Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.06.2022 Auktion 1201: Modern & Contemporary Day Sale

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Art Basel expandiert nach Paris

Bald weht frischer Wind im Grand Palais: Die Art Basel organisiert dort eine neue Kunstmesse

Trotz der noch andauernden Corona-Pandemie positionieren sich die Messeunternehmen mit neuen Vorhaben. Nun haben die Art Basel und ihre Muttergesellschaft, die in den letzten Jahren stark gebeutelte MCH Group AG, angekündigt, eine Messe für modernde und zeitgenössische Kunst in Paris auszurichten. Die erste Ausgabe soll schon im Oktober dieses Jahres im Grand Palais Éphémère auf dem Champ de Mars stattfinden und will Brücken zwischen den französischen Kulturindustrien von Mode und Design bis hin zum Film und zur Musik schlagen. Damit wollen die Baseler einen Flaggschiff-Event aufbauen, der auf die Stadt ausstrahlen und fest in der Kultur- und Kreativbranche von Paris verankert werden soll. Nach der Renovierung des Grand Palais im Jahr 2024 soll die Messe in das dann rundum sanierte Ausstellungsgebäude aus dem Jahr 1900 einziehen.

„Unser Art Basel Team hat hervorragende Arbeit geleistet, um ein überzeugendes Bewerbungsdossier zu erstellen, und ich danke der Réunion des musées nationaux – Grand Palais für ihr Vertrauen in uns“, zeigte sich Beat Zwahlen, CEO der MCH Group, zufrieden. Für die Ausführung des neuen Projekts in Paris plant die Baseler Messegesellschaft, ein französisches Tochterunternehmen zu gründen und ein Team vor Ort zu beschäftigen, während die Art Basel eng mit französischen Galerien zusammenarbeiten und sicherstellen soll, dass diese im Auswahlkomitee der Messe stark vertreten sind. Außerdem soll eine eigene Marke für die Pariser Messe entwickelt werden; ein Name wurde noch nicht genannt.

Mit der Vergabe des Oktober-Termins und des Austragungsortes setzt Chris Dercon die bisherige Kunstmesse Fiac vor die Tür. Der Intendant des Grand Palais hatte eine Ausschreibung für die Verkaufsschau initiiert und den Zuschlag nun an die Art Basel vergeben. Nun muss sich die Messegesellschaft RX France, die früheren Reed Expositions France, die die Foire internationale d’art contemporain, kurz Fiac, seit 2004 betreuen und seit 2006 im Grand Palais ausrichten, nach einem neuen Ort und Termin umsehen. Aber ob die Fiac mit dem starken Konkurrenten aus Basel überhaupt eine Chance hat, zu überleben, ist noch fraglich. Denn die Réunion des musées nationaux – Grand Palais hat mit der MCH Group einen Vertrag für sieben Jahre geschlossen, der nach Medienberichten mindestens 20 Millionen Euro wert sein soll. Für die Paris Photo, die ebenfalls von RX France organisiert wird, ändert sich nichts; sie wird unter der bisherigen Verantwortung im November im Grand Palais Éphémère über die Bühne gehen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Art Basel

Bericht:


Im Pariser Konkurrenzkampf: FIAC und Paris Photo nun in einer Hand

Bericht:


Art Basel: Details zur neuen Pariser Messe

Variabilder:

Bald weht frischer Wind im Grand Palais: Die Art Basel organisiert dort
 eine neue Kunstmesse
Bald weht frischer Wind im Grand Palais: Die Art Basel organisiert dort eine neue Kunstmesse








News vom 27.05.2022

Tinguelys „Cyclop“ frisch restauriert

Tinguelys „Cyclop“ frisch restauriert

Wüstenrot-Preis für junge Dokumentarfotografie vergeben

Wüstenrot-Preis für junge Dokumentarfotografie vergeben

News vom 25.05.2022

Deutsch-Französischer Medienpreis für Savoy und Kiefer

Deutsch-Französischer Medienpreis für Savoy und Kiefer

Ukraine und Spanien: Die Gräuel des Krieges in der Albertina

Ukraine und Spanien: Die Gräuel des Krieges in der Albertina

Koreanische Grenzkonflikte in Wolfsburg

Koreanische Grenzkonflikte in Wolfsburg

Musivgemälde für Würzburg

Musivgemälde für Würzburg

News vom 24.05.2022

Sieben Jahre Haft für Inigo Philbrick

Sieben Jahre Haft für Inigo Philbrick

Pechstein als Fotograf in Zwickau

Pechstein als Fotograf in Zwickau

Trauer um Street Art-Künstlerin Miss.Tic

Trauer um Street Art-Künstlerin Miss.Tic

Wasserschaden: Neusser Museum geschlossen

Wasserschaden: Neusser Museum geschlossen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Pechstein, Russisches Ballett, 1909

Vorhang auf: Max Pechsteins grandioses Gemälde „Russisches Ballett“
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Tellem-Figur, Mali

Rekordpreis für eine Tellem-Figur
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Mr.

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Vase mit zwei Berliner Ansichten, KPM Berlin, um 1837

Gropius & Meyer und KPM an der Spitze
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Nathan Paddison Tiger

Nathan Paddison neue Arbeiten bei FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce