Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.04.2021 Auktion 1169: Preußen

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bode-Preis geht an Kollektiv um Tania Bruguera

Das Kollektiv „Instituto de Artivismo Hannah Ahrendt“ (INSTAR) und deren Gründerin Tania Bruguera werden mit dem Arnold-Bode-Preis 2021 ausgezeichnet

Die Arnold-Bode-Stiftung in Kassel hat ihren diesjährigen Preis gleichermaßen an das Kollektiv „Instituto de Artivismo Hannah Ahrendt“ (INSTAR) und dessen Gründerin Tania Bruguera verliehen. „Das Kollektiv INSTAR um die Künstlerin Tania Bruguera setzt sich mit künstlerischen und diskursiven Mitteln für demokratische Transformationsprozesse ein. Der Bode-Preis würdigt in seiner Tradition herausragende und langfristig relevante Werke und Leistungen. Das Engagement für gerechtes und rechtssicheres Miteinander ist einer der relevantesten (Kunst)Diskurse unserer Zeit“, so Kulturdezernentin Susanne Völker. Tania Bruguera versteht die Auszeichnung als großen Schutz während ihrer riskanten Arbeit, für die sie in Kuba schon mehrmals inhaftiert und unter Hausarrest gestellt wurde. Der mit 10.000 Euro dotierte Arnold-Bode-Preis wird in diesem Jahr zu gleichen Teilen von der Kasseler Sparkasse und der Sparkassen-Kulturstiftung finanziert.

Tania Bruguera wurde 1968 in Havanna in Kuba geboren, besuchte ab 1980 die Kunstförderschule „20. Oktober“ und ab 1983 die Nationalakademie für bildende Künste San Alejandro. Anschließend studierte sie bis 1992 am Instituto Superior de Arte Malerei und unterrichtete dort bis 1996 Malerei. Später zog sie nach Chicago um, wo sie an der Kunsthochschule ihren Master in Performance machte und bis 2010 in der Lehre tätig war. Bruguera wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie 1998 ein Stipendium der Guggenheim Foundation. Arbeiten der Kubanerin waren 1996 auf der Biennale in São Paulo, 2002 auf der Documenta, 2006 in der Kunsthalle Wien und zuletzt 2014 im Van Abbemuseum in Eindhoven zu sehen. INSTAR und Tania Bruguera werden auch an der nächsten Documenta teilnehmen. Die Künstlerin lebt und arbeitet neben New York auch in Havanna, wo auch die übrigen acht Mitglieder der Gruppe INSTAR tätig sind.

Mit ihrer „Arte Util“, nützlichen Kunst, möchte Bruguera gesellschaftliche Missstände und politischen Machtmissbrauch sichtbar machen und gleichzeitig Möglichkeiten zur Veränderung aufzeigen. 2002 konfrontierte sie die Besucher der Documenta beispielsweise mit der akustischen Simulation eines Erschießungskommandos. Indem sie Kunst und Aktivismus verbindet, möchte die Performancekünstlerin den Aufbau einer kubanischen Demokratie durch künstlerische Aktivitäten unterstützen. 2015 gründete Bruguera gemeinsam mit Gleichgesinnten das Kollektiv INSTAR. Das Institut versteht sich als „demokratischer und hierarchiefreier Raum, der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit und Rechtstaatlichkeit, in Kuba etwas nicht allzu Bekanntes, Nachdruck verleiht“.


30.03.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Documenta und Museum Fridericianum

Kunstsparte:


Aktionskunst und Performance

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Das Kollektiv „Instituto de Artivismo Hannah
 Ahrendt“ (INSTAR) und deren Gründerin Tania Bruguera werden mit dem Arnold-Bode-Preis 2021 ausgezeichnet
Das Kollektiv „Instituto de Artivismo Hannah Ahrendt“ (INSTAR) und deren Gründerin Tania Bruguera werden mit dem Arnold-Bode-Preis 2021 ausgezeichnet

Künstler:

Tania Bruguera









Ausstellungen

Aachen (1)

Aarau (1)

Alkersum (3)

Aschersleben (1)

Augsburg (6)

Baden-Baden (1)

Basel (10)

Berlin (27)

Bern (2)

Bielefeld (1)

Bonn (6)

Braunschweig (1)

Bregenz (2)

Bremen (3)

Brtnice (1)

Chemnitz (7)

Darmstadt (3)

Davos (1)

Dortmund (1)

Dresden (4)

Duisburg (1)

Düren (3)

Düsseldorf (5)

Erlangen (2)

Essen (1)

Frankfurt am Main (12)

Freiburg im Breisgau (1)

Graz (6)

Halle an der Saale (1)

Hamburg (6)

Hannover (5)

Heilbronn (1)

Innsbruck (7)

Karlsruhe (3)

Kiel (4)

Koblenz (2)

Krefeld (2)

Krems (3)

Köln (6)

Künzelsau (2)

Lausanne (1)

Linz (3)

Luzern (4)

Lübeck (2)

Mainz (3)

Mannheim (2)

Marl (1)

Martigny (2)

Mettingen (1)

Mönchengladbach (1)

München (16)

Neu-Ulm (1)

Neumarkt in der Operpfalz (1)

Neuss (2)

Nürnberg (6)

Oberhausen (3)

Pforzheim (1)

Potsdam (1)

Ravensburg (1)

Remagen (1)

Salzburg (9)

Schweinfurt (2)

Sindelfingen (4)

St. Gallen (1)

Stade (1)

Stuttgart (1)

Tübingen (1)

Ulm (6)

Vaduz (5)

Vevey (1)

Wadgassen (1)

Weil am Rhein (1)

Weimar (2)

Wien (29)

Wiesbaden (4)

Wilhelmshaven (1)

Winterthur (4)

Wolfsburg (1)

Wuppertal (1)

Würzburg (1)

Zürich (3)

 zum Kalender




News vom 14.04.2021

Emma Kunz und die Folgen in Aarau

Emma Kunz und die Folgen in Aarau

Roland Nachtigällers Vertrag nicht verlängert

Roland Nachtigällers Vertrag nicht verlängert

Franz Wojda verstorben

Franz Wojda verstorben

Defregger in Innsbruck

Defregger in Innsbruck

News vom 13.04.2021

Manor-Kunstpreis Aarau für Dominic Michel

Manor-Kunstpreis Aarau für Dominic Michel

König Galerie nun auch in Seoul

König Galerie nun auch in Seoul

Jörg van den Berg leitet das Museum Morsbroich

Jörg van den Berg leitet das Museum Morsbroich

Stetten-Kunstpreis für Hannah Weinberger

Stetten-Kunstpreis für Hannah Weinberger

News vom 12.04.2021

Rekord für Bernini-Zeichnung

Rekord für Bernini-Zeichnung

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Trauer um June Newton

Trauer um June Newton

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Vorbericht zu den Auktionen am 7. und 8. Mai 2021
Auktionshaus Stahl

ENTDECKT! – Sommer-Auktion von Ketterer Kunst mit fairer und gerechter Lösung für Werke von Thoma und Singer
Ketterer Kunst Auktionen

Auf ein Neues! – Sommerauktionen: Aus der Sammlung Deutsche Bank - Teil 2
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce