Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Jan Fabre verurteilt

Urteil im „Me Too“-Prozess: Jan Fabre erhält Bewährungsstrafe

Der Künstler, Choreograf und Regisseur Jan Fabre ist wegen Machtmissbrauchs, Gewalt gegen fünf Frauen und eines unsittlichen Übergriffs schuldig gesprochen worden. Ein Gericht in Antwerpen verurteilte den Documenta- und Biennale-Teilnehmer zu 18 Monaten Haft, ausgesetzt auf Bewährung, und zu einer symbolischen Kompensationsstrafe von je 1 Euro. In nur einem Fall erhielt der Belgier einen Freispruch. Fabre, der bis zuletzt jegliches Fehlverhalten abstritt, verliert zudem für fünf Jahre seine Bürgerrechte. An-Sofie Raes, die Anwältin der Frauen, sagte gegenüber der flämischen Zeitung „De Morgen“, dass man mit dem Urteil zufrieden sei. Das Gericht habe anerkannt, dass ein Muster vorlag. Dies sei eine wichtige Entscheidung und ein Meilenstein, nicht nur für Zivilparteien, sondern auch für andere Opfer, die sich fragen, ob solches Verhalten akzeptabel sei.

Im September 2018 begann das flämische Kulturministerium mit seinen Untersuchungen in Fabres Tanztruppe „Troubleyn“. Mehrere ehemalige Tänzerinnen hatten den Choreografen der sexuellen Belästigung und der jahrelangen Demütigungen beschuldigt. Das Gericht sah dies nun als erwiesen an und sprach von einem feindlichen und erniedrigenden Arbeitsumfeld. Zudem habe Jan Farbe Nacktaufnahmen ohne jeglichen künstlerischen Wert veranlasst und sich Tänzerinnen ohne Einverständnis sexuell genähert.


03.05.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Urteil im „Me Too“-Prozess: Jan Fabre erhält Bewährungsstrafe
Urteil im „Me Too“-Prozess: Jan Fabre erhält Bewährungsstrafe

Künstler:

Jan Fabre








News vom 20.05.2022

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

News vom 19.05.2022

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

News vom 18.05.2022

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Wallende Wogen in Wiesbaden

Wallende Wogen in Wiesbaden

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Jan Miense Molenaer, Bauernhochzeit

Große Kunst
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Martin Schnell oder Werkstatt zugeschrieben, Aufsatzschreibkommode mit polychromen Chinoiserien, um 1717

Altes und neues Kunsthandwerk: Erlesene Offerte
Kunsthaus Lempertz

Gurlitt bei Ketterer Kunst – Werke aus „Schwabinger Kunstfund“ werden restituiert
Ketterer Kunst Auktionen

Baselitz: Motivumkehr und Fingermalerei – Mit „Waldweg“ kommt zeitgenössische Museumskunst in die Auktion
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce