Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Klaus Albrecht Schröder hört in der Albertina auf

Klaus Albrecht Schröder will nicht mehr: im kommenden Jahr gibt er seinen Posten als Direktor der Albertina ab

Klaus Albrecht Schröder will seinen Posten als Direktor der Albertina in Wien abgeben und sich nicht um eine sechste Amtsperiode bemühen. Seinen aktuellen Vertrag, der 2024 endet, werde er nicht verlängern. Das sagte er in einem Interview mit der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“. Bis dahin werde er das Haus mit Feuereifer und hoffentlich weiter so erfolgreich durch alle Krisen führen. So will der 67jährige noch das Essl Museum in Klosterneuburg bei Wien revitalisieren. „Ich kann nicht garantieren, dass ich in drei, vier Jahren noch denselben Veränderungswillen habe wie in den vergangenen Jahren“, nannte er als Grund für seinen Rückzug. Die großen Herausforderungen der nächsten Jahre könnten andere genauso bewältigen wie er. „Als längstdienender Albertina-Direktor, nach einem Vierteljahrhundert hier, nach neun Kulturministern und Bundeskanzlern, ist es auch gut, wenn es einmal vorbei ist, und man das Haus wohlbestallt in andere Hände legen kann“, bemerkte Schröder weiter.

Der Kunsthistoriker Klaus Albrecht Schröder leitet die Albertina seit 1999. Zuvor war er über ein Jahrzehnt Direktor des Bank Austria Kunstforums in Wien. Die auf Zeichnungen und Druckgrafik spezialisierte Albertina öffnete er einem breiten Publikum, präsentierte dafür auch Gemälde und Skulpturen und konnte einige bedeutende Privatsammlungen ans Haus holen, etwa die rund 500 Werke vom französischen Impressionismus bis zur Kunst der Gegenwart umfassende Kollektion Batliner oder die umfangreichen Bestände zur österreichischen Kunst von Karlheinz Essl. Das gefiel nicht allen seiner Direktorenkollegen in Wien, da Schröder mit der inhaltlichen Ausdehnung in deren traditionelle Domänen vordrang. Zudem überwachte er bis 2003 die Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten am Stammhaus, das seine Ausstellungsfläche von 150 Quadratmeter damit auf 5.000 Quadratmeter vergrößern konnte, eröffnete im Sommer 2000 die Albertina Modern als Dependance im Wiener Künstlerhaus und konnte die Besucherzahlen von rund 15.000 in den Jahren vor seiner Amtszeit auf gut eine Million vor der Corona-Pandemie steigern.


19.01.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Albertina

Bericht:


Frischer Wind in frisch renoviertem Haus

Bericht:


Sammlungen Batliner und Forberg in der Albertina

Bericht:


Moderne Architektur aus dem Büro Steinmayer & Mascher

Variabilder:

Klaus Albrecht Schröder
 will nicht mehr: im kommenden Jahr gibt er seinen Posten als Direktor der Albertina ab
Klaus Albrecht Schröder will nicht mehr: im kommenden Jahr gibt er seinen Posten als Direktor der Albertina ab








News vom 31.01.2023

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

News vom 30.01.2023

Pretiosen von Andreas Schmitten in Leipzig

Pretiosen von Andreas Schmitten in Leipzig

Österreichische Kunstpreise vergeben

Österreichische Kunstpreise vergeben

André Butzer in Friedrichshafen: Maikäfer flieg!

André Butzer in Friedrichshafen: Maikäfer flieg!

Frankfurt startet mit den Besten ins Neue Jahr

Frankfurt startet mit den Besten ins Neue Jahr

News vom 27.01.2023

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Bassenge Berlin - Hans Thiemann, Transparentes Gefilde, 1947

Phantastische Welten
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Frank Fluegel - Max Mavior Bentley Bomberski Movie

HARD TIMES CREATE STRONG MINDS by MAX MAVIOR.
Galerie Frank Fluegel

Frank Jäger - Retrospektie zum 70.
Galerie Klose - Essen





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce