Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

RLB Kunstpreis geht an Anna-Maria Bogner

bei der Verleihung des RLB Kunstpreises 2022

Anna-Maria Bogner darf sich über den Hauptpreis des diesjährigen RLB Kunstpreis zur Förderung junger Tiroler Kunstschaffender freuen. Sie erhält 10.000 Euro und eine für 2023 geplante Einzelausstellung im Tiroler Landesmuseum. Die Jury sprach zudem die zwei Förderpreise mit je 4.000 Euro Helena Lea Manhartsberger und Maria Walcher zu. Die alle zwei Jahre verliehene Ehrung der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG wartete in diesem Jahr mit insgesamt 47 Einreichungen auf.

Die Wahl-Düsseldorferin Anna-Maria Bogner, 1984 in Schwaz geboren, setzt sich in ihren Arbeiten mit den Bedingungen unserer Raumwahrnehmung und den Parametern der Raumkonstituierung auseinander. „Mit minimalen Mitteln entwirft sie Raumsituationen und Raumsuggestionen, die uns irritieren, sensibilisieren und ein Nachdenken über unser Verhältnis zum jeweiligen Ort initiieren“, so die Jury. „Die für ihr Schaffen elementare Linie wird in den Raum gespannt, auf Papier gezeichnet und aus Fotos herausgekratzt. Bogners Werk zeichnet sich durch einen hohen Grad an Präzision aus und hat die Jury sowohl durch seine inhaltliche Komplexität wie auch durch seine sinnliche Qualität überzeugt. Das Nachdenken der Künstlerin über das Wesen des Raums, über die Konstruktion von natürlichen, sozialen und digitalen Räumen und die Interaktion des Menschen mit ihnen, macht ihr Werk zugleich hochaktuell und zeitlos.“ Anna-Maria Bogner absolvierte ihre Studien an der Universität Innsbruck und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und stellte ihre Skulpturen und Drucke etwa im Museum der Wahrnehmung und im Universalmuseum Joanneum in Graz, in der Fondation CAB in Brüssel und dem Museum Kunst Palast in Düsseldorf aus.

Die 1987 in Innsbruck geborene Fotografin und Journalistin Helena Lea Manhartsberger überzeugte das Vergabegremium mit ihren medienreflexiven Dokumentarfotos zu sozialpolitischen Entwicklungen und Fragen der Sexualität und Identität. In der Begründung heißt es: „Der aktuelle Krieg in der Ukraine ist in ihren – zumeist über längere Zeiträume verfolgten – Projekten ebenso Thema wie die Demokratiebewegung im Sudan und die Auswirkungen der pandemiebedingten Lockdowns auf Sexarbeiter*innen. Besonders beeindruckte die Jury Manhartsbergers gekonntes Unterlaufen stereotyper Darstellungen, indem sie die vermeintliche Objektivität der Fotografie und ihre eigene Rolle als Fotografin bei der Bildproduktion kritisch hinterfragt.“ Indem sie die abgelichteten Menschen etwa durch Gespräche einbeziehe, integriere die Künstlerin differenzierte Perspektiven und vielfältigen Stimmen. Manhartsberger wurde an den Universitäten in Hannover, im dänischen Aarhus und im indonesischen Yogyakarta zur Fotografin ausgebildet.

Maria Walcher, Jahrgang 1984 aus Brixen, „greift in ihren meist dreidimensionalen, multimedial-räumlichen Arbeiten aktuelle gesellschaftspolitische wie auch tabuisierte und sensible Themen auf und bindet diese in kommunikative, oft partizipativ angelegte Prozesse ein. So gelingt es ihr, mit den Mitteln der Kunst Auseinandersetzungen anzustoßen. Die Performativität, die sowohl den installativen wie auch den dezidiert handlungsbasierten Arbeiten eingeschrieben ist, verbindet die Künstlerin immer wieder mit historischem Wissen, das sie aktiv einsetzt und zugleich hinterfragt.“ Walcher, die an der Faculdade de Belas-Artes in Lissabon, an der Wiener Universität für Angewandte Kunst und der Bauhaus-Universität in Weimar studierte, verschreibe sich einer „Ethik des inklusiven künstlerischen Handelns“, so die Jury. Die Qualität ihrer Arbeiten bleibe über alle unterschiedlichen Medien hinweg konstant.

Die Raiffeisen-Landesbank Tirol rief 2004 den RLB Kunstpreis als Auszeichnung für bildende Künstlerinnen und Künstler in Tirol ins Leben. Er richtet sich an alle im Bundesland Tirol geborenen oder lebenden Kunstschaffenden bis zum vierzigsten Lebensjahr. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Werner Feiersinger, Manuela Mark, Thomas Feuerstein, Christoph Hinterhuber, Annja Krautgasser, Michael Strasser, Stefan Klampfer, Karin Ferrari und zuletzt Oliver Laric.


21.06.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 12

Seiten: 1  •  2

Kunstsparten (3)Stilrichtungen (1)Variabilder (5)Künstler (3)

Kunstsparte:


Installationskunst

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

in der Ausstellung von Anna-Maria Bogner in der Galerie Rupert Pfab
in der Ausstellung von Anna-Maria Bogner in der Galerie Rupert Pfab

Variabilder:

Maria Walcher wird mit dem Förderpreis 2022 ausgezeichnet
Maria Walcher wird mit dem Förderpreis 2022 ausgezeichnet

Variabilder:

Helena Lea Manhartsberger wird mit dem Förderpreis 2022 ausgezeichnet
Helena Lea Manhartsberger wird mit dem Förderpreis 2022 ausgezeichnet

Variabilder:

Anna-Maria Bogner hat den RLB Kunstpreis 2022 gewonnen
Anna-Maria Bogner hat den RLB Kunstpreis 2022 gewonnen

Variabilder:

bei der Verleihung des RLB Kunstpreises 2022
bei der Verleihung des RLB Kunstpreises 2022








News vom 06.07.2022

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Nackte Männlichkeit in Bremen

Nackte Männlichkeit in Bremen

Gustave Buchet in Lausanne

Gustave Buchet in Lausanne

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Gabriella Rochberg

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce