Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.09.2021 29.09.2021: Auktion moderne und zeitgenössische Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ars Electronica eröffnet

Halsey Burgund und Francesca Panetta, In Event of Moon Disaster, 2021

Die 42. Ausgabe des Linzer Medienkunstfestival Ars Electronica ist seit gestern eröffnet. Unter dem Motto „A New Digital Deal“ fragt das Festival nach dem gesellschaftlichen Zusammenleben in zunehmend digitalisierten Zeiten und ist, gemäß der Überschrift, erstmals auch komplett online erlebbar. Das Publikum kann über Social-Media-Kanäle und Streams an allen Veranstaltungen des Events teilnehmen. Neu ist außerdem, dass das Festival insgesamt 86 weltweite Außenstellen, sogenannte „Festival-Gärten“, eingerichtet hat, an denen zeitgleich Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden. Auf diese Weise suche die Ars Electronica „eine Verbindung mit einem Publikum, das normalerweise kein großes Festival in Europa besuchen kann“, erklärte Direktor Gerfried Stocker.

Dass unserer persönlichen Wahrnehmung in der neuen digitalen Welt nicht immer zu trauen ist, macht auf eindrückliche Art und Weise die Arbeit „In Event of Moon Disaster“ von Halsey Burgund und Francesca Panetta deutlich. Die zwei Medienkünstler*innen benutzten die sogenannte Deepfake-Technologie, um ein Video zu produzieren, in dem der amerikanische Präsident Richard Nixon erklärt, dass die Apollo-11-Mission gescheitert sei. Gemeinsam mit dem MIT Center for Advanced Virtuality fälschten sie das Video, das in einer amerikanischen Wohnzimmereinrichtung aus den 1960er Jahren abgespielt wird, mit einer original konzipierten Notfallrede des ehemaligen Präsidenten, die angesichts der erfolgreichen Mondlandung aber nie gehalten wurde. „In Event of Moon Disaster“ lädt in eine alternative Geschichte ein und fordert dazu auf, darüber nachzudenken, wie neue Technologien die Wahrheit um uns herum verschleiern können.

Der Ars Electronica Garden in Berlin präsentiert in der Reinbeckhalle Arbeiten von Design-Studierenden der HTW Berlin. Die Ausstellung „Artificial Reality – Virtual Intelligence“ zeigt Objekte und Installationen, die sich mit der Fragestellung auseinandersetzen, wie Virtual Reality und Künstliche Intelligenz in Zukunft unsere individuell erfahrbare Umwelt und unser gesellschaftliches Zusammenleben beeinflussen werden. Sämtliche Arbeiten sind während der Corona-Pandemie in Distanzlehre entstanden und geben so auch einen Einblick in die veränderten Arbeit und Denkweisen dieser Zeit. Darüber hinaus präsentiert der Garden Berlin am 10. September eine hybride Rave-Nacht. Menschen aus aller Welt sind eingeladen, den „Rave Space“, Berlins ersten virtuellen 3D-Club, zu besuchen. DJs werden Live-Sets auflegen, und die Besucher können entweder virtuell über die Web-Plattform ravespace.club oder persönlich in der Reinbeckhallen teilnehmen.


Infos: ars.electronica.art


09.09.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Digitale Kunst

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Prix Ars Electronica vergeben

Variabilder:

Halsey Burgund und Francesca Panetta, In Event of Moon Disaster, 2021
Halsey Burgund und Francesca Panetta, In Event of Moon Disaster, 2021








News vom 24.09.2021

Theaster Gates erhält Friedrich Kiesler-Preis

Theaster Gates erhält Friedrich Kiesler-Preis

Genauer Blick auf den Menschen in der Fondation Beyeler

Genauer Blick auf den Menschen in der Fondation Beyeler

Open Art in München

Open Art in München

News vom 23.09.2021

Kunst aus Thüringen in Recklinghausen

Kunst aus Thüringen in Recklinghausen

Weiterhin museale Nutzung für die Rieck-Hallen in Berlin

Weiterhin museale Nutzung für die Rieck-Hallen in Berlin

Sehnsucht nach Ordnung in Würzburg

Sehnsucht nach Ordnung in Würzburg

Höch und Thieler für die Berlinische Galerie

Höch und Thieler für die Berlinische Galerie

News vom 22.09.2021

Schweinfurt zeigt die Anfänge der Fotografie

Schweinfurt zeigt die Anfänge der Fotografie

Ethnologische und Asiatische Kunst zieht ins Humboldt Forum

Ethnologische und Asiatische Kunst zieht ins Humboldt Forum

Knut Wolfgang Maron in der Berliner Alfred Ehrhardt Stiftung

Knut Wolfgang Maron in der Berliner Alfred Ehrhardt Stiftung

Girke-Schenkung an das Kupferstich-Kabinett in Dresden

Girke-Schenkung an das Kupferstich-Kabinett in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Neher - Essen - Siegward Sprotte, Woge mit Sonne, 1983

Siegward Sprotte – die Liebe zum Meer
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce