Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 11.12.2022 Auktion 1213: Asiatische Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kasseler Bode-Preis für Wajukuu Art Project

Das Wajukuu Art Project wird mit dem Arnold-Bode-Preis ausgezeichnet

Der Arnold-Bode-Preis geht an das für Wajukuu Art Project, das bei der diesjährigen Documenta mit einer dunklen Rauminstallation aus rostigen Wellblechplatten vertreten war. Das kenianische Kollektiv kann sich nun über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Der Magistrat der Stadt Kassel als Vorstand der Arnold-Bode-Stiftung ist damit dem Vorschlag des Kuratoriums gefolgt. Kulturdezernentin Susanne Völker führte aus: „Die 2004 von Künstlerinnen und Künstlern initiierte gemeinschaftliche Organisation Wajukuu Art Project bietet in Mukuru, einem der Slums der kenianischen Hauptstadt Nairobi, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich in einer durch Armut und Kriminalität bestimmten Umwelt durch künstlerische Angebote einzubringen, zu entfalten und als Gemeinschaft zu entwickeln. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr den renommierten Preis an Wajukuu Art Project verleihen können. Damit folgt das Kuratorium dem Leitgedanken der documenta fifteen, Kollektive mit gemeinwohlwirksamer künstlerischer Arbeit als eine spezifische Organisations-und Produktionsform herauszustellen.“

Mit seinem Beitrag zur Weltkunstausstellung hatte das Wajukuu Art Project den Besucherinnen und Besuchern ihr prekäre Umfeld aus Wellblechhütten drastisch vor Augen geführt und ein stimmiges Ambiente für seine Werke errichtet. Bereits das Betreten der Documenta-Halle durch einen dunklen Tunnel mit einer Klangkulisse aus Motorengeräuschen und Sirenengeheul versetzte die Gäste in die Lebenswirklichkeit des Kollektivs. In seinen Bildern und Skulpturen griff das Wajukuu Art Project für den Mukuru-Slum typische Materialien auf und verband sie mit einer zeitgenössischen Formsprache, so etwa in einer markanten Readymade-Skulptur auf Basis abgenutzter Messer, die gleichermaßen bedrohlich wie beeindruckend wirkte. Aus der Teilnahme an der Documenta möchte das Wajukuu Art Project das Nachhaltigkeitsprojekt „Killing Fear of the Unknown“ aufbauen und in Mukuru einen dauerhaften und kollektivbasierten Projektraum schaffen, deren Mitglieder finanziell gefördert und in dem jungen Teilnehmer*innen in Holzwerkstätten Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt werden.

Der Arnold-Bode-Preis erinnert an Arnold Bode, den 1977 verstorbenen Gründer der Weltkunstschau Documenta in Kassel, und wird seit 1980 an Künstlerinnen und Künstler in Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen für die Kunst der Gegenwart überreicht. Seit 1988 wird er alle zwei Jahre vergeben, zusätzlich im Documenta-Jahr traditionell an einen Documenta-Teilnehmer. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderen Hannsjörg Voth, Mario Merz, Rebecca Horn, Stan Douglas, Walter Pichler, Maria Eichhorn, Richard Hamilton, Penny Hes Yassour, Hans Schabus, Tony Oursler, Goshka Macuga, Thomas Bayrle, Nairy Baghramian, Hiwa K, Romuald Hazoumé, Olu Oguibe und zuletzt 2021 das Kollektiv „Instituto de Artivismo Hannah Ahrendt“ und dessen Gründerin Tania Bruguera. Die Preisverleihung an das Wajukuu Art Project ist für Anfang 2023 geplant.


15.11.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


18.06.2022, Documenta 15

Bei:


Documenta und Museum Fridericianum

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Das Wajukuu Art Project wird mit dem Arnold-Bode-Preis ausgezeichnet
Das Wajukuu Art Project wird mit dem Arnold-Bode-Preis ausgezeichnet

Künstler:

Wajukuu Art Project








News vom 05.12.2022

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

News vom 02.12.2022

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Normunds Braslins, White Room, 2013

Winterauktion bei Neumeister
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Kölner Rathaus-Teppiche, Täbris, 1937/42

Großer Erfolg für die Kölner Rathausteppiche
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce