Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Fritz Winter, Komposition vor Blau und Gelb, 1955

1955 schuf Fritz Winter für die Documenta vor Ort in Kassel sein großformatiges Gemälde „Komposition vor Blau und Gelb“. Mit der sechs Meter breiten Leinwand, die als Gegenpart zu Pablo Picassos „Mädchen vor einem Spiegel“ hing, sahen sich die Besucher der ersten Weltkunstschau konfrontiert. Nun kehrt das geschichtsträchtige Werk an seinen Ursprungsort zurück. Mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung, der Hessischen Kulturstiftung sowie des Museumsvereins Kassel e.V. konnte die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) die „Komposition vor Blau und Gelb“ für die Sammlung der Neuen Galerie aus der Familie von Winters Nachkommen erwerben. Hier trifft sie auf eine umfangreiche Sammlung an Arbeiten des Malers, die mit rund 160 Gemälden und Grafiken zu den größten institutionellen Beständen zählt.

Fritz Winter hat eine enge Beziehung zu Kassel. Als Professor der Werkakademie, der heutigen Kunsthochschule Kassel, stand er von 1955 bis 1970 in engem Kontakt zum Documenta-Gründer Arnold Bode, war Teilnehmer an zwei weiteren Weltkunstausstellungen und in ihre Entscheidungsstrukturen eingebunden. Beide haben vermutlich die Idee für die „Komposition vor Blau und Gelb“ gemeinsam entwickelt, die an zentraler Stelle im großen Malereisaal im Museum Fridericianum inszeniert wurde und den Anschluss der westdeutschen Malerei an die internationale Kunstentwicklung demonstrieren sollte. Mit diesem auch hinsichtlich des Formats einzigartigen Werk im Schaffen des Künstlers konnte sich Fritz Winter als einer der wichtigsten Vertreter der abstrakten Malerei und des Informel in der BRD etablieren. 2023 soll die Neuerwerbung zentraler Blickfang in der Sonderausstellung „Fritz Winter. Documenta-Künstler der ersten Stunde“ in der Neuen Galerie sein, die aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Winter nicht öffentlich zu sehen war.


14.01.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (3)Berichte (3)Variabilder (2)Künstler (1)

Bei:


Museumslandschaft Hessen Kassel

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Abstrakte Kunst

Stilrichtung:


Informel

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Bericht:


Schwelgen in bauhäuslicher Abstraktion

Bericht:


Naturerforschung im Rahmen künstlerischer Dialoge

Bericht:


Geistige Verwandtschaften zwischen Plastik und Malerei

Variabilder:

Fritz Winter, Komposition vor Blau und Gelb, 1955
Fritz Winter, Komposition vor Blau und Gelb, 1955








News vom 14.01.2022

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Herbert Achternbusch gestorben

Herbert Achternbusch gestorben

News vom 13.01.2022

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

News vom 12.01.2022

Bremer Atelierstipendium für Paula Hurtado Otero

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Hartmut Böhm gestorben

Hartmut Böhm gestorben

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Klose - Essen - S(e)oul of Korea

S(e)oul of Korea
Galerie Klose - Essen

Galerie Bassenge Berlin - Johann Anton Ramboux, Doppelportrait des Bildhauers Konrad Eberhard mit seinem Bruder Franz, 1822

Erfolgreich: Kunst und Fotografie
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Neher - Essen - Heinz Mack, Kleines Gartenfenster, 2011

Die Poesie des kleinen Bildes
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce