Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Art Karlsruhe in den Sommer verschoben

Auch die Art Karlsruhe beugt sich vor dem Corona-Virus

Mit der Art Karlsruhe weicht eine weitere Kunstmesse der Corona-Pandemie aus. Statt des üblichen Februar-Termins wird die Verkaufsschau für Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts nun auf den 7. bis 10. Juli 2022 verlegt. Die Entscheidung zum Aufschub fiel aufgrund der aktuellen Gesetzeslage im Land Baden-Württemberg. Hinzu komme die schnelle Verbreitung der Omikron-Variante, die gesellschaftlich für Verunsicherung sorge. Unter diesen Voraussetzungen sei die Planungssicherheit für eine Messe dieser Größenordnung für alle Beteiligten nicht mehr gegeben, so die Organisatoren, die im Austausch mit Galerien, Beiräten und Partnern der Messe stehen. Trotz der Änderung bleiben bereits erworbene Tickets weiter gültig.

„Mit der Neu-Terminierung möchten wir unseren Galeristen, Besuchern und Partnern eine verlässliche Planung ermöglichen und dem Messebetrieb, in einer bis dahin hoffentlich endemischen Situation, ein Stück Normalität zurückgeben. Das Verlegen auf den Sommertermin sehen wir dabei als Chance, die Messe zu einer hellen und warmen Jahreszeit neu und in einem – sprichwörtlich – anderen Licht zu erleben und die Kunst und den Austausch unbeschwerter zu genießen“, begründete Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, die Entscheidung. Ewald Karl Schrade, Kurator der Art Karlsruhe, fasste die Situation zusammen: „Unter diesen Voraussetzungen ist der befreite Kunstgenuss nur schwer möglich. Von der Verschiebung erhoffen wir uns nicht nur eine bessere Planbarkeit, sondern auch ein sommerliches Kunsterlebnis, das bewährte Formate neu in Szene setzt und so zum längeren Verweilen im Freien einlädt.“

Die Art Karlsruhe findet seit 2004 für gewöhnlich im Februar statt. Letztes Jahr wurden alle Live-Veranstaltungen abgesagt und in rein digitaler Form im Mai durchgeführt. Auch andere Kunstverkaufsschauen beugen sich vor der Ausbreitung der Omikron-Variante und haben inzwischen ihre Frühjahrstermine verworfen oder verlegt, unter anderem die BRAFA in Brüssel, die TEFAF in Maastricht, die Arte Fiera in Bologna, die India Art Fair in Neu-Delhi oder die Artgenève in Genf.


11.01.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


07.07.2022, Art Karlsruhe 2022

Bei:


Messe Karlsruhe

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Art Karlsruhe abgesagt

Bericht:


Die Art Karlsruhe startet

Bericht:


Die Mischung macht’s

Variabilder:

Auch die Art Karlsruhe beugt sich vor dem Corona-Virus
Auch die Art Karlsruhe beugt sich vor dem Corona-Virus








News vom 14.01.2022

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Herbert Achternbusch gestorben

Herbert Achternbusch gestorben

News vom 13.01.2022

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

News vom 12.01.2022

Bremer Atelierstipendium für Paula Hurtado Otero

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Hartmut Böhm gestorben

Hartmut Böhm gestorben

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Klose - Essen - S(e)oul of Korea

S(e)oul of Korea
Galerie Klose - Essen

Galerie Bassenge Berlin - Johann Anton Ramboux, Doppelportrait des Bildhauers Konrad Eberhard mit seinem Bruder Franz, 1822

Erfolgreich: Kunst und Fotografie
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Neher - Essen - Heinz Mack, Kleines Gartenfenster, 2011

Die Poesie des kleinen Bildes
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce