Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Dresdner Juwelendiebe gestehen Taten

Die noch leere Vitrine im Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes

Drei Verdächtige im Fall des Dresdner Juwelendiebstahls haben gestern im Gerichtssaal ein Geständnis abgelegt. Die Hälfte der sechs Angeklagten gab an, in unterschiedlicher Weise am Raub der historischen Schmuckstücke aus dem Grünen Gewölbe im November 2019 beteiligt gewesen zu sein. Bei Tat wurden barocke Geschmeide im Wert von rund 113 Millionen Euro gestohlen. Nachdem die Beschuldigten im Dezember einen Großteil der Beute zurückgegeben haben, folgten nun ihre umfangreichen Geständnisse. Diese sind Teil eines Deals der Verfahrensbeteiligten, von dem sich die geständigen Täter Strafmilderung erhoffen dürfen. Die nun ans Licht gekommenen Details des Raubzuges muten mitunter bizarr an. So sei die Idee zu der Straftat während einer Klassenfahrt zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden entstanden, wie der 29jährige Rabieh R. gestand. Seine Aufgabe sei es gewesen, mit einer bislang nicht angeklagten Person durch das zuvor präparierte Gitterfenster zu klettern, die Vitrine im Juwelenzimmer zu zerschlagen und Schmuckstücke zu stehlen.

Rabieh R. gab weiter an, dass der Raubzug gut ein Jahr lang geplant worden sei und es kurz zuvor sogar mehrere „Probeüberstiege“ über die Mauer des Dresdner Residenzschlosses gab. Allerdings sei er erst einige Monat vor der Tat angesprochen worden und der Diebestruppe beigetreten. Nach dem nächtlichen Raub sei er wie gewöhnlich in die Schule gegangen. Die zwei anderen geständigen Täter – Wissam R. und Mohamed R. – gaben an „Schmiere“ gestanden und dafür gesorgt zu haben, dass die Straßenbeleuchtung am Tatort ausfiel. Für den 23jährigen Mohamed sei der Einbruch ein „echtes Abenteuer" gewesen. Er habe sich vor anderen beweisen und im Mittelpunkt stehen wollen. „Über die Konsequenzen habe ich nicht nachgedacht.“ Erst im Verlauf des Prozesses sei ihm die Bedeutung der Juwelen bewusst geworden. Der 26jährige Wissam ist bereits für den Raub einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum verurteilt worden. In Dresden sei er dabei gewesen, weil er sich für einen „Meisterdieb“ gehalten habe und mit dem Geld seinen Drogenkonsum finanzieren wollte.

Die angeklagten Brüder und Cousins des Berliner Remmo-Clans müssen sich auf eine Verurteilung wegen schweren Bandendiebstahls und Brandstiftung einstellen. Der Vorsitzende Richter betonte im Vorfeld der Geständnisse, dass glaubhafte Aussagen der Beschuldigten nötig seien, um eine Straferleichterung zu erwirken. Für drei der Angeklagten würde dann ihm zufolge ein Strafmaß von mindestens fünf Jahren und neun Monaten, höchstens aber sechs Jahren und neun Monaten verhängt werden. Die beiden jüngsten Angeklagten müssten nach Jugendstrafrecht mit mehrjährigen Haftstrafen rechnen. Wenn der Prozess am Freitag fortgesetzt wird, ist mit einem vierten Geständnis zu rechnen. Der fünfte Beschuldigte lehnte den Deal ab, der sechste streitet jede Beteiligung mit Verweis auf ein Alibi ab. Erst wenn auch die Befragung der Geständigen umfangreich und glaubhaft ausfällt, gilt der Deal der Prozessbeteiligten als bindend. Wie Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mitteilten, werden die Juwelen erst nach Prozessende im historischen Grünen Gewölbe wieder zu sehen sein.


18.01.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Kunstsparte:


Schmuck

Kunstsparte:


Edelsteine

Stilrichtung:


Barock

Bericht:


Hier ist alles Gold, was glänzt

Bericht:


Raub Grünes Gewölbe: Fahnder sichern Beute

Bericht:


Polizei sucht weiter nach Dresdner Dieben

Variabilder:

Die noch leere Vitrine im Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes
Die noch leere Vitrine im Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes









Auktionen

New York (2)

Ausstellungen

Aachen (6)

Ahrenshoop (4)

Albstadt (1)

Alkersum (1)

Appenzell (2)

Aschaffenburg (1)

Aschersleben (1)

Augsburg (1)

Backnang (2)

Bad Homburg vor der Höhe (1)

Baden-Baden (1)

Basel (10)

Bayreuth (2)

Bedburg-Hau (2)

Bergisch Gladbach (1)

Berlin (49)

Bern (1)

Bielefeld (3)

Bietigheim-Bissingen (1)

Bonn (8)

Bottrop (1)

Braunschweig (2)

Bremen (8)

Brühl (1)

Chemnitz (7)

Cottbus (4)

Donaueschingen (2)

Dresden (12)

Duisburg (6)

Düren (2)

Düsseldorf (4)

Emden (1)

Erfurt (3)

Essen (5)

Flensburg (1)

Frankfurt am Main (8)

Frankfurt an der Oder (1)

Friedrichshafen (2)

Gladbeck (1)

Glarus (2)

Graz (5)

Hagen (6)

Halle an der Saale (6)

Hamburg (11)

Hannover (4)

Heilbronn (1)

Herford (1)

Innsbruck (1)

Iserlohn (1)

Jena (3)

Karlsruhe (11)

Kassel (5)

Kiel (2)

Koblenz (1)

Krefeld (3)

Krems (7)

Köln (16)

Künzelsau (4)

Lausanne (3)

Leipzig (9)

Ludwigshafen (3)

Luzern (4)

Lübeck (6)

Mannheim (5)

Murnau (1)

Mönchengladbach (2)

München (14)

Münster (1)

Neu-Ulm (1)

Neuss (5)

Nürnberg (7)

Oberhausen (1)

Oldenburg (2)

Pforzheim (1)

Ravensburg (2)

Remagen (2)

Reutlingen (1)

Saarbrücken (2)

Salzburg (16)

Schweinfurt (2)

Schwäbisch Gmünd (1)

Schwäbisch Hall (3)

Selm (1)

Siegen (3)

Sindelfingen (5)

Singen (1)

Soest (3)

Solingen (1)

Solothurn (1)

Speyer (2)

St. Gallen (4)

Stuttgart (6)

Susch (1)

Tübingen (1)

Ulm (2)

Vaduz (6)

Wadgassen (1)

Waiblingen (1)

Waldenbuch (2)

Weil am Rhein (2)

West Hollywood (1)

Wien (20)

Wiesbaden (3)

Winterthur (10)

Worpswede (4)

Wuppertal (1)

Würzburg (3)

Zittau (1)

Zürich (1)

 zum Kalender




News von heute

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

News vom 30.01.2023

Pretiosen von Andreas Schmitten in Leipzig

Pretiosen von Andreas Schmitten in Leipzig

Österreichische Kunstpreise vergeben

Österreichische Kunstpreise vergeben

André Butzer in Friedrichshafen: Maikäfer flieg!

André Butzer in Friedrichshafen: Maikäfer flieg!

Frankfurt startet mit den Besten ins Neue Jahr

Frankfurt startet mit den Besten ins Neue Jahr

News vom 27.01.2023

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Bassenge Berlin - Hans Thiemann, Transparentes Gefilde, 1947

Phantastische Welten
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Frank Fluegel - Max Mavior Bentley Bomberski Movie

HARD TIMES CREATE STRONG MINDS by MAX MAVIOR.
Galerie Frank Fluegel

Frank Jäger - Retrospektie zum 70.
Galerie Klose - Essen





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce