Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.09.2021 29.09.2021: Auktion moderne und zeitgenössische Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Japanischer Bildhauer erhält Kunstpreis für Kochbuch

Der Preis der Stiftung Buchkunst geht in diesem Jahr an das Kochbuch „Man kann keine Steine essen“ des japanischen Bildhauers Shinroku Shimokawa

Der japanische Künstler Shinroku Shimokawa wird für sein Kochbuch „Man kann keine Steine essen“ mit dem diesjährigen Preis der Stiftung Buchkunst geehrt. Die mit den Grafikerinnen Clara Neumann und Christina Schmid aus Stuttgart entstandene Publikation mit Rezepten und Fotografien der Bildhauerwerke erhält damit das Preisgeld von 10.000 Euro. Der Wettbewerb, den die Frankfurter Stiftung Buchkunst seit über 60 Jahren ausrichtet, zielt darauf ab, besonders innovative Konzepte in der Gestaltung von Büchern zu fördern. Der 1979 in Tokio geborene Bildhauer Shinroku Shimokawa hat nach dem Besuch der University of the Arts seiner Heimatstadt sein Studium 2015 mit dem Diplom an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart abgeschlossen und lebt seit 2011 in Deutschland.

Julia Kahl, Jurymitglied und Chefredakteurin von Slanted, erklärt: „Mit unendlich viel Weißraum strahlt das künstlerische Kochbuch ‚Man kann keine Steine essen‘ große Ruhe aus – quasi ein Zen-Kochbuch. Manchmal ist es eben gerade die gestalterische Zurückhaltung, die besonders besticht!“ In der Jurybegründung heißt es: „Bezaubernde Fotos, samtiges Papier, glasklare Schrift, schöner Rücken. Die kräftige Struktur des erdig braunen Umschlagkartons ist eine gute Überleitung von der haptischen Welt zum ‚Kochbuch eines japanischen Bildhauers‘, dem das Kulinarische ebenso Medium plastisch-skulpturaler Ästhetik ist wie der Stein. Die Materialwahl und die Drucktechnik zeigen, dass auf ein mattes Naturpapier gedruckte Bilder in bestimmten Fällen weit bestechender sein können als auf gestrichenem Bilderdruck.“

In dem Buch vereint Shinroku Shimokawa die selbstgefertigten Kochutensilien, etwa einen Steinmörser, mit Rezepten aus regionalen Zutaten für alle Jahreszeiten. Zusätzlich durchziehen das Werk Erzählungen des Bildhauers. So wird die Küche mit ihren verarbeiteten und sortierten Zutaten auch zu einer Werkstatt, die Umwelt zu Anregung und natürlichen Speisekammer, die das fertige Gericht gekonnt in Szene setzt. Die Fotografien enthalten zwei Ebenen: Skulpturale Zutaten und Speisen sowie dokumentarische Bilder der künstlerischen Arbeiten. Die Gesamtkomposition ist auf leicht durchscheinendes Papier gedruckt und als Schweizer Broschur mit Fadenheftung gebunden. Die Schrift ist eine weiche Serifenlose mit geometrischen Rundungen. Auf keiner Seite erscheint mehr als ein einziger Schriftgrad. Die Rezepte und Begleittexte sitzen lapidar auf der einmal definierten Position. Leerzeilen dienen als Gliederungsmittel.

Das Buch „Shinroku Shimokawa – Man kann keine Steine essen. Kochbuch eines japanischen Bildhauers“ ist bei Prima Publikationen in Stuttgart erschienen und kostet 32 Euro.


Infos: primapublikationen.com


08.09.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Bücher

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Design

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Der Preis der Stiftung Buchkunst geht in diesem
 Jahr an das Kochbuch „Man kann keine Steine essen“ des japanischen Bildhauers Shinroku Shimokawa
Der Preis der Stiftung Buchkunst geht in diesem Jahr an das Kochbuch „Man kann keine Steine essen“ des japanischen Bildhauers Shinroku Shimokawa

Künstler:

Shinroku Shimokawa








News vom 24.09.2021

Theaster Gates erhält Friedrich Kiesler-Preis

Theaster Gates erhält Friedrich Kiesler-Preis

Genauer Blick auf den Menschen in der Fondation Beyeler

Genauer Blick auf den Menschen in der Fondation Beyeler

Open Art in München

Open Art in München

News vom 23.09.2021

Kunst aus Thüringen in Recklinghausen

Kunst aus Thüringen in Recklinghausen

Weiterhin museale Nutzung für die Rieck-Hallen in Berlin

Weiterhin museale Nutzung für die Rieck-Hallen in Berlin

Sehnsucht nach Ordnung in Würzburg

Sehnsucht nach Ordnung in Würzburg

Höch und Thieler für die Berlinische Galerie

Höch und Thieler für die Berlinische Galerie

News vom 22.09.2021

Schweinfurt zeigt die Anfänge der Fotografie

Schweinfurt zeigt die Anfänge der Fotografie

Ethnologische und Asiatische Kunst zieht ins Humboldt Forum

Ethnologische und Asiatische Kunst zieht ins Humboldt Forum

Knut Wolfgang Maron in der Berliner Alfred Ehrhardt Stiftung

Knut Wolfgang Maron in der Berliner Alfred Ehrhardt Stiftung

Girke-Schenkung an das Kupferstich-Kabinett in Dresden

Girke-Schenkung an das Kupferstich-Kabinett in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Neher - Essen - Siegward Sprotte, Woge mit Sonne, 1983

Siegward Sprotte – die Liebe zum Meer
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce