Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Drifts poetische Welten in Hamburg

Drift, Shylight, 2006

Anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Hamburger Elbphilharmonie hat das niederländische Künstlerduo Studio Drift drei kinetische Skulpturen geschaffen, die seit dem Wochenende im Museum für Kunst und Gewerbe gezeigt werden. Ihrem künstlerischen Grundkonzept gemäß, Phänomene und verborgene Eigenschaften der Natur mit Technologie sichtbar zu machen, haben Lonneke Gordijn und Ralph Nauta, die 2007 Drift aus der Taufe hoben, 350 Quadratmeter des Hamburger Museums in einen sinnlichen Erlebnisraum verwandelt. Aus einer hektischen Welt kommend, erlauben die Werke dem Besucher eine friedliche Atempause, die zum Luftanhalten, Staunen und Meditieren anregt.

So kann er beim Anblick von „Shylight“, einer Skulptur, die sich im Haupttreppenhaus über zwei Geschosse erstreckt, über Werden und Vergehen sinnieren. Den festen und unveränderlichen neobarocken Formen der Stiege setzen die Niederlänger fragile Lampen entgegen, die von unten wie aufblühende Rosen aussehen. Die schwebenden Schirme aus weißer Seide, die wie Meeresquallen steigen und fallen, versinnbildlichen den stetigen Strom der Veränderung in der Natur. Gleichzeitig wollen Gordijn und Nauta nicht nur auf die unermüdliche Metamorphose der Lebewesen anspielen, sondern auch die Frage stellen, ob dieses Prinzip des Öffnens und Schließens nicht auch auf die menschliche Psyche und Emotionen übertragen werden kann. Ihre Lichtskulptur „Fragile Future III“ vertieft das Hinterfragen der Beziehung zwischen Mensch und Umwelt. Die Niederländer positionieren sich hier klar gegen unsere Wegwerfkultur. So haben sie eigenhändig Samen des Löwenzahns gesammelt, vorsichtig auf LED-Lämpchen geklebt und diese mit Kupferdrähten zu fragilen Clustern angeordnet.

Die Ausstellung „Drift: Moments of Connection“ läuft bis zum 8. Mai. Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr und am Donnerstag zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Im Rahmen der Ausstellung verwandelt Drift mit der performativen Installation „Breaking Waves“ ab April das Gebäude der Elbphilharmonie an vier Abenden mit Musik und Licht.

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Steintorplatz
D-20099 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 – 42 81 34 880


11.01.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 17

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (1)Variabilder (9)Künstler (2)

Veranstaltung vom:


07.01.2022, Drift: Moments of Connection

Bei:


Museum für Kunst und Gewerbe

Kunstsparte:


Kinetische Kunst

Kunstsparte:


Lichtkunst

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Drift,
 Shylight, 2006
Drift, Shylight, 2006

Variabilder:

Drift,
 Shylight, 2006
Drift, Shylight, 2006

Variabilder:

Das Künstlerduo Drift: Lonneke Gordijn und Ralph Nauta
Das Künstlerduo Drift: Lonneke Gordijn und Ralph Nauta








News vom 14.01.2022

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Herbert Achternbusch gestorben

Herbert Achternbusch gestorben

News vom 13.01.2022

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

News vom 12.01.2022

Bremer Atelierstipendium für Paula Hurtado Otero

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Hartmut Böhm gestorben

Hartmut Böhm gestorben

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Klose - Essen - S(e)oul of Korea

S(e)oul of Korea
Galerie Klose - Essen

Galerie Bassenge Berlin - Johann Anton Ramboux, Doppelportrait des Bildhauers Konrad Eberhard mit seinem Bruder Franz, 1822

Erfolgreich: Kunst und Fotografie
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Neher - Essen - Heinz Mack, Kleines Gartenfenster, 2011

Die Poesie des kleinen Bildes
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce