Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Osmar Osten erhält Hans Platschek-Preis

Der Hans Platschek-Preis 2022 geht an Osmar Osten

Die Hamburger Hans Platschek Stiftung zeichnet in diesem Jahr den Maler und Sprachkünstler Osmar Osten mit ihrem gleichnamigen Preis für Kunst und Schrift aus. „Mit seiner postdadaistischen Malerei und in ironischen Kurztexten bleibt er den Absurditäten der menschlichen Existenz unbeeindruckt auf der Spur. Ein geistesgegenwärtiger Zeitgenosse mit menschenfreundlicher Lust am Grotesken“, begründet Jurorin Ulrike Lorenz, Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar, ihre Entscheidung.

Osmar Osten, geboren 1959 als Bodo Osmar Münzer in Karl-Marx-Stadt, heute Chemnitz, studierte von 1980 bis 1985 Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, nachdem er eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner beendet hatte. Seine Kunst zeichnet sich durch einen ironischen Witz aus, der bis in den Spott reichen kann und „mit nichts und niemandem Erbarmen“ kenne, so die Kunsthistorikerin Susanne Altmann in ihrem Beitrag für die Zeitschrift „Art“. Seinen oft lapidaren Bildern fügt er kurze Kommentare hinzu, die den Inhalt der Darstellungen zuspitzen.

Ingrid Mössinger, die ehemalige Direktorin der Kunstsammlungen Chemnitz, formulierte es so: „Osmar Osten ist ein Künstler, der nicht nur ‚um die Ecke‘ sieht, sondern auch ‚um die Ecke‘ denkt. Seine Bilder haben einen einzigartigen Humor, ihre Motive wählt der Künstler mit dem Blick eines Kindes, interpretiert sie aber mit der Ironie eines Erwachsenen.“ Neben einer engen Zusammenarbeit mit der Galerie „Salvatore e Caroline Ala“ in Mailand hatte Osten schon zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, vor allem in seiner sächsischen Heimat. In der kommenden Woche eröffnet seine Ausstellung „In der Liebe und in der Kunst ist Demokratie sinnlos“ in der Sächsischen Akademie der Künste in Dresden, dessen Mitglied Osmar Osten seit 2002 ist.

In diesem Jahr wird die Verleihung des Hans Platschek-Preises wieder im Rahmen der Eröffnung der Art Karlsruhe im Juli stattfinden. Hier stellen die Preisträger ihre Werke traditionsgemäß im Kontext zu Arbeiten von Hans Platscheck aus. Zu den Ausgezeichneten gehören bisher unter anderem Helga Schmidhuber (2020), Monica Bonvicini (2019), Jonathan Meese (2017), Justin Almquist (2016), Werner Büttner (2011), Monika Grzymala (2010) und zuletzt im vergangenen Jahr Monika Baer.

Quelle: Kunstmarkt.com/Felice Ernst

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


07.07.2022, Art Karlsruhe 2022

Bei:


Messe Karlsruhe

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Der Hans Platschek-Preis 2022 geht an Osmar Osten
Der Hans Platschek-Preis 2022 geht an Osmar Osten

Variabilder:

Osmar
 Osten
Osmar Osten

Künstler:

Osmar Osten

Künstler:

Hans Platschek








News vom 06.07.2022

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Nackte Männlichkeit in Bremen

Nackte Männlichkeit in Bremen

Gustave Buchet in Lausanne

Gustave Buchet in Lausanne

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Gabriella Rochberg

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce