Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Willy Ronis’ DDR-Fotos erstmals in Cottbus

Willy Ronis, Leipzig, 1967

Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst präsentiert am Standort Cottbus eine Schau mit Fotografien von Willy Ronis aus der DDR. Zu sehen sind erstmals in Deutschland rund 120 schwarzweiße und farbige Bilder, ergänzt um Archivmaterial und Tagebucheinträge, mit denen sich der französische Fotograf in den 1960er Jahren dem Alltagsleben im Osten Deutschlands näherte. Ronis, bekennender Kommunist, der 1948 der französischen Fotografenvereinigung „Groupe des XV“ beitrat, reiste drei Mal in die DDR: 1960 besuchte er den jungen Staat erstmals in einer organisierten Rundreise. 1967 erhielt Ronis den Auftrag der Gesellschaft Échanges franco-allemands, die DDR in all ihren gesellschaftlichen Aspekten zu fotografieren. Thema war die Alltagswelt der Ostdeutschen; dabei fokussierte er sich auf die Menschen im ländlichen oder urbanen Raum. So entdeckte er 1967 in Leipzig eine junge Frau in einer gläsernen Telefonzelle, die in den Hörer spricht, während ihre ältere Tochter ungeduldig an der Glastür zieht und ein Kleinkind im Kinderwagen ebenfalls auf sich aufmerksam macht. Ronis’ Bilder der DDR bieten den Blick von außen auf die damaligen gesellschaftlichen Realitäten und Personen, darunter auch auf die Schriftstellerin Anna Seghers, die bei einer Lektüre 1967 freundlich in seine Kamera lächelt.

Willy Ronis schlug damit eine Brücke von Leben und Kultur zwischen Frankreich und der DDR. Sein 1952 geschossenes Bild „Le Petit Parisien“ zeigt einen kleinen Jungen, der freudig und rasch mit einer langen Baguette nach Hause rennt. Ein ostdeutsches Pendant findet sich im 1960 abgelichteten Knaben auf einem Roller, der auf der Erfurter Krämerbrücke als Silhouette auf den Fotografen zuprescht. Eine Art Schnappschuss hielt Willy Ronis 1967 in der Dresdner Tanzschule von Gret Palucca fest. Die Tanzpädagogin klatscht in die Hände und ist selbst in einer raschen Schrittbewegung zu sehen, während sich zwei Tänzerinnen mit schwingenden Röcken schnell drehen. Auch wenn Ronis die Probleme des Systems lieber übersah, spricht aus seinen Fotografien oft ein leiser Humor, etwa wenn er 1967 in Rostock eine junge Frau beim Trinken aus einem übergroßen Glas Brause einfing oder im selben Jahr im Ostseebad Warnemünde einen nackten Jungen in Rückenansicht vor die Musikkapelle der Marine positionierte.

Die Ausstellung „Willy Ronis. Zuerst das Leben“ ist bis zum 11. September zu sehen. Das Dieselkraftwerk in Cottbus hat täglich außer montags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro und ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren kostenfrei.

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst – Dieselkraftwerk Cottbus
Uferstraße, Am Amtsteich 15
D-03046 Cottbus
Telefon: +49 (0)355 – 49 49 40 40


21.06.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (1)Variabilder (10)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


26.06.2022, Willy Ronis - Zuerst das Leben

Bei:


Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Variabilder:

Willy Ronis, Ostseebad Warnemünde, 1967
Willy Ronis, Ostseebad Warnemünde, 1967

Variabilder:

Willy Ronis, Selbstporträt im Flugzeug zwischen Frankfurt und
 West-Berlin, 1960
Willy Ronis, Selbstporträt im Flugzeug zwischen Frankfurt und West-Berlin, 1960

Variabilder:

Willy Ronis, Der kleine Pariser, 1952
Willy Ronis, Der kleine Pariser, 1952

Variabilder:

Willy Ronis, Tanzschule Gret Palucca, Dresden, 1967
Willy Ronis, Tanzschule Gret Palucca, Dresden, 1967

Variabilder:

Willy Ronis, Ein Glas Brause, Rostock, 1967
Willy Ronis, Ein Glas Brause, Rostock, 1967








News vom 06.07.2022

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Nackte Männlichkeit in Bremen

Nackte Männlichkeit in Bremen

Gustave Buchet in Lausanne

Gustave Buchet in Lausanne

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Gabriella Rochberg

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce