, um den Expressionismus für sich zu erobern, während Ida Maly das unmenschliche Euthanasieprogramm der Nationalsozialisten mit ihren ungewöhnlichen, gelegentlich naiv anmutenden Bildern kritisierte, ehe sie 1941 in Hartheim bei Linz ermordet wurde. Außerdem haben die Kuratoren unter anderen Werke von Marie von Auersperg, Gudrun Baudisch, Anny Dollschein, Marie Egner, Therese Eissl, Emilie Hallavanya, Elly Klingatsch, Rita Passini, Brunhilde Stübinger-Kochauf und Susanne Wenger für die Schau ausgewählt.

Die Ausstellung „Ladies First! Künstlerinnen in und aus der Steiermark 1850-1950“ läuft bis zum 2. Mai und wird von einer ungefähr 400seitigen Veröffentlichung begleitet, die im Leykam-Verlag zu 30 Euro erschien. Die Neue Galerie Graz steht den Besuchern dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr offen. Der Eintritt beträgt 10,50 Euro, ermäßigt 9 bzw. 4 Euro.

Universalmuseum Joanneum – Neue Galerie Graz
Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
A-8010 Graz

Telefon: +43 (0)316 – 80 17 93 22
Telefax: +43 (0)316 – 80 17 93 70

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 12

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (7)

Veranstaltung vom:


25.09.2020, Ladies First! - Künstlerinnen in und aus der Steiermark 1850–1950

Bei:


Universalmuseum Joanneum

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Feministische Kunst

Variabilder:

Ida Maly, Trübe Ahnungen (Selbstportrait), 1928/30
Ida Maly, Trübe Ahnungen (Selbstportrait), 1928/30

Variabilder:

Elly Klingatsch, Materialstudie, vor 1937
Elly Klingatsch, Materialstudie, vor 1937

Variabilder:

Alwine Hotter, Phantastische Folterszene, um 1920
Alwine Hotter, Phantastische Folterszene, um 1920

Variabilder:

Emilie Hallavanya, Jack Russell Terrier, vor 1907
Emilie Hallavanya, Jack Russell Terrier, vor 1907








News vom 12.04.2021

Rekord für Bernini-Zeichnung

Rekord für Bernini-Zeichnung

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Trauer um June Newton

Trauer um June Newton

News vom 09.04.2021

Prix Meret Oppenheim vergeben

Prix Meret Oppenheim vergeben

Karin Sander in Tübingen

Karin Sander in Tübingen

Kunst am Bau in Chemnitz

Kunst am Bau in Chemnitz

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Julia Bünnagel in Bonn

Julia Bünnagel in Bonn

News vom 08.04.2021

Baselitz-Schenkung für die Albertina

Baselitz-Schenkung für die Albertina

Mannheimer Kunstpreis für Sofia Duchovny

Mannheimer Kunstpreis für Sofia Duchovny

Das Wunderhorn von Oldenburg

Das Wunderhorn von Oldenburg

Mutmaßlicher van Gogh-Dieb festgenommen

Mutmaßlicher van Gogh-Dieb festgenommen

Jonathan Fine neuer Chef des Wiener Weltmuseums

Jonathan Fine neuer Chef des Wiener Weltmuseums

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Lesser Ury, Burgruine im Rheingau, um 1924

Erfolgreiche Restitution von Lesser Urys Gemälde „Burgruine im Rheingau“
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce