Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.12.2021 118. Auktion: Auf Papier gezeichnet – In Kupfer gestochen – Zeichnungen und Druckgraphik der deutschen Romantik aus der Sammlung Stephan Seeliger

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Darmstadt feiert 150. Geburtstag von Albin Müller

Albin Müller, Bowle, um 1914

Am 13. Dezember 1871 wurde Albin Müller in Dittersbach im Erzgebirge geboren. Den runden Geburtstag nimmt nun die Mathildenhöhe in Darmstadt zum Anlass, einen ihrer kreativen Köpfe mit einer Ausstellung zu würdigen. Dabei legt Kuratorin Sandra Bornemann-Quecke einen Schwerpunkt auf Müllers wechselseitige Tätigkeit als Architekt, Gestalter und Lehrer in den Jahren 1900 bis 1914. Die Ausstellung im Museum Künstlerkolonie umfasst rund 150 Arbeiten und behandelt besonders Müllers baukünstlerische Projekte auf der Mathildenhöhe, wie die Miethausgruppe, das Ateliergebäude, das Lilienbecken oder den Schwanentempel.

Daneben bereichert eine große Anzahl kunstgewerblicher Gegenstände die Auswahl: Formal reduzierte, kastenartige Möbel, schlanke, kantige Kannen, Kerzenständer oder Gefäße aus Zinn, aus Eisenguss gefertigte Uhren, Noten- oder Zeitungsständer, Porzellane oder Entwürfe für die Linoleumfabrik „Anker“. Eine Reihe von Entwürfen für Gebrauchs- und Ziergefäße lieferte Albin Müller für die Westerwälder Steinzeugindustrie, wobei er das Oval zum Leitmotiv erkor. Klare Gliederungen und eine reduzierte Ornamentik machten Albin Müller zu einem Vertreter der abstrakt-geometrischen Variante des Jugendstils. Ab 1908 war er Mitglied im Deutschen Werkbund und stets um serielle, maschinengerechte Herstellungsmöglichkeiten bemüht. Dies galt auch für das Bauen: Sein 1914 präsentiertes zerlegbares Ferienhaus aus Holz war seinerzeit eine Attraktion.

Nach einer Lehre zum Bau- und Möbeltischler, dem Studium an den Kunstgewerbeschulen in Mainz und Dresden, Tätigkeit als Kunsttischler und Musterzeichner in der Möbelindustrie unterrichtete Albin Müller von 1900 bis 1906 die Fächer Fachzeichnen, Raumkunst und architektonische Formenlehre an der Kunstgewerbeschule Magdeburg. Mit der Gestaltung eines Herrenzimmers konnte er 1904 auf der Weltausstellung in St. Louis einen großen Erfolg verbuchen: Es wurde mit dem Grand Prix ausgezeichnet. Auch sein öffentlichkeitswirksamer Auftritt auf der dritten Deutschen Kunstgewerbeausstellung 1906 in Dresden mag dazu beigetragen haben, dass ihn Großherzog Ernst Ludwig in die Darmstädter Künstlerkolonie berief, wo er zudem von 1906 bis 1911 an den Ateliers für angewandte Kunst lehrte.

In der Nachfolge des 1908 verstorbenen Joseph Maria Olbrich leitete Albin Müller nun die Projekte auf der Mathildenhöhe. So gestaltete er dort 1914 die vierte und letzte Ausstellung und lenkte die eher poetischen Pläne seines Vorgängers in pragmatische und der Rentabilität verpflichtete Vorhaben. 1927 machte Müller noch einmal als leitender Architekt der Deutschen Theaterausstellung in Magdeburg von sich reden. Hallenbauten, Pferdetor und Aussichtsturm bestehen hier bis heute und zeigen sich nachhaltig inspiriert von Darmstädter Vorbildern. Am 2. Oktober 1941 verstarb „Albinmüller“, wie er sich seit 1917 nannte, in Darmstadt. Obwohl er zu den tonangebenden Vertretern der deutschen Kunstgewerbebewegung um und nach 1900 gehörte und er ein breites Spektrum an Entwürfen freisetzte, wurde sein Werk bisher nicht vollständig erfasst.

Die Ausstellung „albinmüller³ - Architekt Gestalter Lehrer“ ist bis zum 30. Januar 2022 zu sehen. Das Museum Künstlerkolonie des Instituts Mathildenhöhe hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Haus bleibt an Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr geschlossen. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Der Ausstellungskatalog kostet im Museum 24,80 Euro.

Institut Mathildenhöhe – Museum Künstlerkolonie
Olbrichweg 13a
D-64287 Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151 – 13 33 85
Telefax: +49 (0)6151 – 13 37 39


16.11.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 22

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (4)Stilrichtungen (3)Berichte (3)Variabilder (9)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


03.10.2021, albinmüller³ - Architekt Gestalter Lehrer

Bei:


Institut Mathildenhöhe

Kunstsparte:


Design

Kunstsparte:


Architektur

Kunstsparte:


Jugendstilobjekte

Kunstsparte:


Möbel

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Jugendstil

Stilrichtung:


Expressionismus








News vom 01.12.2021

Turner Prize für Array Collective

Turner Prize für Array Collective

Stipendium Vordemberge-Gildewart für Harkeerat Mangat

Stipendium Vordemberge-Gildewart für Harkeerat Mangat

Bedeutende Großspende für Metropolitan Museum

Bedeutende Großspende für Metropolitan Museum

Streit um Lüpertz-Fenster für Hannover beigelegt

Streit um Lüpertz-Fenster für Hannover beigelegt

GASAG Preis für Emilija Skarnulyte

GASAG Preis für Emilija Skarnulyte

News vom 30.11.2021

Trauer um Peter Weiermair

Trauer um Peter Weiermair

Kapwani Kiwanga erhält Zurich Art Prize

Kapwani Kiwanga erhält Zurich Art Prize

Goltzsche und Hagen im Brandenburgischen Landesmuseum

Goltzsche und Hagen im Brandenburgischen Landesmuseum

Roger Fritz ist tot

Roger Fritz ist tot

News vom 29.11.2021

BRAFA 2022 abgesagt

BRAFA 2022 abgesagt

Lena Henke erhält den Marta Preis

Lena Henke erhält den Marta Preis

Lübeck will afrikanische Exponate restituieren

Lübeck will afrikanische Exponate restituieren

Gegenentwurf zur DDR-Realität: Erfurter Künstlerinnen in Berlin

Gegenentwurf zur DDR-Realität: Erfurter Künstlerinnen in Berlin

Brinckmann Preis 2021 für Cécile Feilchenfeldt

Brinckmann Preis 2021 für Cécile Feilchenfeldt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - David Salle - Tree of Life

Neu von David Salle: Tree of Life, OverUnder
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - David SHrigley - I will retrieve your phone

Neue Edition von David Shrigley: I will retrieve your phone
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Flowers

Neue Mr. Brainwash Arbeiten eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Emil Nolde, Meer (I), 1947

Marktfrische Meisterwerke und Spitzensammlungen – die Jubiläumsauktionen 2021 bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Camille Pissarro, Verger à Varengeville avec vache (Un clos à Varengeville)

Überragender Pissarro
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Richard Avedon, Dovima with Elephants, 1955

The Art of Photography – A New York Collection
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Van Ham Kunstauktionen - Ursula (Ursula Schultze-Bluhm), Salome, 1962

Künstlerinnen!
Van Ham Kunstauktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, um 1920

Die gut gemalte Rübe
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Van Ham Kunstauktionen - Gavin Evans, The Ai Wei Wei Godpixel #1, 2021

Erste Auktion hybrider NFTs in Deutschland
Van Ham Kunstauktionen

Kunsthaus Lempertz - Gotthard Graubner, Rufus, 1992/95

Bildnismalerei wieder salonfähig
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Johannes Molzahn, August 1931, 1931

Unverwechselbar
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce