Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

François Pinault eröffnet Museum in Paris

François Pinault kann endlich die alte Pariser Handelsbörse mit seiner Kunstsammlung bespielen

Der französische Unternehmer und Kunstsammler François Pinault öffnet am Samstag die Pforten seiner eigenen Ausstellungshalle im historischen Gebäude der Pariser Handelsbörse, der Bourse de Commerce. Der Beginn der Ausstellungstätigkeit wurde bereits mehrfach aufgrund der Corona-Pandemie verschoben, doch nun hat der französische Präsident Emmanuel Macron den Neustart für die seit Ende Oktober geschlossenen Kultureinrichtungen genehmigt. Pinault ließ die alte Handelsbörse, einen Rundbau aus dem 18. Jahrhundert, vom Stararchitekten Tadao Ando zu einem Museum umbauen. In Zusammenarbeit mit Lucie Niney und Thibault Marca von NeM / Niney et Marca Architectes hat der Japaner dafür in den historischen Rundbau einen kreisrunde Betonzylinder eingezogen, der als Ausstellungsfläche genutzt wird und nun die sich verformenden Wachsplastiken von Alltagsgegenständen des Schweizer Künstlers Urs Fischer beherbergt. Zukünftig soll das im 1. Arrondissement zwischen Louvre und Centre Pompidou gelegene Gebäude einen Teil von Pinaults umfangreicher Kunstsammlung beherbergen, zu der etwa 10.000 Arbeiten von rund 400 Künstlern, darunter Andy Warhol, Mark Rothko, Jeff Koons oder Damien Hirst, zählen.

François Pinault möchte mit seinem neuen Privatmuseum „nach dem schwierigen Jahr 2020, das Frankreich und die Welt erlebt haben, zu einer Renaissance des Pariser Kulturraums beitragen“, so der Sammler gegenüber französischen Medien. Die Pariser Bourse de Commerce mag für solche Ambitionen tatsächlich ein geeigneter Ort sein, vereint sie doch Bauelemente der letzten fünf Jahrhunderte: Die Säulen des ehemaligen Hôtel de Soissons stammen aus dem 16. Jahrhundert, die Innenfassade wurde von 1763 bis 1767 gestaltet, seit 1813 wird der Rundbau von einer eisernen Kuppel überragt, und die Außenfassade erhielt 1889 ihre heutige Gestalt. François Pinault, dessen Luxusgüter-Holding unter anderem Anteile an Gucci, Yves Saint Laurent, Puma, Bottega Veneta, dem Weingut Château Latour und dem Stade Rennais Football Club hält, gehört seit 1998 auch das Auktionshaus Christie’s. Das Forbes Magazin setzte Pinault heuer auf Listenplatz 32 der reichsten Menschen der Welt. 2006 erwarb Pinault bereits den Palazzo Grassi sowie die Punta della Dogana in Venedig und lies sie ebenfalls von Tadao Ando zu Ausstellungshäusern umwandeln.


Infos: www.pinaultcollection.com

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Eröffnung der Pariser Pinault-Galerie verschoben

Variabilder:

François
 Pinault kann endlich die alte Pariser Handelsbörse mit seiner Kunstsammlung bespielen
François Pinault kann endlich die alte Pariser Handelsbörse mit seiner Kunstsammlung bespielen

Variabilder:

Urs
 Fischer, Untitled, 2011-2020
Urs Fischer, Untitled, 2011-2020

Künstler:

Tadao Ando








News vom 18.01.2022

TEFAF Maastricht gibt neuen Termin bekannt

TEFAF Maastricht gibt neuen Termin bekannt

Neues Künstlerinnenstipendium in Hessen vergeben

Neues Künstlerinnenstipendium in Hessen vergeben

Steve Schapiro ist tot

Steve Schapiro ist tot

Bettina Pousttchi in Remagen

Bettina Pousttchi in Remagen

News vom 17.01.2022

Zum Tod von Ricardo Bofill

Zum Tod von Ricardo Bofill

Das zweite Jahr der Corona-Pandemie: Der Louvre zieht Bilanz

Das zweite Jahr der Corona-Pandemie: Der Louvre zieht Bilanz

Kassels Oberbürgermeister verteidigt Documenta

Kassels Oberbürgermeister verteidigt Documenta

Marcin Zawicki in Wien

Marcin Zawicki in Wien

News vom 14.01.2022

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Herbert Achternbusch gestorben

Herbert Achternbusch gestorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Klose - Essen - S(e)oul of Korea

S(e)oul of Korea
Galerie Klose - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce