Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2021 118. Auktion: Fotografie des 19. – 21. Jahrhunderts

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Penzberg nimmt Gerhard Fietz in den Blick

Gerhard Fietz, 1950/45, 1950

Das Museum Penzberg gehört zu den wenigen Museen, die immer wieder die künstlerische Entwicklung der unmittelbaren Nachkriegszeit in Deutschland thematisieren. Nach einer Präsentation im Jahr 2010 zum 100. Geburtstag von Gerhard Fietz widmet es sich nun erneut dem Maler des Informel. Fietz gehört zu den zahlreichen Künstlern, die nicht nur die Geschichte der Malerei zwischen den beiden Weltkriegen miterlebt, sondern auch nach dem kulturellen Zusammenbruch ab 1945 in erster Reihe am Neuanfang in Deutschland mitgewirkt haben, ohne dass sich ihre Namen in der breiten Öffentlichkeit verankert hätten. Dabei war Gerhard Fietz neben Willi Baumeister, Rupprecht Geiger oder Fritz Winter doch Mitglied der wegweisenden Gruppe ZEN 49. Für die aktuelle Schau konnten die Kuratorinnen Carolin Koch und Freia Oliv aus den Dauerleihgaben der Lensch-Stiftung auswählen und die Werke mit Unterstützung von Privatsammlern, Institutionen und Museen sowie der Familie Fietz in Bezug zu seinen berühmten Lehrern Alexander Kanoldt, Oskar Schlemmer und Heinrich Nauen sowie zu seinem Künstlerfreund Karl Schmidt-Rottluff setzen. Der Bogen spannt sich weiter über einen Einblick in die mittleren Schaffensjahre, über Objekte und Fotografien bis hin zu den opulenten Farbwelten des Spätwerks.

Gerade die Qualitäten der Farbe waren es, die Gerhard Fietz in seinem Schaffen nach dem Zweiten Weltkrieg betonte. Er wollte die „Farbe als Phänomen eigenen Lebens“, als „eine Existenzform von Energien“ spürbar machen, „im Bild gebündelt zu einem geistigen Wert mit Gesetzen der Harmonie“. Nach dem radikalen Bruch mit seinem Frühwerk, das er größtenteils zerstörte, ging er ab 1940 zu abstrahierten Landschaften und organischen Formen über und bediente sich einer breiten Farbpalette. Sein Ziel formulierte er folgendermaßen: „Der Sinn meiner Bilder ist ihre Existenz, die Existenz einer verdichteten Anstrengung zur Bildgestalt, zum Werden des Sichtbaren aus dem Unsichtbaren.“ Die Suche nach der schöpferischen Urkraft führte ihn zu einer zunehmenden Gegenstandslosigkeit und strengen Geometrie, wobei sich die Werkphasen immer wieder neu durchdringen. Zudem mühte sich Fietz stets um den richtigen Ausdruck, das geeignete Formenrepertoire und eine malerische Technik, die seinem inneren Gestaltungsdrang eine entsprechende äußere Form verleihen könnte. Damit wollte er dem Bild eine „eigene Individualität“ und eine „autonome Gültigkeit“ verleihen.

Die Ausstellung „Gerhard Fietz. Formen innerer Freiheit“ läuft vom 20. November bis zum 27. Februar 2022. Das Museum Penzberg hat täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Es gilt die 2G-Regel, das Tragen einer FFP2-Maske ist für alle verpflichtend. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 3 Euro. Die begleitende Publikation „Kunst als Entdeckung des eigenen Selbst – Gerhard Fietz, Kunst und Korrespondenz 1930-1997“ erscheint im Wienand Verlag.

Museum Penzberg – Sammlung Campendonk
Am Museum 1
D-82377 Penzberg

Telefon: +49 (0)8856 – 81 34 80
Telefax: +49 (0)8856 – 81 31 36


19.11.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 17

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (3)Variabilder (10)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


20.11.2021, Gerhard Fietz. Formen innerer Freiheit

Bei:


Museum Penzberg

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Informel

Stilrichtung:


Abstrakte Kunst

Variabilder:

Gerhard Fietz,
 Maske
Gerhard Fietz, Maske

Variabilder:

Alexander Kanoldt, Kramerschlucht, 1931
Alexander Kanoldt, Kramerschlucht, 1931

Variabilder:

Heinrich Nauen, Landschaft mit Holzstoß, 1911
Heinrich Nauen, Landschaft mit Holzstoß, 1911








News vom 03.12.2021

Deutsche Bank zeichnet Lu Yang aus

Deutsche Bank zeichnet Lu Yang aus

Humboldt Forum plant Änderungen am umstrittenen Kuppelspruch

Humboldt Forum plant Änderungen am umstrittenen Kuppelspruch

Berlin entdeckt Anna Dorothea Therbusch wieder

Berlin entdeckt Anna Dorothea Therbusch wieder

Lawrence Weiner gestorben

Lawrence Weiner gestorben

News vom 02.12.2021

Max-Beckmann-Preis für Valie Export

Max-Beckmann-Preis für Valie Export

Gemälde aus „Bares für Rares“ kommt nach Stuttgart

Gemälde aus „Bares für Rares“ kommt nach Stuttgart

Matt Mullican mit Possehl-Preis ausgezeichnet

Matt Mullican mit Possehl-Preis ausgezeichnet

NFTs dominieren die Kunstszene

NFTs dominieren die Kunstszene

News vom 01.12.2021

Turner Prize für Array Collective

Turner Prize für Array Collective

Stipendium Vordemberge-Gildewart für Harkeerat Mangat

Stipendium Vordemberge-Gildewart für Harkeerat Mangat

Bedeutende Großspende für Metropolitan Museum

Bedeutende Großspende für Metropolitan Museum

Streit um Lüpertz-Fenster für Hannover beigelegt

Streit um Lüpertz-Fenster für Hannover beigelegt

GASAG Preis für Emilija Skarnulyte

GASAG Preis für Emilija Skarnulyte

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Döbele Kunst Mannheim - No Birds/ Winterlied für die Hasenheide (Hortus convulsus 28), 2021

Bodo Rott bei Döbele Kunst Mannheim
Döbele Kunst Mannheim

Galerie Bassenge Berlin - Joseph von Führich, Selbstbildnis – Johannes Niessen, Portrait des Giacomo Orlandi di Subiaco

Am Tag danach – zeitlos schöne Frauen und Männer und ein Tennisplatz am Meer
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Frank Fluegel - David Salle - Tree of Life

Neu von David Salle: Tree of Life, OverUnder
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - David SHrigley - I will retrieve your phone

Neue Edition von David Shrigley: I will retrieve your phone
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Flowers

Neue Mr. Brainwash Arbeiten eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Emil Nolde, Meer (I), 1947

Marktfrische Meisterwerke und Spitzensammlungen – die Jubiläumsauktionen 2021 bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Camille Pissarro, Verger à Varengeville avec vache (Un clos à Varengeville)

Überragender Pissarro
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Richard Avedon, Dovima with Elephants, 1955

The Art of Photography – A New York Collection
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Van Ham Kunstauktionen - Ursula (Ursula Schultze-Bluhm), Salome, 1962

Künstlerinnen!
Van Ham Kunstauktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Max Liebermann, Der Nutzgarten in Wannsee nach Nordosten, um 1920

Die gut gemalte Rübe
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Van Ham Kunstauktionen - Gavin Evans, The Ai Wei Wei Godpixel #1, 2021

Erste Auktion hybrider NFTs in Deutschland
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce