Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 07.12.2022 120. Auktion: Fotografien von Ingrid von Kruse - Fotografie des 19. – 21. Jahrhunderts

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Koblenz erbt Jacqueline Diffrings Nachlass

Das Mittelrhein-Museum in Koblenz beherbergt nun das künstlerische und biografische Erbe von Jacqueline Diffring

Die Stadt Koblenz hat das gesamte Stiftungsvermögen der Jacqueline Diffring Foundation übernommen und sorgt nun für die Ausführung des Stiftungszwecks. Sämtliche Kunstwerke, biografische Dokumente und Rechte der deutsch-britischen Bildhauerin befinden sich nun im Mittelrhein-Museum. Dort ist inzwischen auch das Atelier von Jacqueline Diffring wieder aufgebaut. Im Museum kann der Besucher authentisch die aus Südfrankreich übertragene Situation betrachten. Die Kuratoren Joachim Becker und Marlene Mohn wollen den spiritus loci sichtbar machen, der die Entstehung so vieler Plastiken anregte. Gleichzeitig können Interessierte den Weg einer Schöpfung vom Entwurf bis zur fertigen Bronze nachvollziehen. 92 Skulpturen, Gips- und Tonmodelle, Bronzen, aus verschiedenen Schaffensphasen sind zu sehen und visualisieren Diffrings Lebenswerk, das von der Idee geprägt war, aus dem Element Erde frei alles Nötige und Mögliche modellieren zu können. So entstanden ihre charakteristischen kantigen Schöpfungen.

1920 in Koblenz geboren, ging Jacqueline Diffring mit 17 Jahren nach Berlin, um an der Schule Reimann, einer privaten Kunst- und Gewerbeschule, zu studieren. Bereits 1939 emigrierte sie wegen ihrer jüdischen Vorfahren aus Deutschland. In Cambridge schloss Diffring 1946 ihre Kunstausbildung am Technical College ab, um am Chelsea College of Art and Design bei Henry Moore zu studieren. Dessen organischen Skulpturen übten großen Einfluss auf sie aus. Spätestens ab den 1980er Jahren waren Diffrings Werke in vielen bedeutenden Museen vertreten. 2007 gründete sie eine Stiftung, die seitdem jährlich einen mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis für Bildhauer vergibt. 2020 verstarb Jacqueline Diffring rund sieben Monate nach ihrem 100. Geburtstag in Châteauneuf-Grasse an der Côte d’Azur.


15.11.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Mittelrhein Museum Koblenz

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Das Mittelrhein-Museum in Koblenz beherbergt nun das künstlerische und biografische Erbe von Jacqueline Diffring
Das Mittelrhein-Museum in Koblenz beherbergt nun das künstlerische und biografische Erbe von Jacqueline Diffring

Künstler:

Jacqueline Diffring








News vom 05.12.2022

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

News vom 02.12.2022

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Normunds Braslins, White Room, 2013

Winterauktion bei Neumeister
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Kölner Rathaus-Teppiche, Täbris, 1937/42

Großer Erfolg für die Kölner Rathausteppiche
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce