Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Deutsche Kulturbranche erholt sich nur langsam

Der neue Monitoringbericht zur Kultur- und Kreativwirtschaft sieht nur eine leichte Besserung

Aufgrund der Pandemie wird die deutsche Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) auch ihr Geschäftsjahr 2021 mit schwachen Zahlen abschließen müssen. So prognostiziert es jedenfalls der Jahresbericht, den das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes gemeinsam mit dem Forschungsinstitut Prognos im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums und der Kulturstaatsministerin Claudia Roth jetzt herausgab. Demnach wird sich der Umsatz der KKW 2021 nur leicht um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Einzig die Teilmärkte Buch, Architektur und Software/Games liegen über dem Vorkrisenniveau von 2019. Der Kunstmarkt wird für 2021 wohl ein Plus von rund 21 Prozent zum Vorjahr verzeichnen können, wo er aber ein Minus von 39 Prozent einfuhr. Die bestehenden Reiserestriktionen und eingeschränkten Messen sorgen weiterhin für Anspannung am Markt. Für 2022 ist bereits erneut eine Rezension in Sicht. So rechnet der Branchenbericht für das zweite Quartal mit einem Umsatzeinbruch von bis zu 16 Prozent.

Kristian Jarmuschek und Birgit Maria Sturm vom Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler rechnen es den Überbrückungs- und sonstigen Hilfen der Bundesregierung an, dass es nicht zu der von ihnen 2020 prognostizierten Insolvenz-Welle kam: „Ohne diese Unterstützung hätten viele Galerien die Covid-Krise kaum oder nur mit schweren Blessuren überlebt. Einbrüche gab es im Kunstmarkt vor allem in Galerien, die mit weniger marktstarken oder renommierten Künstlern zusammenarbeiten“, so der Verband. Eine Erholung der Umsatzniveaus und der Beschäftigtenzahlen sei für den Kunstmarkt, so der Report, aller Voraussicht nach erst in einigen Jahren zu erwarten. Noch bis vor kurzem waren Galerien und der Kunsthandel vor allem vom Wegfall der nationalen wie auch internationalen Messen hart getroffen. Gerade Künstlerinnen und Künstler sind als Selbständige noch immer stark von den Auswirkungen der Pandemie in ihrer Existenz bedroht.

Zum vollständigen Jahresbericht: https://bit.ly/3y054w6

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Beeple war nur der Anfang

Bericht:


Verhaltenes Frühjahr

Bericht:


Der Kunstmarkt ächzt unter der Corona-Pandemie

Bericht:


Massive Verluste für die Kultur- und Kreativwirtschaft

Variabilder:

Der neue Monitoringbericht zur Kultur- und Kreativwirtschaft
 sieht nur eine leichte Besserung
Der neue Monitoringbericht zur Kultur- und Kreativwirtschaft sieht nur eine leichte Besserung








News vom 29.06.2022

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

News vom 28.06.2022

Sam Gilliam gestorben

Sam Gilliam gestorben

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Raubüberfall auf der TEFAF

Raubüberfall auf der TEFAF

News vom 27.06.2022

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Grauer Strand, 1928

Millionenzuschläge und internationale Bietgefechte – Die Ergebnisse der Sommerauktionen in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce