Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.09.2022 Auktion 406: Herbstauktion

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Fellbacher Triennale-Preis für Monira Al Qadiri

Monira Al Qadiri, OR-BIT IV, 2016/18

Der Preis der 15. Triennale für Kleinplastik in Fellbach geht an Monira Al Qadiri. Die in Berlin lebende kuwaitische Künstlerin darf sich nun über ein Preisgeld von 5.000 Euro freuen. Triennale-Kuratorin Elke aus dem Moore lobte die 1983 im Senegal geborene Al Qadiri: „Sie beeindruckt mit ihren poetisch-kritischen künstlerischen Arbeiten. Al Qadiri, die mit verschiedenen Medien arbeitet, kommt in ihrem Werk immer wieder auf die Skulptur zurück. Den präzisen Formen ihrer Skulpturen gehen oft lange Recherchen voraus.“

Monira Al Qadiri ist mit drei Arbeiten Fellbach vertreten, die Ergebnisse ihrer Forschungen über das historische und kulturelle Erbe des Perlenhandels in der Golfregion und die massiven sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen sind. Denn der Perlenhandel wurde durch die Ölförderung abgelöst, die nun ebenfalls vor dem Aus steht. In „Holy Quarter“ liegen schwarze, aus Gas geformte Erdölperlen verstreut vor der Projektion eines Filmes. Al Qadiri bezieht sich in dieser Arbeit auf die weltweit größte Wüstenregion Empty Quarter zwischen Saudi-Arabien, Oman, Jemen und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Wüste ist einer der ältesten unberührten Lebensräume und gilt für Menschen als Ort der Seinserfahrung.

Ihre mehrteilige Skulptur „Spectrum“ hat Al Qadiri den Köpfen von Ölbohrern nachempfunden und verbindet zum Teil auch persönliche Erinnerungen an die Geschichte des Perlentauchens im Golf und die Prozesse, die mit der Ölindustrie die Region erfasst haben. „OR-BIT IV“, eine schwebende, sich drehende perlmuttfarbige Skulptur, ist ebenfalls von einem Bohrkopf inspiriert, erinnert aber auch an den Turm zu Babel und den oft zerstörerischen Wunsch nach Wachstum, Reichtum und Macht.

Monira Al Qadiri wurde 2010 an der Universität der Künste Tokio in Inter-Medienkunst zum Thema Ästhetik der Traurigkeit im Nahen Osten promoviert. Ihre Forschung konzentrierte sich dabei auf Poesie, Musik, Kunst und rituelle Praktiken. In ihren Performances, Skulpturen und Videoarbeiten setzt sich Al Qadiri mit spekulativen Zukunftsentwürfen auseinander und untersucht unkonventionelle Genderidentitäten, deren mögliche Weiterentwicklungen sowie das Erbe der Korruption.

Mit dem erstmals vergebenen, mit 2.500 Euro dotierten Nachwuchspreis der Fellbacher Triennale wurde Stephané Edith Conradie bedacht. Die 1990 in Namibia geborene Künstlerin, die in Kapstadt lebt und arbeitet, erhält die Auszeichnung für ihre beiden aus zahllosen kleinen Alltags- und Kitschgegenständen arrangierten Skulpturen „Sleepwa I“ und „Sleepwa II“, zu Deutsch „Ochsenkarren“. In der Begründung heißt es: „Mit großer Intensität thematisieren die Assemblagen die innerafrikanischen Migrationen. Die Skulpturen berühren in der poetischen Anordnung der einzelnen Objekte, die von der Erfahrung von Flucht erzählen und vom Wunsch, sich auf einem Stück Land niederzulassen, das man sein Eigen nennen kann.“ Die Preisverleihung an die beiden Künstlerinnen findet am 1. Oktober im Rahmen der Triennale-Schlussfeier in der Alten Kelter in Fellbach statt.


Infos: www.triennale.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Berichte (1)Variabilder (3)Künstler (2)

Veranstaltung vom:


04.06.2022, 15. Triennale Kleinplastik: Die Vibration der Dinge

Bei:


Alte Kelter

Kunstsparte:


Assemblage

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Triennale der Kleinplastik in Fellbach gestartet

Variabilder:

Monira Al Qadiri, OR-BIT IV, 2016/18
Monira Al Qadiri, OR-BIT IV, 2016/18

Variabilder:

Stephané Edith Conradie, Sleepwa I, 2021
Stephané Edith Conradie, Sleepwa I, 2021

Variabilder:

Stephané Edith Conradie, Sleepwa II, 2021
Stephané Edith Conradie, Sleepwa II, 2021








News vom 27.09.2022

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Nasher Prize für Senga Nengudi

Nasher Prize für Senga Nengudi

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

News vom 26.09.2022

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

News vom 23.09.2022

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Das Minsk öffnet in Potsdam

Das Minsk öffnet in Potsdam

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Venator & Hanstein - Martin Kippenberger

Auktionen 169/170
Venator & Hanstein

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Ernst Fuchs, Mosesbrunnen

Herbstauftakt bei Neumeister in München
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce