Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Humboldt Forum plant Änderungen am umstrittenen Kuppelspruch

So könnte der LED-Ticker mit Zitaten aus dem Grundgesetz der Initiative „Leuchtturm Berlin“ an der Kuppel des Humboldt Forums aussehen

Bei der Diskussionsrunde „Verkuppelt – Die Sache mit dem Kreuz und der Inschrift“ hat Hartmut Dorgerloh, Generalintendant des Berliner Humboldt Forums, gestern angekündigt, den umstrittenen Spruch an der Kuppel abzumildern. Man sei sich der Problematik durchaus bewusst, die von einer städtebaulich und baukulturell begründeten, gleichwohl politisch und religiös interpretierbaren Wiederherstellung der monarchischen und christlichen Symbolik an einem Gebäude wie dem Humboldt Forum ausgeht. Man müsse die Frage zu Kreuz und Kuppel immer wieder neu stellen und den Versuch unternehmen, vielleicht auch neue Antworten zu formulieren. Neue Ideen müssten entwickelt werden, wie wir mit etwas umgehen, was bis heute nicht befriedigt und nicht befriedet ist, so Dorgerloh.

Bei der Diskussionsrunde im Humboldt Forum machte die Initiative „Leuchtturm Berlin“ auch schon einen konkreten Vorschlag. Der Informatiker und Gestalter Sven Lochmann und der Jurist Konrad Miller haben ein Kunstprojekt initiiert und wollen dem fragwürdigen Spruch, der für manche „christliche Unterwerfungsfantasien“ artikuliert, eine dauerhafte, positive und zeitgemäße Aussage entgegensetzen. Mit einem Ticker aus Leuchtdioden wollen sie bei Einbruch der Dunkelheit Auszüge aus dem Grundgesetz und der Menschenrechtserklärung als Laufschrift vor dem Bibelzitat aufleuchten lassen. Das Spruchband würde dann optisch hinter dem Ticker verschwinden; die typografische Gestaltung haben sie als Kontrast zum Original bewusst modern gewählt.

Das golden strahlende Spruchband auf blauem Grund am Fuße der Kuppel kombinierte König Friedrich Wilhelm IV. persönlich aus zwei Bibelstellen und setzte es samt Kuppel und Kreuz 1848 dem Berliner Stadtschloss auf: „Es ist in keinem andern Heil, ist auch kein anderer Name den Menschen gegeben, denn in dem Namen Jesu, zur Ehre Gottes des Vaters. Dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind.“ Damit verlieh der preußische König seinem eigenen engen Glauben an den christlichen Gott Ausdruck und hob im Revolutionsjahr 1848 den Herrschaftsanspruch seiner Monarchie als Gottesgnadentum hervor. Gerade im Zusammenhang mit aktuellen Diskussionen um den Kolonialismus verstehen viele diese konservativen Symbole als großen Affront, besonders vor dem Anspruch des Humboldt Forums als Ort der Begegnung der Kulturen.


Infos: leuchtturmberlin.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Kunstsparte:


Architektur

Bericht:


Ethnologische und Asiatische Kunst zieht ins Humboldt Forum

Bericht:


Proteste zur Eröffnung des Humboldt Forums

Bericht:


Berliner Humboldt Forum öffnet erste Ausstellungen

Variabilder:

So könnte der LED-Ticker mit Zitaten aus dem
 Grundgesetz der Initiative „Leuchtturm Berlin“ an der Kuppel des Humboldt Forums aussehen
So könnte der LED-Ticker mit Zitaten aus dem Grundgesetz der Initiative „Leuchtturm Berlin“ an der Kuppel des Humboldt Forums aussehen

Variabilder:

Die Kuppel des Humboldt Forums mit dem problematischen Bibelspruch
Die Kuppel des Humboldt Forums mit dem problematischen Bibelspruch








News von heute

Georgia O’Keeffes Naturinterpretationen in Basel

Georgia O’Keeffes Naturinterpretationen in Basel

Alain Bieber übernimmt Sammlung für Medienkunst

Alain Bieber übernimmt Sammlung für Medienkunst

News vom 21.01.2022

Bayerns Museen fordern Aufhebung der 2G plus-Regel

Bayerns Museen fordern Aufhebung der 2G plus-Regel

Eigenwilliges Informel: Gladbeck würdigt Gerhard Hoehme

Eigenwilliges Informel: Gladbeck würdigt Gerhard Hoehme

Neuer Liebermann für Berliner Liebermann-Villa

Neuer Liebermann für Berliner Liebermann-Villa

Ida Maly weiterhin in Linz

Ida Maly weiterhin in Linz

News vom 20.01.2022

40 Millionen-Botticelli bei Sotheby’s

40 Millionen-Botticelli bei Sotheby’s

Gewinner der Kunstpreise Berlin stehen fest

Gewinner der Kunstpreise Berlin stehen fest

Van Ham versteigert Bestände der Galerie Michael Schultz

Van Ham versteigert Bestände der Galerie Michael Schultz

Karl Clauss Dietel gestorben

Karl Clauss Dietel gestorben

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce