Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Museum Folkwang erhält Richter-Gemälde

Gerhard Richter, Himmel, 1978

Das Essener Museum Folkwang darf sich zu seinem 100jährigen Geburtstag über die Schenkung von Gerhard Richters Gemälde „Himmel“ freuen. Die Arbeit aus dem Jahr 1978 wird dem Museum von einem ungenannten Essener Sammlerehepaar überreicht, das die große, 325 x 250 Zentimeter messende Leinwand Anfang der 1980er Jahre direkt im Atelier von Gerhard Richter erstanden hat. Vor strahlend blauem Himmel sind gelb-weiße Quellwolken zu sehen, die von einem weisen Dunst eingerahmt werden. Der „Himmel“ ist bereits seit 2020 im Museum als Leihgabe zu sehen und wechselt nun in den festen Bestand des Hauses. Direktor Peter Gorschlüter zeigt sich hocherfreut über den Neuzugang. Das Gemälde zähle zu den meist fotografierten Werken im Museum, was zeigt, dass es nicht nur kunsthistorisch von großer Bedeutung sei, sondern auch die Menschen unterschiedlichster Prägung bewege und fasziniere.

Gerhard Richters „Himmel“ gehört zur Werkgruppe der sogenannten „Wolkenbilder“, an denen der deutsche Malerstar zwischen 1968 und 1979 gearbeitet hat. Wie auch bei anderen Werken Richters diente ihm eine selbst aufgenommene Fotografie als Vorlage. Der besondere Ausschnitt, den der Künstler wählte, legt den Fokus auf die Darstellung des gleißenden Sonnenlichts, wodurch Bildgegenstand und Abstraktion miteinander verschmelzen und die Grenze zwischen Wirklich- und Unwirklichkeit verschwimmt.


23.06.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (3)Berichte (3)Variabilder (1)Künstler (1)

Bei:


Museum Folkwang

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Abstrakte Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Fotorealismus

Bericht:


Verwischen, um anschaulich zu machen

Bericht:


Ich hatte Lust, etwas Schönes zu malen

Bericht:


Natur ohne Abbild

Variabilder:

Gerhard Richter, Himmel, 1978
Gerhard Richter, Himmel, 1978








News vom 29.06.2022

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Günter Haeses filigrane Welten in Hamburg

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Berlin gibt Exponate an Namibia, Tansania und Kamerun zurück

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Preisträgerin Verena Issel in Neumarkt

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

Sibylle Bergemann in der Berlinischen Galerie

News vom 28.06.2022

Sam Gilliam gestorben

Sam Gilliam gestorben

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Bonhams übernimmt Cornette de Saint Cyr

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Gainsborough-Portrait neu in Münchner Pinakothek

Raubüberfall auf der TEFAF

Raubüberfall auf der TEFAF

News vom 27.06.2022

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Documenta: Meron Mendel fordert differenzierte Debatte

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

Rubenspreisträgerin Miriam Cahn in Siegen

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

FBI beschlagnahmt Basquiat-Gemälde

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

Kuratorenpreis geht nach Hamburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Grauer Strand, 1928

Millionenzuschläge und internationale Bietgefechte – Die Ergebnisse der Sommerauktionen in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce