Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

NFTs dominieren die Kunstszene

Die NFT-Technologe, die etwa hinter Beeples „Everydays – The First 5000 Days“, führt die Kunstwelt an

Das britische Kunstmagazin „Art Review“ kürt jedes Jahr aufs Neue die der Meinung der Redaktion nach 100 wichtigsten Personen der Kunstwelt. Heuer steht zum ersten Mal seit Gründung der „Power 100-Liste“ kein Mensch auf Platz eins, sondern der Token-Standard „ERC-721“, der die Spezifikation für die auf der Ethereum-Blockchain basierten „non-fungible Token“ (NFT) beschreibt. Das Magazin begründet seine Entscheidung damit, dass NFTs und auch Kryptowährungen den Kunstmarkt „auf den Kopf gestellt und zeitgenössische Kunst und die Meme-Kultur der Millennials zusammengebracht“ hätten. Mit schwindelerregenden Preisen, die in diesem Jahr für Werke von Beeple und anderen erzielt wurden, habe der Kunstmarkt eine neue Generation von Sammlern entdeckt. Gleichzeitig hätten Künstler auf der ganzen Welt einen Weg gefunden, ihre Kunst zu vermarkten, der das alte Kunsthandelssystem umgeht. Zwar bliebe abzuwarten, ob Kunstschaffende, Kunsthandelnde und Museen die NFT-Entwicklung nachhaltig unterstützten und annähmen, doch habe die technische Invention schon jetzt einen großen Einfluss auf die Kunstwelt.

Auf Platz zwei folgt die US-amerikanische Anthropologin Anna Lowenhaupt Tsing, die sich künstlerisch und wissenschaftlich mit Themen wie Rassismus, Klimawandel und den Folgen des Kolonialismus auseinandersetzt. Den 3. Platz belegt das indonesische Kollektiv Ruangrupa, das im kommenden Jahr die Documenta in Kassel verantwortet. Vor allem durch ihre kuratorische Orientierung am Konzept der Lumbung, einer Methode des kameradschaftlichen Teilens, sorge die Gruppe für Aufsehen. Hinter dem amerikanischen Konzeptkünstler Theaster Gates kam Anne Imhof als bestplatzierte Deutsche auf Rang 5. Unter den ersten 50 Plätzen finden sich neben Künstlern auch Kuratoren wie Lucia Pietroiusti (13) von den Serpentine Galleries in London, Sammler wie Pamela Joyner (22) und Galeristen wie David Zwirner (23).

Im vergangenen Jahr wurde die „Power 100-Liste“ von der „Black Lives Matter“-Bewegung angeführt. Das Ranking der 1949 gegründeten Zeitschrift Art Review wurde erstmals 2002 veröffentlicht. Ein Gremium aus Künstlern, Kritikern und Galeristen erstellt die Liste. Der Beitrag und der Stellenwert zum internationalen Kunstgeschehen und der Kunstproduktion des letzten Jahres bilden die Hauptkriterien. Das Magazin wendet sich, wie auch die seit 2013 bestehende Schwesterpublikation Art Review Asia, mit Kritiken, Kommentaren, Analysen und Leitfäden an ein breites Publikum aus Fachleuten und Laien, mit dem Ziel die Reichweite der zeitgenössischen Kunst zu vergrößern.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Kunst, politisches Engagement, soziale Praxis und Religion

Variabilder:

Die NFT-Technologe, die etwa hinter Beeples
 „Everydays – The First 5000 Days“, führt die Kunstwelt an
Die NFT-Technologe, die etwa hinter Beeples „Everydays – The First 5000 Days“, führt die Kunstwelt an

Künstler:


Beeple

Künstler:

Anne Imhof

Künstler:

Theaster Gates

Künstler:

Ruangrupa








News von heute

Vivian Suter in Luzern

Vivian Suter in Luzern

Georgia O’Keeffes Naturinterpretationen in Basel

Georgia O’Keeffes Naturinterpretationen in Basel

Alain Bieber übernimmt Sammlung für Medienkunst

Alain Bieber übernimmt Sammlung für Medienkunst

News vom 21.01.2022

Bayerns Museen fordern Aufhebung der 2G plus-Regel

Bayerns Museen fordern Aufhebung der 2G plus-Regel

Eigenwilliges Informel: Gladbeck würdigt Gerhard Hoehme

Eigenwilliges Informel: Gladbeck würdigt Gerhard Hoehme

Neuer Liebermann für Berliner Liebermann-Villa

Neuer Liebermann für Berliner Liebermann-Villa

Ida Maly weiterhin in Linz

Ida Maly weiterhin in Linz

News vom 20.01.2022

40 Millionen-Botticelli bei Sotheby’s

40 Millionen-Botticelli bei Sotheby’s

Gewinner der Kunstpreise Berlin stehen fest

Gewinner der Kunstpreise Berlin stehen fest

Van Ham versteigert Bestände der Galerie Michael Schultz

Van Ham versteigert Bestände der Galerie Michael Schultz

Karl Clauss Dietel gestorben

Karl Clauss Dietel gestorben

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce