Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.02.2023 Kunstsammlung eines norddeutschen Finanzunternehmens

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

in der Ausstellung „Günther Selichar. Schirmherrschaft“

Das Museum der Moderne in Salzburg präsentiert in diesem Herbst eine Einzelausstellung zum Werk des Fotografen und Medienkünstlers Günther Selichar. Der 1960 geborene Österreicher arbeitet seit mehr als 35 Jahren zu Themen rund um die Vermittlung und Wahrnehmung von Bildern. Dabei analysiert er die Wechselwirkung zwischen Mensch und medialer Maschine. Unter dem Titel „Schirmherrschaft“ schlägt das Museum auf dem Salzburger Mönchsberg einen Bogen von frühen bis zu aktuellen Werken des Künstlers. Auf abstrakte Kunst bezieht sich Selichar etwa in der „Hommage à Franz Kline/Aaron Siskind“ von 1985 und zeigt scheinbar gestische schwarze Pinselstriche, wie sie aus dem Werk des Malers Kline bekannt sind. Tatsächlich handelt es sich jedoch um das stark vergrößerte Schriftbild des von Selichar in Versalien geschriebenen Titels.

Neben derlei Bezügen zur Kunstgeschichte spielt auch Humor eine Rolle in seinem Werk, was auch bei der Videoarbeit „GT Granturismo“ deutlich wird, wo die Windschutzscheibe eines Autos nach wenigen Minuten an ein Drip-Painting von Jackson Pollock erinnert: Im Jahr 2001 gab es viel mehr Insekten als heute, und ihre blutigen Spuren sehen aus wie die Farbspritzer und -flüsse auf Pollocks abstrakt-expressionistischen Gemälden. Eigens für das Museum der Moderne entwickelte Günther Selichar die Arbeit „Who’s Afraid of Blue, Red and Green?“. Die knapp vier auf zehn Meter große Lochblechwand mit vertikalen Farbstreifen ist sowohl von der Außenseite des Museums als auch von der Ausstellungsfläche her sichtbar. Der Titel nimmt Bezug auf Barnett Newmans Bilderserie „Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue“ und überträgt diese Primärfarben auf die medialen Grundtöne Blau, Rot und Grün, die die Basis für alle modernen Bildschirme bilden.

Die Ausstellung „Günther Selichar. Schirmherrschaft“ läuft bis zum 12. März 2023. Das Museum der Moderne hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr und am Mittwoch bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 6,50 Euro. Zur Ausstellung erscheint Selichars Künstlerbuch „The Double You Series“ zum Preis von 29,90 Euro.

Museum der Moderne Salzburg – Mönchsberg
Mönchsberg 32
A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)662 – 84 2220 403

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (2)Variabilder (5)Künstler (1)

Bei:


Museum der Moderne Salzburg

Kunstsparte:


Grafik

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Konzeptkunst

Variabilder:

Günther Selichar, Who’s Afraid of Blue, Red and Green?, 2002/03
Günther Selichar, Who’s Afraid of Blue, Red and Green?, 2002/03

Variabilder:

Günther Selichar, Who’s Afraid of Blue, Red and Green? – Super
 Panavision 70, 2020/22
Günther Selichar, Who’s Afraid of Blue, Red and Green? – Super Panavision 70, 2020/22

Variabilder:

Günther Selichar, # 1, # 4, # 7, # 8a, 2003/04
Günther Selichar, # 1, # 4, # 7, # 8a, 2003/04

Variabilder:

in der Ausstellung „Günther Selichar. Schirmherrschaft“
in der Ausstellung „Günther Selichar. Schirmherrschaft“








News von heute

Sotheby’s präsentiert Spitzenlose deutscher Kunst in Köln

News vom 07.02.2023

Bündner Kunstpreis für Andrea Francesco Todisco

Bündner Kunstpreis für Andrea Francesco Todisco

Keramikerinnen der Moderne in Staufen

Keramikerinnen der Moderne in Staufen

Experten kritisieren Documenta-Leitung

Experten kritisieren Documenta-Leitung

Fragen um Menschen und KI in Stuttgart

Fragen um Menschen und KI in Stuttgart

News vom 06.02.2023

Cinthia Marcelles ungehorsame Kunst in Herford

Cinthia Marcelles ungehorsame Kunst in Herford

Österreichische Bundesmuseen: Noch Luft nach oben

Österreichische Bundesmuseen: Noch Luft nach oben

Berlin erliegt der Anziehungskraft von Paris

Berlin erliegt der Anziehungskraft von Paris

Leipziger Grassi Museum im Aufwind

Leipziger Grassi Museum im Aufwind

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Einstein

Neue Unikate von Mr. Brainwash eingetroffen. FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce