Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.09.2022 Auktionen 169/170 - Herbstauktionen 2022

© Venator & Hanstein

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Achille Laugé in Lausanne

Achille Laugé, L’arbre en fleur, 1893

Die Fondation de l’Hermitage in Lausanne zeigt in diesem Sommer eine wahrlich sommerliche Ausstellung zu Achille Laugé, einem Vertreter des französischen Pointillismus. Die Schau, die fast achtzig Werke aus seiner gesamten Karriere umfasst, beleuchtet die subtile Originalität dieses Malers. Mit seiner klaren Technik, die sich durch die drei Grundfarben auszeichnet, die in kleinen Punkten oder Gitternetzen nebeneinander auf die Leinwand getupft werden, machte er sich die divisionistische Methode der Pointillisten zu Eigen. Der 1861 geborene, aus einer Bauernfamilie in Okzitanien stammende Laugé brach sein Pharmaziestudium ab und besuchte stattdessen ab 1876 die École des beaux-arts in Toulouse. 1886 entdeckte er im Pariser Salon des indépendants Georges Seurats Gemälde „Un dimanche après-midi à l’île de la Grande Jatte“, das für ihn zu einer künstlerischen Offenbarung wurde. Nach seiner Rückkehr ins südfranzösische Carcassonne im Jahr 1892 wandte er sich der von Seurat vertretenen neoimpressionistischen Malweise zu und hielt die dortigen Landschaften in seinen lichtdurchfluteten Gemälden fest.

Doch Achille Laugé strebte auch danach, sich von seinem Vorbild Seurat abzusetzen, indem er sich etwa anderen Themen zuwandte. Das Stillleben, das sich besonders gut für Farb- und Lichtstudien unter bestimmten Bedingungen eignet, wurde von Seurat und seinen Schülern kaum praktiziert. Der große Anteil, den die Nature morte in Laugés Werk einnimmt, verdeutlicht dessen Originalität innerhalb der neoimpressionistischen Bewegung. Bilder wie „Nature morte aux pommes et oranges“ von 1892 zeugen von seinem Streben nach künstlerischer Eigenständigkeit. Aber auch anderen Entwicklungen der französischen Malerei stand er aufgeschlossen gegenüber. Seine floralen Motive, wie etwa „Composition aux trois vases“ von 1893/94 und „Branches de pommier fleuries“ um 1905/10 machen seine Auseinandersetzung mit der japanischen Kunst und Mode deutlich. Laugé blieb bis ins hohe Alter aktiv und stellte noch bis 1940 in Toulouse aus. Er starb im Juni 1944 im Alter von 83 Jahren und hatte erst sechs Monate zuvor, aufgehört zu malen.

Die Ausstellung „Achille Laugé. Le néo-impressionnisme dans la lumière du Sud“ läuft bis zum 30. Oktober. Die Fondation de l’Hermitage in Lausanne hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 22 Franken, ermäßigt 18 Franken bzw. 10 Franken. Für Kinder bis zu 9 Jahren ist er frei. Die Schau wird von einem Katalog aus dem Verlag Snoeck für 38 Franken begleitet.

Fondation de l’Hermitage
Route du Signal 2
CH-1018 Lausanne
Telefon: +41 (0)21 – 320 50 01

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Variabilder (12)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


24.06.2022, Achille Laugé (1861–1944) - Le néo-impressionnisme dans la lumière du Sud

Bei:


Fondation de l’Hermitage

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Postimpressionismus

Stilrichtung:


Pointillismus

Variabilder:

Achille Laugé, Portrait de Mary-Jane, 1904
Achille Laugé, Portrait de Mary-Jane, 1904

Variabilder:

Achille Laugé, Nature morte aux pommes et oranges, 1892
Achille Laugé, Nature morte aux pommes et oranges, 1892

Variabilder:

Achille Laugé, Le petit village. Cailhau – Aude, um 1894/96
Achille Laugé, Le petit village. Cailhau – Aude, um 1894/96

Variabilder:

Achille Laugé, Composition aux trois vases, um 1893/94
Achille Laugé, Composition aux trois vases, um 1893/94








News vom 27.09.2022

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Essen vereint Geschichte der Emscher mit Geschichte der Fotografie

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Benefizschau für die Ukraine bei Van Ham

Nasher Prize für Senga Nengudi

Nasher Prize für Senga Nengudi

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

Kerstin Brätsch, Alexis Gautier und Britta Thie in Düren

News vom 26.09.2022

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Energiekrise: Museen wollen offen bleiben

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Unter humorvollen Vorzeichen: Feminismus in Basel

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

Neues Käthe-Kollwitz-Museum eröffnet

News vom 23.09.2022

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Altenbourg-Preis für Asta Gröting

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

Das Minsk öffnet in Potsdam

Das Minsk öffnet in Potsdam

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

Wiener Museum erhält Vorlass von Gerhard Rühm

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Venator & Hanstein - Martin Kippenberger

Auktionen 169/170
Venator & Hanstein

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Ernst Fuchs, Mosesbrunnen

Herbstauftakt bei Neumeister in München
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce