Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Darmstädter Mathildenhöhe ist Weltkulturerbe

Die Mathildenhöhe in Darmstadt darf sich über den Welterbetitel freuen

Deutschland kann eine weitere Stätte auf der Liste des Welterbes aufweisen: Die UNESCO hat auch die Mathildenhöhe in Darmstadt zum Weltkulturerbe erklärt. Ausschlaggebend für das Welterbekomitee war, dass das Ensemble einen Wendepunkt in Architektur und Kunst an der Schwelle zum 20. Jahrhundert markiert. „Die Mathildenhöhe ist ein weltweit herausragendes Beispiel visionärer Gestaltungskunst“, erklärte die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Maria Böhmer. „Künstlerinnen und Architekten haben hier an der Nahtstelle von Jugendstil und Neuem Bauen Pionierarbeit geleistet.“ Die Mathildenhöhe mit ihren Wohngebäuden und Ateliers, der wuchtigen Ausstellungshalle, ihren Gärten, Brunnen und dem weithin sichtbaren Hochzeitsturm mit dem ersten über Eck laufenden Fensterband stehe wie keine andere Stätte für den architektonischen Aufbruch der Jahrhundertwende, so die UNESCO.

Von 1901 bis 1914 war die Mathildenhöhe eines der wichtigsten Zentren moderner Kunst und Architektur in Europa, Initiator der Großherzog Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt. Vier internationale Ausstellungen trugen in dieser Zeit dazu bei, Architektur und Design in ein neues Zeitalter zu führen. Persönlichkeiten wie der Architekt Joseph Maria Olbrich, der Maler, Architekt und Designer Peter Behrens und deren Künstlerkollegen Paul Bürck, Rudolf Bosselt, Hans Christiansen, Ludwig Habich, Bernhard Hoetger, Patriz Huber, Friedrich Wilhelm Kleukens oder Jakob Julius Scharvogel prägten den Ort. Mit ihren auf Funktionalität bedachten Entwürfen, klaren Linien, strengen Strukturen, reduzierter Ornamentik, Klinkerfriesen und umlaufenden Fensterfronten gestalteten sie eine neue architektonische Sprache, die sie auch im Innern der Häuser fortführten und so ein Gesamtkunstwerk schufen.

Bildende Kunst mischte sich mit Kunsthandwerk, Typografien wurden entwickelt, Grundlagen für das Corporate Design aufstrebender Industrieunternehmen gelegt, Architektur sollte dem Menschen dienen. Großherzog Ernst Ludwig unterstützte zwar ideell und finanziell die Ausstellungen. Die Künstlerkolonie Darmstadt musste aber selbst Geld durch Aufträge und Kooperationen erwirtschaften. So wurden die Hausentwürfe von Ausstellung zu Ausstellung an aktuelle Bedürfnisse angepasst, um sie besser verkaufen zu können. In der letzten Werkschau wurde schließlich sogar ein Komplex mit Mietwohnungen errichtet. Auch die werktätige Bevölkerung sollte sich zeitgemäßes Wohnen leisten können.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 27

Seiten: 1  •  2  •  3

Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (1)Berichte (12)Variabilder (10)

Bei:


Institut Mathildenhöhe

Kunstsparte:


Design

Kunstsparte:


Architektur

Kunstsparte:


Jugendstilobjekte

Stilrichtung:


Jugendstil

Bericht:


Niedergermanischer Limes neues UNESCO-Welterbe

Bericht:


Europäische Kurstädte werden Weltkulturerbe

Bericht:


Liverpool kein Weltkulturerbe mehr

Bericht:


Wegweiser für den Aufbruch zur Moderne








News vom 19.01.2022

Axel Anklam gestorben

Axel Anklam gestorben

Villa Ludovisi weiterhin zu haben

Villa Ludovisi weiterhin zu haben

News vom 18.01.2022

TEFAF Maastricht gibt neuen Termin bekannt

TEFAF Maastricht gibt neuen Termin bekannt

Neues Künstlerinnenstipendium in Hessen vergeben

Neues Künstlerinnenstipendium in Hessen vergeben

Steve Schapiro ist tot

Steve Schapiro ist tot

Bettina Pousttchi in Remagen

Bettina Pousttchi in Remagen

News vom 17.01.2022

Zum Tod von Ricardo Bofill

Zum Tod von Ricardo Bofill

Das zweite Jahr der Corona-Pandemie: Der Louvre zieht Bilanz

Das zweite Jahr der Corona-Pandemie: Der Louvre zieht Bilanz

Kassels Oberbürgermeister verteidigt Documenta

Kassels Oberbürgermeister verteidigt Documenta

Marcin Zawicki in Wien

Marcin Zawicki in Wien

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce