Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bonn kauft Dietmar Schneiders Archiv

Dietmar Schneider, Bernard Schultze in der Wohnung von Dietmar Schneider, Köln 1972

Die Stiftung Rheinisches Archiv für Künstlernachlässe in Bonn erwirbt das Archiv des Kunstvermittlers, Fotografen und Herausgebers Dietmar Schneider. Damit wechseln 120.000 Fotos und Fotonegative, 70 Aktenordner Korrespondenz, 70 Regalmeter zu Künstlerinnen und Künstlern aus Nordrhein-Westfalen und ein vollständigen Satz des Kunstjournals „Kölner Skizzen“ von 1973 bis 2009 ihren Besitzer. „Mit diesem Ankauf kommt zusammen, was zusammengehört“, sagte Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, die den Ankauf gemeinsam mit dem Kulturministerium in Düsseldorf unterstützt hat. Das Archiv in Bonn erforscht und konserviert das kulturelle Erbe des Rheinlands. Dazu passt Schneiders Vorlass, der ab den späten 1960er Jahren über das Wirken dieses Kulturkreises eine geordnete Dokumentation anlegte.

Der 1939 in Breslau geborene Dietmar Schneider fotografierte die Künstler seiner Zeit, von denen heute einige in Vergessenheit geraten sind. Zudem dokumentierte er mit der Kölner Kunstwelt das Zentrum europäischer Gegenwartskunst der 1970er Jahre, von dem auch internationale Künstler wie Christo, Jasper Johns und Keith Haring angezogen wurden. Aktiv gestaltete Dietmar Schneider die rheinische Kunstszene beispielsweise ab 1966 als Ausstellungsmacher und Initiator des Kunstpreises „Glockengasse“. Chronologisch geführte Arbeitshefte und alphabetisch sortierte Karteikarten sowie perfekt gelagerte Fotografien machen es heute leicht, sein Archiv für die Öffentlichkeit aufzuarbeiten und die Fotos auch für die ferne Zukunft haltbar zu machen.


10.06.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Felice Ernst

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Stiftung Rheinisches Archiv für Künstlernachlässe

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Dietmar Schneider, Bernard Schultze in der Wohnung von Dietmar
 Schneider, Köln 1972
Dietmar Schneider, Bernard Schultze in der Wohnung von Dietmar Schneider, Köln 1972

Variabilder:

Dietmar Schneider,
 Jasper Johns anlässlich seiner Ausstellung in der Kunsthalle Köln, Februar 1978
Dietmar Schneider, Jasper Johns anlässlich seiner Ausstellung in der Kunsthalle Köln, Februar 1978

Variabilder:

Dietmar Schneider, Kasper König in der
 Ausstellung „Alan Saret“ in der Galerie Zwirner, Köln 1981
Dietmar Schneider, Kasper König in der Ausstellung „Alan Saret“ in der Galerie Zwirner, Köln 1981

Künstler:

Dietmar Schneider








News vom 29.06.2022

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

News vom 28.06.2022

Sam Gilliam gestorben

Sam Gilliam gestorben

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Raubüberfall auf der TEFAF

Raubüberfall auf der TEFAF

News vom 27.06.2022

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Grauer Strand, 1928

Millionenzuschläge und internationale Bietgefechte – Die Ergebnisse der Sommerauktionen in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce