Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Helvetia Kunstpreis vergeben

Jonas Van Holanda, Moving Towards Us, 2022

Dieses Jahr kann sich Jonas Van Holanda über den von der Helvetia Versicherung gestifteten Kunstpreis freuen. Das bedeutet, dass der in Brasilien geborene Künstler 15.000 Franken als Start für seine künstlerische Laufbahn erhält und nächstes Jahr bei der Liste Art Fair Basel einen Ausstellungsplatz sicher hat. Dem sechsköpfigen Juryteam fiel Jonas Van Holanda aufgrund seiner immersiven Installationen ins Auge. Darin verbindet der 1989 geborene Künstler Videos und mit eigenen Texten. Bei seinen Arbeiten schafft der junge Künstler den Spagat aus stichhaltiger, geradezu trockener Prägnanz und lyrischer Narration.

Jonas Van Holanda studierte an der der Haute école d’art et de design in Genf. Seine jüngste Arbeit ist aktuell in der Ausstellung „Plattform22“, organisiert von der Kunsthalle Palazzo in Liestal, zu sehen. Mit seiner dort präsentierten audiovisuellen Installation „Moving Towards Us“ untersucht Van Holanda die „negative Entropie“. Dem sowohl physikalischen, als auch philosophischen Konzept nähert sich der Preisträger und visualisiert seine Gedanken am Beispiel der eigenen körperlichen Verwandlung. Mittels Video, Projektion, Ton sowie Text blickt der Trans-Künstler hinter die physische Erscheinung, thematisiert mit der Idee des Wandels von Fleisch in Klang die Folgen seines hormonellen und spirituellen Übergangs und öffnet so die Sinnesorgane des Betrachters für eine sensorische wie zeitliche Erfahrung.

Der Helvetia Kunstpreis ist auf Diplomandinnen und Diplomanden von Schweizer Fachhochschulen im Bereich „Bildende Kunst und Medienkunst“ ausgelegt. Die Auszeichnung wird seit 2004 jährlich vergeben. Zu den letzten Gewinnern gehören Anita Mucolli, Tiphanie Kim Mall, Kaspar Ludwig und Gina Proenza.

Jonas Van Holandas Installation „Moving Towards Us “ ist bis zum 26. Juni in der Kunsthalle Palazzo in Liestal zu sehen. Der Eintritt für die Ausstellung „Plattform22“ beträgt 5 Schweizer Franken. Das Haus hat mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr, am Wochenende von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Kunsthalle Palazzo
Poststrasse 2
CH-4410 Liestal
Telefon: +41 (0)61 – 921 50 62


09.05.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Klangkunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Jonas Van Holanda, Moving Towards Us, 2022
Jonas Van Holanda, Moving Towards Us, 2022

Künstler:

Jonas Van Holanda








News vom 20.05.2022

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Brandenburg: Sonderfonds für Künstler*innen aus der Ukraine

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Münchner Nationalmuseum entdeckt Renaissance-Büste

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Kollwitz-Preis für Nan Goldin

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

Oldenburg würdigt Wolfgang Heimbach

News vom 19.05.2022

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Rudolf Kollers zeichnerische Studien in Zürich

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

Trotz Schwächen: Rekordpreis für Michelangelos Aktstudie

News vom 18.05.2022

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Teuerste Fotografie: Man Rays „Le Violon d’Ingres“

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Berlin präsentiert den Gross vor Grosz

Wallende Wogen in Wiesbaden

Wallende Wogen in Wiesbaden

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

Ilka Voermann geht zur Berlinischen Galerie

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Jan Miense Molenaer, Bauernhochzeit

Große Kunst
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Martin Schnell oder Werkstatt zugeschrieben, Aufsatzschreibkommode mit polychromen Chinoiserien, um 1717

Altes und neues Kunsthandwerk: Erlesene Offerte
Kunsthaus Lempertz

Gurlitt bei Ketterer Kunst – Werke aus „Schwabinger Kunstfund“ werden restituiert
Ketterer Kunst Auktionen

Baselitz: Motivumkehr und Fingermalerei – Mit „Waldweg“ kommt zeitgenössische Museumskunst in die Auktion
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce