Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.06.2022 119. Auktion: Moderne Kunst Teil I

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Villa Ludovisi weiterhin zu haben

Caravaggios Deckengemälde „Jupiter, Neptun und Pluto“ aus dem Casino dell’Aurora

Für das Casino dell’Aurora di Villa Ludovisi in Rom hat sich bei einer Auktion kein Käufer gefunden, der mindestens 353 Millionen Euro dafür aufbringen wollte. Das fast dreitausend Quadratmeter große Grundstück, das im nordöstlichen Bereich der Altstadt zwischen den Stazione Termini und der Villa Borghese liegt, muss nach gerichtlicher Anordnung wegen eines Erbschaftstreites veräußert werden. Mit dem Gebäude, in das vermutlich über zehn Millionen Euro investiert werden müssen, erwirbt ein erfolgreicher Abnehmer aber auch zahlreiche atemraubende Kunstwerke.

Seit Fürst Nicolò Boncompagni Ludovisi 2018 starb, streiten sich vor allem seine Kinder aus erster Ehe und seine dritte Frau Rita um das Gebäude, das mit bedeutenden Gemälden ausgestattet ist. So findet man hier nicht nur Klassiker der römischen Barockmalerei, wie Giovanni Francesco Barbieri oder Agostino Tassi, sondern auch ein einzigartiges Juwel: Ein Deckengemälde von Michelangelo Merisi da Caravaggio. Der Maler schuf das Ölbild, das anschließend auf das Gewölbe aufgebracht wurde, kurz vor 1600. Es zeigt in extremer Untersicht die Götter Jupiter, Neptun und Pluto, die mit der Weltkugel beschäftigt sind. Da es das einzige Werk des Meisters ist, das mit derartigen perspektivischen Raffinessen aufwarten kann, hat mittlerweile eine Debatte in italienischen Kunstkreisen entzündet: Sollte ein derartiges Objekt im Herzen Roms an einen Superreichen verkauft werden, oder sollte man nicht das Vorkaufsrecht ausnutzen und zukünftig der Zugang für jedermann gewährleisten – insbesondere, wenn man bedenkt, dass der italienische Staat bereits vor zehn Jahren mitgezahlt hat, als das ehemalige Modell Rita Jenrette die Instandhaltung initiierte.

Die Villa Ludovisi wurde 1570 als Jagdschlösschen mit entsprechenden ausgiebigen Gartenanlagen errichtet. Im 19. Jahrhundert wurde der einst gerühmte Park zum größten Teil mit Wohngebäuden überbaut, erhalten davon hat sich lediglich das Casino dell’Aurora mit einer schönen Grünanlage. Allerdings muss das Haus an den heutigen Standard angeglichen werden. Die amerikanische Fürstin sagte in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP: „Ich habe versucht, das Haus im Rahmen meiner Möglichkeiten zu restaurieren. Man muss wirklich Milliardär sein, nicht Millionär. Man muss Milliardär sein, wenn man so ein Haus hat, ein historisches Haus, weil man alles richtig machen will.“ Ein weiterer Versuch, das Casino dell’Aurora an den Mann zu bringen, soll in drei Monaten stattfinden.

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Architektur

Stilrichtung:


Barock

Variabilder:

Caravaggios Deckengemälde „Jupiter, Neptun und Pluto“ aus dem
 Casino dell’Aurora
Caravaggios Deckengemälde „Jupiter, Neptun und Pluto“ aus dem Casino dell’Aurora

Variabilder:

Giovanni Battista Falda, Plan der Ludovisi-Gärten mit dem Casino dell’Aurora, 1683
Giovanni Battista Falda, Plan der Ludovisi-Gärten mit dem Casino dell’Aurora, 1683

Variabilder:

1806 malte Ingres das Casino dell’Aurora noch mit den
 großen Gartenanlagen der Villa Ludovisi
1806 malte Ingres das Casino dell’Aurora noch mit den großen Gartenanlagen der Villa Ludovisi

Künstler:

Michelangelo Merisi da Caravaggio

Künstler:


Giovanni Francesco Barbieri

Künstler:


Agostino Tassi








News vom 23.05.2022

Leo-Breuer-Förderpreis für Nicola Schudy

Leo-Breuer-Förderpreis für Nicola Schudy

Wolf Spitzer gestorben

Wolf Spitzer gestorben

Die unbekannte Seite der Charlotte March

Die unbekannte Seite der Charlotte March

Zum 90. Geburtstag von Dieter Rams

Zum 90. Geburtstag von Dieter Rams

News vom 20.05.2022

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

News vom 19.05.2022

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Jan Miense Molenaer, Bauernhochzeit

Große Kunst
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce