Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Alain Bieber übernimmt Sammlung für Medienkunst

Alain Bieber leitet die Medienkunst-Sammlung am Museum Kunst Palast

Alain Bieber, künstlerischer Leiter des NRW-Forums am Museum Kunst Palast, wird zukünftig ebenfalls der Sammlung zeitbasierter Medien am Düsseldorfer Haus vorstehen. Sein Ziel ist es, die Medienkunst-Bestände, unter anderem Videokunst aus den 1960er und 1970er Jahren von Marcel Odenbach, Nam June Paik oder Ulrike Rosenbach, neu zu strukturieren und Werke aus dem Bereich der digitalen Kunst für das Museum zu erwerben. Darunter fallen unter anderen Netzkunst, Software Art, Graphics Interchange Formats (GIFs) und Non Fungible Tokens (NFTs). Außerdem will der 43jährige Kurator Fragen der Konservierung und Langzeitarchivierung sowie der zukünftigen Präsentation der medialen und digitalen Objekte in den Blick nehmen. Die neu angelegte Sammlung soll voraussichtlich ab 2023 in einem eigens dafür konzipierten Video- und Medienkunstraum zu sehen sein. „Wir möchten den Stellenwert und die Bedeutung zeitgenössischer, digitaler Positionen stärken und ihnen den erforderlichen Raum im Museum geben. Dazu gehört auch, dass einige der vielen innovativen Werke, die wir in unseren Ausstellungen regelmäßig zeigen, Eingang in die Sammlungen finden“, erläutert Generaldirektor Felix Krämer das neue Projekt des Kunst Palastes.

Das Museum konnte unter Alain Bieber bereits zwei digitale Arbeiten des Düsseldorfer Duos Banz & Bowinkel ankaufen, die mit den Grenzen zwischen realem und virtuellem Raum spielen. In der Augmented Reality-Skulptur „Generative Komposition | 01“ aus dem Jahr 2021 bewegen sich animierte geometrische Körper, die mit einer künstlichen Intelligenz ausgestattet sind, frei im Raum und reagieren aufeinander. Das Werk ist derzeit auf der „AR Biennale“ im NRW-Forum zu sehen; die Besucher können die Plastik dort virtuell ‚begehen‘ und den Verhaltensweisen der bunten Körper auf den Grund gehen. Für die Virtual-Reality-Installation „Palo Alto“ von 2017 entwarfen die Kunstschaffenden ebenfalls eine virtuelle Landschaft, charakterisiert durch eine kantige, verlassene Architektur, in der die Betrachter auf minimalistische Formen und menschliche sowie tierische Avatare stoßen und von einem in der Mitte befindlichen Turm überwacht werden. Die Arbeit war bereits 2017 in der Schau „Unreal“ in Düsseldorf ausgestellt und konfrontiert mit der Andersartigkeit des Virtuellen, das seine eigenen Gesetze und Grenzen hat. Es scheint Elemente des realen Lebens zu beinhalten, wird jedoch von der Logik des Computers als „Wächter der Wahrnehmung“ bestimmt. Die 1983 geborene Giulia Bowinkel und der 1980 in Mainz geborene Friedemann Banz studierten gemeinsam auf der Kunstakademie in Bowinkels Heimatstadt Düsseldorf.

Nach einem Studium der Rhetorik, Literaturwissenschaft, Soziologie sowie der Kommunikations- und Politikwissenschaft in Tübingen und Paris von 1999 bis 2005 schrieb Alain Bieber als Redakteur für das Kunstmagazin Art in Hamburg und unterrichtete als Dozent an mehreren Hochschulen in Deutschland und Frankreich. Anschließend wechselte Bieber als Leiter des Kreativlabors Arte Creative zu dem gleichnamigen europäischen Sender nach Straßburg. Von 2004 bis zu seiner Berufung an das NRW-Forum Düsseldorf im Jahr 2015 konzipierte er als freier Kurator Einzel- und Gruppenausstellungen zu Themen wie Street Art, Netz- und Medienkunst, Gaming und Fotografie und rief zahlreiche Kulturprojekte ins Leben.

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Adressen (2)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (2)Berichte (3)Variabilder (2)Künstler (2)

Bei:


NRW-Forum Kultur und Wirtschaft

Bei:


Museum Kunst Palast

Kunstsparte:


Digitale Kunst

Kunstsparte:


Film und Video

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Die Doppelbödigkeit des schönen Scheins

Bericht:


Neue Medien für die Kunst

Bericht:


Kunst der Entschleunigung








News vom 23.05.2022

Leo-Breuer-Förderpreis für Nicola Schudy

Leo-Breuer-Förderpreis für Nicola Schudy

Wolf Spitzer gestorben

Wolf Spitzer gestorben

Die unbekannte Seite der Charlotte March

Die unbekannte Seite der Charlotte March

Zum 90. Geburtstag von Dieter Rams

Zum 90. Geburtstag von Dieter Rams

News vom 20.05.2022

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

News vom 19.05.2022

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Jan Miense Molenaer, Bauernhochzeit

Große Kunst
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce