Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 11.12.2022 Auktion 1213: Asiatische Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Douglas Kirkland gestorben

Douglas Kirkland ist Los Angeles gestorben

Der Fotograf Douglas Kirkland ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 88 Jahren in seinem Haus in Los Angeles. Der gebürtige Kanadier erlangte vor allem mit seinen Glamourbildern aus Hollywood internationale Bekanntheit. Vor seiner Kamera standen Diven wie Marlene Dietrich, Elizabeth Taylor, Marilyn Monroe oder Romy Schneider. Kirkland wurde am 16. August 1934 in Toronto geboren und wuchs in Fort Erie auf. Er unterrichtete zunächst Fotografie an der Seneca High School in Buffalo, bevor er 1960 Mitarbeiter der Zeitschrift „Look“ wurde. Später war er auch für bildgesättigte Magazine wie „Life“, „People“ und „Sports Illustrated“ tätig. Kirkland berichtete unter anderem aus Griechenland, dem Libanon und Japan, fotografierte jedoch auch Mode und Berühmtheiten wie Charlie Chaplin, Coco Chanel, Brigitte Bardot, Frank Sinatra, Audrey Hepburn, Mick Jagger oder Leonardo di Caprio.

„Douglas Kirkland hinterlässt sowohl in seinem privaten als auch in seinem beruflichen Leben eine unermessliche Lücke, die es zu füllen gilt. Seine grenzenlose Lebensfreude, Wärme und Leidenschaft werden uns in einem langen Leben wunderbarer und bedeutungsvoller Freundschaften fehlen“, zitiert der „Hollywood Reporter“ Jeff Dunas, den Direktor des Palm Springs Photo Festival Jeff Dunas.

Kirklands fotografische Karriere nahm bereits 1961 kurz nach Beginn seiner Tätigkeit für „Look“ mit Aufnahmen von Marilyn Monroe international Fahrt auf. Er nahm den Weltstar nach eigenen Wünschen nur in weißen durchsichtigen Seidentüchern im Bett auf. In den folgenden Jahrzehnten begleitete er zahlreiche Filme als Fotograf, darunter „2001: A Space Odyssey“, „Sound of Music“, „Titanic“, „Australia“ und „The Great Gatsby“. Seine Arbeit am Set brachte ihm den Spitznamen „Hollywoods Lieblingsfotograf“ ein. Kirkland war zudem als Autor aktiv und veröffentlichte Publikationen wie „Legends“, „Body Stories“, „An Evening With Marilyn“, „James Cameron’s Titanic“ oder „Freeze Frame“, ein Rückblick auf 50 Jahre Fotografie in der Unterhaltungsindustrie.

Seine Fotografien sind heute in zahlreichen internationalen Museen vertreten, darunter dem Smithsonian, der National Portrait Gallery im australischen Canberra, dem Eastman House in Rochester oder dem Houston Center for Photography. Für sein facettenreiches Schaffen wurde Kirkland mehrmals ausgezeichnet, darunter mit dem „Lifetime Achievement Award“ der American Society of Cinematographers oder 2017 in Los Angeles durch den kanadischen Generalkonsul mit dem Award of Excellence.

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Douglas Kirkland ist Los Angeles gestorben
Douglas Kirkland ist Los Angeles gestorben

Künstler:

Douglas Kirkland








News vom 02.12.2022

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Evarist Adam Weber im Bonner Macke-Haus

Evarist Adam Weber im Bonner Macke-Haus

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

News vom 30.11.2022

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Rekordspende für National Portrait Gallery

Rekordspende für National Portrait Gallery

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Josef Albers, Becher, 1929

Herbst-Symphonie
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Selbstbildnis gelb-rosa, 1943

Sensationelle Winterauktionen bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce