Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Verurteilter Kunsthändler bestreitet Verkauf von Fälschungen

Günther Uecker musste erneut vor Gericht erscheinen, um als Zeuge in einem Betrugsprozess auszusagen

Das Amtsgericht Düsseldorf hat am Dienstag einen Kunsthändler wegen Betrugs und Urkundefälschung zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und vier Monaten verurteilt. Der 48jährige Mann habe fünf gefälschte Arbeiten des 2017 verstorbenen deutschen Malers A.R. Penck zu Preisen zwischen 25.000 Euro und 68.000 Euro verkaufen wollen. Zudem habe er nachgeahmte Grußkarten von Günther Uecker im Internet für insgesamt 19.000 Euro abgesetzt. Uecker, mittlerweile 91 Jahre alt, und sein Sohn Jakob bezeugten vor Gericht, dass es sich hierbei um eindeutige Fälschungen handelt. Der Düsseldorfer, der sein Geschäft mittlerweile offiziell ins lettische Riga verlegt hat und vor dort auch mit wertvollen Uhren handelt, bestreitet weiterhin, dass er wissentlich Fälschungen angeboten habe. Maik Herfet, Anwalt des Kunsthändlers, fordert einen Freispruch seines Mandanten und geht in Berufung.

Dem Angeklagten wurden im selben Verfahren eine Beleidigung, Hausfriedensbruch und eine falsche eidesstattliche Versicherung zu Last gelegt. Der Kunsthändler hatte in einem Brief einem Richter des Betreuungsgerichts unter anderem Rechtsbeugung und NS-Gesinnung unterstellt. Erst im November 2020 entscheid das Landgericht Düsseldorf über ein Verfahren des Kunsthändlers und den Verkauf eines vermeintlichen Uecker-Werkes mit dem Titel „Sandbild auf Büttenpapier“ für 15.000 Euro. Die Käuferin hatte Klage eingereicht; Günther Uecker bezeugte gemeinsam mit seinem Sohn auch hier, dass es sich um eine Fälschung handelt. In diesem Fall beteuerte der Kunsthändler, es handele sich um ein Original, nur Uecker erinnere sich nicht mehr daran.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Uecker-Bild ist Fälschung

Variabilder:

Günther Uecker musste erneut vor
 Gericht erscheinen, um als Zeuge in einem Betrugsprozess auszusagen
Günther Uecker musste erneut vor Gericht erscheinen, um als Zeuge in einem Betrugsprozess auszusagen

Künstler:


Günther Uecker

Künstler:


A.R. Penck








News vom 06.07.2022

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Nackte Männlichkeit in Bremen

Nackte Männlichkeit in Bremen

Gustave Buchet in Lausanne

Gustave Buchet in Lausanne

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Gabriella Rochberg

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce