Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Reiche Schenkung für Düsseldorfer Kunst Palast

Das Museum Kunst Palast erbt die Sammlung von Willi Kemp und erhält etwa 120 Werke im Wert von 4,5 Millionen Euro. Der im Dezember letzten Jahres verstorbene Steuerberater hinterlässt dem Düsseldorfer Museum damit Arbeiten von Wulf Aschenborn, Hugo Boguslawski, Claudia Chaseling, Avraham Eilat, Karl Otto Götz, Ioan Iacob, Ursula Kaechele, Yoshihisa Sankawa, Georg Schmidt und François Willi Wendt. Höhepunkte sind Cy Twomblys 1962 gemalte Kritzelarbeit „The Death of Pompey“, Joseph Beuys’ Bronzeskulptur „Rückenstütze eines feingliederigen Menschen (Hasentypus) aus dem 20. Jahrhundert“ von 1972 und die 1984 datierte sechsteilige Fotoarbeit „Hochofenköpfe“ von Bernd und Hilla Becher. Zudem umfasst Kemps Nachlass auch Geldvermögen zur Finanzierung der Stiftungsarbeit, eine Handbibliothek sowie Archivalien, die einen regen, teils persönlichen Austausch mit Künstlern der rheinischen Kunstszene, darunter mit Winfred Gaul, Raimund Girke, Gotthard Graubner, Heinz Mack, Konrad Klapheck oder Hermann-Josef Kuhna, dokumentieren.

Felix Krämer, Generaldirektor des Museums, erklärte: „Die von Willi Kemp aufgebaute Sammlung zählt zu den herausragenden Privatsammlungen im Bereich der Kunst nach 1950. Wir sind glücklich und dankbar, diese großzügige Erbschaft von Willi Kemp zu erhalten. Willi Kemp war ein leidenschaftlicher Sammler und engagierter Künstlerfreund, der dem Kunstpalast sehr nahestand.“ Die anhaltende Erforschung und Vermittlung dieser Bestände werde in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Geschichte der Kunst- und Kulturszene Düsseldorfs leisten.

Willi Kemp, der seit den 1960er Jahren Kunst sammelte, war dem Düsseldorfer Kunst Palast zu Lebzeiten eng verbunden. 2011 schenkte er dem Haus erstmals circa 3.000 Werke seiner Sammlung mit Arbeiten von Bernard Schultze, Günther Uecker, Kenneth Noland oder Ellsworth Kelly. Kemp, der Betriebswirtschaft und Steuerrecht in Köln studiert hatte, gründete die Stiftung Sammlung Kemp als nichtselbstständige, gemeinnützige Stiftung unter dem Dach der Stiftung Museum Kunst Palast. Mit Kemps Tod wurde seine Stiftung zur Alleinerbin. Einige der Neuzugänge der aktuellen Kemp-Schenkung werden erstmals während der Schau „Barock modern“ ab dem 25. August in Düsseldorf zu sehen sein.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Kunst Palast

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Zwischen globalem Anspruch und lokaler Bodenhaftung

Bericht:


Düsseldorf zeigt Werke aus der Sammlung Kemp

Bericht:


Die hingeschleuderte Kunst

Bericht:


Trauer um Willi Kemp








News vom 18.05.2022

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Wallende Wogen in Wiesbaden

Wallende Wogen in Wiesbaden

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

News vom 17.05.2022

Neuer Pechstein für Zwickau

Neuer Pechstein für Zwickau

Museum in Arnheim mit Neubau wieder offen

Museum in Arnheim mit Neubau wieder offen

Strawalde in Reutlingen

Strawalde in Reutlingen

News vom 16.05.2022

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Wuppertal entdeckt seine Sammlung

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Deutsche Börse Photography Prize für Deana Lawson

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Emmanuel Van der Auwera in Basel

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

Sammlung Gallinek für Karlsruhe erhalten

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Jan Miense Molenaer, Bauernhochzeit

Große Kunst
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Martin Schnell oder Werkstatt zugeschrieben, Aufsatzschreibkommode mit polychromen Chinoiserien, um 1717

Altes und neues Kunsthandwerk: Erlesene Offerte
Kunsthaus Lempertz

Gurlitt bei Ketterer Kunst – Werke aus „Schwabinger Kunstfund“ werden restituiert
Ketterer Kunst Auktionen

Baselitz: Motivumkehr und Fingermalerei – Mit „Waldweg“ kommt zeitgenössische Museumskunst in die Auktion
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce