Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.09.2021 29.09.2021: Auktion moderne und zeitgenössische Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Camille Pissarro im Kunstmuseum Basel

Camille Pissarro, Le jardinier, 1899

Das Kunstmuseum Basel zeigt seit letztem Freitag eine Retroperspektive zum Schaffen von Camille Pissarro. Unter dem Titel „Das Atelier der Moderne“ beziehen sich die Kuratoren Christophe Duvivier und Josef Helfenstein vor allem auf die Freundschaften und Verbände zwischen den Impressionisten sowie auf deren Wirkung für die Moderne. Im Kontext des gegenseitigen Einflusses mit Pissarro gehören zu den rund 180 Exponaten auch Werke von Claude Monet, Paul Cézanne, Paul Gauguin, Georges Seurat, Paul Signac und Mary Cassatt. Aus diesen Freundschaften und dem kulturellen Reichtum schöpfend, den der dreisprachige Künstler schon durch sein Aufwachsen auf zwei Kontinenten mitbekommt, entwickelt sich seine Einstellung zu Kunst und Gesellschaft. Der neuartige impressionistische Stil Pissarros gründet auf einem Streben nach Freiheit und Autonomie, das sich auch an seinem Interesse für anarchistische Schriften zeigt.

Camille Pissarro nimmt einen besonderen Platz in der französischen Kunstszene ein. Er ist treibende Kraft im Aufbau des Verbundes der Impressionisten, der frei und genossenschaftlich zur Ausstellung und dem Verkauf ihrer Werke dient. Pissarro schätzt die künstlerische Individualität und den hierarchiefreien Austausch mit seinen Kollegen, was ihn zu einem empfänglichen Freund macht, der die Potenziale seiner Zeitgenossen fördert. Der Künstler bemüht sich bei seiner akademieunabhängigen, künstlerischen Vision hauptsächlich um die Zusammenarbeit mit weiteren Gleichgesinnten. Vor allem auch diesen gegenseitigen Einfluss mit seinen Zeitgenossen will das Kunstmuseum Basel thematisieren, ebenso den weiteren Schaffensweg Pissarro, der ihn ab den 1880er Jahren zu einer neoimpressionistischen, pointillistischen Malweise führte.

Die Ausstellung „Camille Pissarro. Das Atelier der Moderne“ läuft bis zum 23. Januar 2022. Das Kunstmuseum Basel hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs bis 20 geöffnet. Der Eintritt kostet regulär 16 Franken, ermäßigt 8 Franken, für jüngere Kinder ist er frei. Der Ausstellungskatalog kostet im Museum 59 Franken.

Kunstmuseum Basel | Neubau
St. Alban-Graben 20
CH-4052 Basel

Telefon: +41 (0)61 – 206 62 62
Telefax: +41 (0)61 – 206 62 52


08.09.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Felice Ernst

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 19

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (3)Berichte (3)Variabilder (9)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


04.09.2021, Camille Pissarro - Das Atelier der Moderne

Bei:


Kunstmuseum Basel

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Postimpressionismus

Stilrichtung:


Impressionismus

Stilrichtung:


Pointillismus

Bericht:


Befreiende Experimente auf Papier

Bericht:


Impressionen in Schwarz-Weiß

Bericht:


Der Champion der Impressionisten








News vom 24.09.2021

Theaster Gates erhält Friedrich Kiesler-Preis

Theaster Gates erhält Friedrich Kiesler-Preis

Genauer Blick auf den Menschen in der Fondation Beyeler

Genauer Blick auf den Menschen in der Fondation Beyeler

Open Art in München

Open Art in München

News vom 23.09.2021

Kunst aus Thüringen in Recklinghausen

Kunst aus Thüringen in Recklinghausen

Weiterhin museale Nutzung für die Rieck-Hallen in Berlin

Weiterhin museale Nutzung für die Rieck-Hallen in Berlin

Sehnsucht nach Ordnung in Würzburg

Sehnsucht nach Ordnung in Würzburg

Höch und Thieler für die Berlinische Galerie

Höch und Thieler für die Berlinische Galerie

News vom 22.09.2021

Schweinfurt zeigt die Anfänge der Fotografie

Schweinfurt zeigt die Anfänge der Fotografie

Ethnologische und Asiatische Kunst zieht ins Humboldt Forum

Ethnologische und Asiatische Kunst zieht ins Humboldt Forum

Knut Wolfgang Maron in der Berliner Alfred Ehrhardt Stiftung

Knut Wolfgang Maron in der Berliner Alfred Ehrhardt Stiftung

Girke-Schenkung an das Kupferstich-Kabinett in Dresden

Girke-Schenkung an das Kupferstich-Kabinett in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Neher - Essen - Siegward Sprotte, Woge mit Sonne, 1983

Siegward Sprotte – die Liebe zum Meer
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce