Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.09.2022 Auktion 406: Herbstauktion

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Gemälde aus „Bares für Rares“ kommt nach Stuttgart

Übergabe des neu erworbenen Gemäldes von Jakob Friedrich Weckherlin

Ein in der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ gehandeltes Gemälde hängt nun im Landesmuseum Württemberg: Die „Allegorie der Metallverarbeitung“ des klassizistischen Malers Jakob Friedrich Weckherlin. Zwei Privatleute aus Göppingen verkauften Weckherlins Allegorie in der am 9. November ausgestrahlten Sendung an den Leipziger Kunsthändler Fabian Kahl. Olaf Siart, Kurator am Stuttgarter Landesmuseum, war durch die Recherchen der ZDF-Expertin Bianca Berding auf das Gemälde aufmerksam geworden und hatte im Anschluss an die Sendung mit Fabian Kahl Kontakt aufgenommen. Über den Preis der Neuerwerbung wurde nichts bekannt. Nach Angaben des Landesmuseums wird das Bild allerdings nicht direkt ausgestellt. Zunächst wird es restauriert.

Weckherlins Queroval entstand gegen 1780 und zierte einst die Innenräume der Hohen Karlsschule in Stuttgart. Die in ein antikes Gewand gehüllte Personifikation der Metallkunst sitzt neben Gold- und Silbergefäßen und hält Metallerze in ihrer Hand. In Stuttgart wird das Werk nun mit seinem ehemaligen Pendant, einer „Allegorie der Geografie“, wiedervereint. Im 18. Jahrhundert hingen beide Stücke über zwei Türen der Karlsschule und symbolisierten die dort gelehrten Fächer. Jakob Friedrich Weckherlin, der selbst zusammen mit dem späteren Dichterfürsten Friedrich Schiller an der Karlsschule studierte, war dort Professor für Malerei. Das Landesmuseum besitzt von ihm noch zwei ebenfalls ausgestellte Bilder, die Herzog Carl Eugen und seine Gemahlin Franziska von Hohenheim beim Besuch in der Karlsschule, umringt von uniformierten Studenten, zeigen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Landesmuseum Württemberg

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Klassizismus

Bericht:


Fundamente blühender Kunstlandschaften zwischen Nostalgie und Modernität

Bericht:


Antike zum Anfassen

Variabilder:

Übergabe des neu erworbenen Gemäldes von Jakob Friedrich Weckherlin
Übergabe des neu erworbenen Gemäldes von Jakob Friedrich Weckherlin

Variabilder:

Jakob Friedrich Weckherlin, Allegorie der Metallverarbeitung, um
 1780
Jakob Friedrich Weckherlin, Allegorie der Metallverarbeitung, um 1780

Künstler:

Jakob Friedrich Weckherlin








News vom 27.09.2022

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Nasher Prize für Senga Nengudi

Nasher Prize für Senga Nengudi

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

News vom 26.09.2022

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

News vom 23.09.2022

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Das Minsk öffnet in Potsdam

Das Minsk öffnet in Potsdam

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Döbele Kunst Mannheim - Robert Häusser REM

ROBERT HÄUSSER IM FORUM INTERNATIONALE PHOTOGRAPHIE AN DEN REISS-ENGELHORN MUSEEN
Döbele Kunst Mannheim

Galerie Klose - Essen - karte

'Gegenständliche Gegensätze' // Veronika Spleiss - Robert Schätz
Galerie Klose - Essen

Venator & Hanstein - Martin Kippenberger

Auktionen 169/170
Venator & Hanstein

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Ernst Fuchs, Mosesbrunnen

Herbstauftakt bei Neumeister in München
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce