Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 03.12.2022 120. Auktion: Moderne und Zeitgenössische Kunst I

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Jürgen Palmtags kuriose Welt in Singen

Jürgen Palmtag, voll irrer Angst, 2021

Das Kunstmuseum Singen würdigt aktuell Jürgen Palmtag mit einer Retrospektive. Unter dem Titel „Panorama produktiver Abschweifungen“ präsentiert das Haus rund 110 Arbeiten aus den letzten zwanzig Schaffensjahren des Konzeptkünstlers. Das Konvolut wird durch zwei Videoarbeiten abgerundet, die Jürgen Palmtag in den Jahren 2014 und 2018 gemeinsam mit Doris Schmid entwickelt hat. Das Œuvre des Künstlers ist durch vielfältige Einflüsse aus dem Dadaismus, dem Comic, der Slapstick- und der Punkszene geprägt, die sich in der Kombination von Bild- und Textelementen widerspiegeln.

Seine kleinen bis planengroßen Werke erschafft der 1951 in Schwenningen am Neckar geborene Künstler als Collagen, ohne sich dabei von Gattungsgrenzen einengen zu lassen: Fotografie steht gleichberechtigt neben Malerei, Plastik, Graffiti, Installationen, Musik und Lautmalerei. So verbindet Palmtag für das Deckblatt der begleitenden Broschüre ein fotografisches Selbstporträt mit blutiger Nase mit malerischen Elementen und dem Schriftzug „wie willst du das kriegen?“. Ob spontane Inspiration, durchdachte Konzeption oder künstlerische Innovation die Grundlage seiner Werke bildet, bleibt die Bedeutung der einzelnen Fragmente oft unklar. Wichtig ist die rauschhafte, dynamische Gesamtwirkung.

Die Ausstellung „Jürgen Palmtag. Panorama produktiver Abschweifungen“ läuft bis zum 20. November. Das Kunstmuseum Singen ist dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Am Donnerstag ist er kostenlos. Begleitend zur Schau erscheint ein Künstlermagazin, das für 29 Euro im Museum erworben werden kann.

Kunstmuseum Singen
Ekkehardstraße 10
D-78224 Singen
Telefon: +49 (0)7731 – 85 271

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (4)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


01.10.2022, Jürgen Palmtag. Panorama produktiver Abschweifungen.

Bei:


Städtisches Kunstmuseum Singen

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Collage

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Jürgen Palmtag, Panorama produktiver Abschweifungen, 2021
Jürgen Palmtag, Panorama produktiver Abschweifungen, 2021

Variabilder:

Jürgen Palmtag, die Fingerspitzen-Suppe, 2020
Jürgen Palmtag, die Fingerspitzen-Suppe, 2020

Variabilder:

Jürgen Palmtag, Testpillott, 2011
Jürgen Palmtag, Testpillott, 2011

Variabilder:

Jürgen Palmtag, voll irrer Angst, 2021
Jürgen Palmtag, voll irrer Angst, 2021








News vom 02.12.2022

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Evarist Adam Weber im Bonner Macke-Haus

Evarist Adam Weber im Bonner Macke-Haus

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

News vom 30.11.2022

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Rekordspende für National Portrait Gallery

Rekordspende für National Portrait Gallery

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Josef Albers, Becher, 1929

Herbst-Symphonie
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Selbstbildnis gelb-rosa, 1943

Sensationelle Winterauktionen bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce