Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.04.2021 Auktion 400: Graphik und Gemälde 15. bis 20. Jh. sowie Moderne, Post War & Contemporary Art

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Greiffenclau-Schatulle für das Museum für Franken

Johann Georg Oegg, Schmuckschatulle für Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau, 1750

Das Museum für Franken hat eine Schmuckschatulle des Fürstbischofs Carl Philipp von Greiffenclau erworben. Der Würzburger Hofschlosser Johann Georg Oegg fasste das flache und mit rotem Samt verkleidete Holzkästchen 1750 reich mit ausgesägten, vergoldeten und gravierten Messingbeschlägen. Der Kunsthistorikerin Verena Friedrich, Spezialistin für die Würzburger Hofkünstler der Barockzeit, gelang es, die Geschichte des Kleinods in den Archiven aufzuspüren. In den Hofkammerprotokollen vom 9. Dezember 1750 fand sie eine genaue Beschreibung des „kistleins“, das für die Juwelen und Pretiosen des Fürstbischofs angefertigt wurde. Mangels eines Aufbewahrungsbehältnisses hätte Carl Philipp von Greiffenclau, der von 1749 bis 1754 im Hochstift Würzburg regierte, auf einer Reise nach Hammelburg beinahe einen der größten Edelsteine verloren. Die hohe Summe von 125 Gulden für die Schlosserarbeiten und zusätzlichen 42 Gulden für die Vergoldung rechtfertigte der Landesherr gegenüber seiner Hofkammer mit den Worten: „dahero es in diesem kunststück auf eine kleinigkeit nicht anzukommen habe.“

Die Schmuckschatulle wird zukünftig gemeinsam mit den beiden anderen Arbeiten Johann Georg Oeggs im Würzburger Museum ausgestellt: zwei Fensterbeschlägen aus der Residenz und einem prächtigen Kammerherrenschlüssel. Den Ankauf unterstützten die Freunde der Würzburger Residenz e.V., der Frankenbund und die Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte e.V. Das Museum ist seit April täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Auf Grund der aktuellen 7-Tage-Inzidenz über 50 muss vor dem Besuch ein Termin gebucht werden.


07.04.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum für Franken

Kunstsparte:


Dosen/Etuis/Schatullen

Stilrichtung:


Rokoko

Variabilder:

Johann Georg Oegg,
 Schmuckschatulle für Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau, 1750
Johann Georg Oegg, Schmuckschatulle für Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau, 1750

Variabilder:

Johann Georg Oegg,
 Schmuckschatulle für Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau, 1750
Johann Georg Oegg, Schmuckschatulle für Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau, 1750

Variabilder:

Johann Georg Oegg,
 Schmuckschatulle für Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau, 1750
Johann Georg Oegg, Schmuckschatulle für Fürstbischof Carl Philipp von Greiffenclau, 1750

Künstler:

Johann Georg Oegg








News vom 13.04.2021

Manor-Kunstpreis Aarau für Dominic Michel

Manor-Kunstpreis Aarau für Dominic Michel

König Galerie nun auch in Seoul

König Galerie nun auch in Seoul

Jörg van den Berg leitet das Museum Morsbroich

Jörg van den Berg leitet das Museum Morsbroich

Stetten-Kunstpreis für Hannah Weinberger

Stetten-Kunstpreis für Hannah Weinberger

News vom 12.04.2021

Rekord für Bernini-Zeichnung

Rekord für Bernini-Zeichnung

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Katharina Ritter leitet Stadtgalerie Saarbrücken

Trauer um June Newton

Trauer um June Newton

News vom 09.04.2021

Prix Meret Oppenheim vergeben

Prix Meret Oppenheim vergeben

Karin Sander in Tübingen

Karin Sander in Tübingen

Kunst am Bau in Chemnitz

Kunst am Bau in Chemnitz

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Julia Bünnagel in Bonn

Julia Bünnagel in Bonn

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Lesser Ury, Burgruine im Rheingau, um 1924

Erfolgreiche Restitution von Lesser Urys Gemälde „Burgruine im Rheingau“
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce