Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.09.2022 Auktionen 169/170 - Herbstauktionen 2022

© Venator & Hanstein

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Oliver Kossack wird neuer Rektor der HfBK Dresden

In den kommenden fünf Jahren wird Oliver Kossack die HfBK Dresden leiten

Die Hochschule für Bildende Kunst (HfBK) in Dresden wird ab Oktober von Oliver Kossack geführt. Dies hat die Wahl des Erweiterten Senats der Kunsthochschule in einem mehrstufigen Verfahren entschieden. Kossack tritt damit die Nachfolge von Matthias Flügge an, der die HfBK nach zehn Jahren verlässt. „Mit Kossack wird eine Persönlichkeit neuer Rektor der HfBK Dresden, der über Gestaltungswillen, Dynamik und kreatives Potenzial verfügt. Zugleich kann er auf seine umfassenden Erfahrungen in der Entwicklung künstlerischer Hochschulen zurückgreifen. Auch für die weitere internationale Profilierung der HfBK Dresden ist er ein großer Gewinn“, lobte Fritz Straub, Vorsitzender des Hochschulrates, und hob an Kossack den internationalen Hintergrund, die große Hochschulerfahrung und das strategische Vermögen hervor, um die zeitgemäße und vitale Entwicklung der HfBK in den nächsten fünf Jahren voranzutreiben.

Oliver Kossack, 1967 in Tel Aviv geboren, wuchs international in seiner Geburtsstadt, dem australischen Canberra und dem indonesischen Jakarta auf. Ab 1986 studierte er zunächst an der Université de Caen, gefolgt von einem Studium der Germanistik und Romanistik an der University of St. Andrews in Schottland, das er 1991 abschloss. Dann zog er nach Leipzig, wo er an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) bis 1998 eine künstlerische Ausbildung aufnahm. Hierauf war er an der HGB als Assistent tätig, 2005 unterrichtete er als Gastprofessor an der Hochschule der Bildenden Künste Saar und kehrte 2006 an die HGB zurück. 2010 berief ihn die HGB als Professor im Bereich Malerei und Grafik. Kossack bringt neben Lehrerfahrung auch Verwaltungswissen mit, da er unterschiedliche Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung begleitete; so war er von 2011 bis 2017 Prorektor an der HGB. Ferner war er Mitglied in mehreren Jurys und ist Mitglied des Sächsischen Kultursenates.

Die HfBK Dresden bildet seit 2019 gemeinsam mit den Kunsthochschulen in Budapest, Riga und Rom die die Europäische Hochschulallianz „EU4ART“ und gehört damit zu den insgesamt 41 Europäischen Universitäten, die strategisch in Lehre, Studium, künstlerischer Praxis und Forschung zusammenarbeiten. Neben zahlreichen Neuberufungen und baulichen Entwicklungsvorhaben will sich Oliver Kossack in den kommenden fünf Jahren verstärkt den Themen Nachhaltigkeit, Diversität und Inklusion widmen, „um an der Hochschule hervorragende und zukunftsweisende Rahmenbedingungen in Studium, Lehre, künstlerischer Praxis und Forschung zu bieten“.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Hochschule für Bildende Künste Dresden

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

In den kommenden fünf Jahren wird Oliver Kossack die HfBK Dresden leiten
In den kommenden fünf Jahren wird Oliver Kossack die HfBK Dresden leiten

Künstler:

Oliver Kossack








News vom 27.09.2022

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Nasher Prize für Senga Nengudi

Nasher Prize für Senga Nengudi

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

News vom 26.09.2022

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

News vom 23.09.2022

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Das Minsk öffnet in Potsdam

Das Minsk öffnet in Potsdam

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Venator & Hanstein - Martin Kippenberger

Auktionen 169/170
Venator & Hanstein

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Ernst Fuchs, Mosesbrunnen

Herbstauftakt bei Neumeister in München
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce