Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Berenice Olmedo in der Kunsthalle Basel

in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“

Die Kunsthalle Basel zeigt seit dem Wochenende Skulpturen der jungen 1987 geborenen mexikanischen Künstlerin Berenice Olmedo. Die Ausstellung besteht aus Abgüssen von Stümpfen nach Amputationen, von denen Olmedo jeweils zwei miteinander verschmilzt, erneut in dem Material von Prothesen abgießt und von den Museumsdecken hängen lässt oder über Metallstäbe an der Wand festschraubt. Über ihre Skulpturen schafft Olmedo einen Raum, in dem die Kategorien von Andersartigkeit und Normalsein aufgehoben werden, weil der Bezugspunkt des Mannes, wie sie schreibt, „weiß, heteronormativ, ausgewachsen, körperlich leistungsfähig – als universelle Norm privilegiert“, entkräftet wird. Sie findet Gemeinsamkeiten, einen neuen Bezugspunkt und eine weniger eng gefasste Kategorie in dem „Wesen aus Gewebe und Flüssigkeit“. Damit beschreibt sie den Menschen in seiner Körperlichkeit und Hierarchie neu und hebt ihn gleichzeitig nicht von der Tier- und Pflanzenwelt ab.

Die Ausstellungsstücke zeigen die Vielfalt der Körper, auf die die Abgüsse angepasst wurden. Durch eine Motorisierung bewegt sich die Installation gemeinsam. Die Skulpturen winden, zittern und drehen sich und sind dabei gezeichnet, mangelhaft, funktional und einzigartig. Sie scheitern zwar daran, die gewohnte vertikale Position einzunehmen, erfüllen den Raum aber mit einer fortlaufenden singulären Bewegung. Die Transparenz der Skulpturen hat eine Qualität von gleichzeitiger An- und Abwesenheit, womit Olmedo laut Kuratorin Elena Filipovic auf das Konzept vom „Unwahrnehmbar-Werden“ der Philosophen Gilles Deleuze und Félix Guattari verweist. Die lebenswichtigen Ergänzungen der Prothesen thematisieren die Anforderungen einer kapitalistischen Welt, die von der Künstlerin als Weiterführung kolonialer Herrschaft und imperialistischer Logik verstanden wird.

Die Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“ ist bis zum 18. September zu sehen. Die Kunsthalle Basel hat dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr, am Donnerstag bis 20:30 Uhr und am Wochenende bis 17 Uhr geöffnet; während der Art Basel-Woche durchgängig von 10 bis 20 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 22 Uhr. Der Eintritt beträgt regulär 12 Franken, ermäßigt 8 Franken.

Kunsthalle Basel
Steinenberg 7
CH-4051 Basel
Telefon: +41 (0)61 – 206 99 00


14.06.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Felice Ernst

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (1)Variabilder (6)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


10.06.2022, Berenice Olmedo - Hic et Nunc

Bei:


Kunsthalle Basel

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Berenice Olmedo 2022 in der Kunsthalle Basel
Berenice Olmedo 2022 in der Kunsthalle Basel

Variabilder:

in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“
in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“

Variabilder:

in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“
in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“

Variabilder:

in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“
in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“

Variabilder:

in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“
in der Ausstellung „Hic et Nunc. Berenice Olmedo“








News vom 06.07.2022

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Nackte Männlichkeit in Bremen

Nackte Männlichkeit in Bremen

Gustave Buchet in Lausanne

Gustave Buchet in Lausanne

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Gabriella Rochberg

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce