Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marcin Zawicki in Wien

Marcin Zawicki gastiert seit dem Wochenende mit einer Einzelausstellung im Strabag Kunstforum in Wien. Der Gewinner eines Anerkennungspreises beim Strabag Artaward International 2021 versammelt in der Schau „Golem“ eine Auswahl seiner Gemälde und dreidimensionalen Plastiken, die die gleichnamige mystische Lehmfigur aus der jüdischen Literatur zum Thema haben. Die Ideen zu seinen skurrilen Landschaften mit tropfsteinähnlicher Vegetation und fantastischen Lebewesen setzt der polnische Maler und Zeichner zunächst in kleinen Modellen um, auf deren Basis er anschließend seine Kompositionen anfertigt.

1985 in Stettin geboren, studierte Marcin Zawicki zwischen 2005 und 2010 an der Akademie der bildenden Künste in Danzig, wo er 2021 habilitiert wurde und heute unterrichtet. Der Künstler sieht seine alchemistisch wuchernden Landschaften mit postindustriell-hybrider Pseudovegetation und -fauna, in der sich etwa Saurier, glitschige Würmer und Pilze mit der Kunst Alter Meister eklektisch paaren, als „Kommentare zum Phänomen des Lebens selbst, die Überlegungen über die Figur des Demiurg und den Akt der Schöpfung enthalten sowie über die Wechselbeziehungen von Sein und Sichtbarkeit in der Aura einiger mystischer Rituale“. Zawicki zieht damit eine Parallele zwischen der Zauberformel, die das Tonmodell des Golems beseelt, und der „belebenden“ Kraft der Malerei, durch die er selbst zum Schöpfer wird.

Die Ausstellung „Marcin Zawicki – Golem“ läuft bis zum 11. Februar. Das Strabag Kunstforum ist montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags bis 13 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Aktuell gelten im Haus die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht.

Strabag Kunstforum
Donau-City-Straße 9
A-1220 Wien
Telefon: +43 (0)1 – 224 221 848

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


14.01.2022, Marcin Zawicki - Golem

Bei:


Bauholding Strabag Kunstforum

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Marcin Zawicki








News vom 23.05.2022

Leo-Breuer-Förderpreis für Nicola Schudy

Leo-Breuer-Förderpreis für Nicola Schudy

Wolf Spitzer gestorben

Wolf Spitzer gestorben

Die unbekannte Seite der Charlotte March

Die unbekannte Seite der Charlotte March

Zum 90. Geburtstag von Dieter Rams

Zum 90. Geburtstag von Dieter Rams

News vom 20.05.2022

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

News vom 19.05.2022

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Jan Miense Molenaer, Bauernhochzeit

Große Kunst
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce